Börse in Frankfurt

Trump-Aussagen zu China treiben Dax an

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
+
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Signale der Hoffnung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt haben dem Dax am Montag neuen Schwung verliehen. Der deutsche Leitindex setzte die Kursrally der vergangenen drei Wochen fort und stieg auf den höchsten Stand seit Juni vergangenen Jahres.

Am Ende stand für den Dax ein Plus von 0,37 Prozent auf 12.941,71 Punkte zu Buche. Der MDax gewann 0,45 Prozent auf 26.359,29 Punkte

US-Präsident Donald Trump glaubt im Handelsstreit mit China weiterhin an eine baldige Unterzeichnung eines Teilabkommens. "Wir liegen, würde ich sagen, ein bisschen vor dem Zeitplan, vielleicht deutlich vor dem Zeitplan", sagte Trump am Montag. "Wahrscheinlich werden wir es unterzeichnen."

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbraucherpreise sinken in der Eurozone
Verbraucherpreise sinken in der Eurozone
Donald Trump: US-Wirtschaft kündigt scheidendem Präsidenten Gefolgschaft - Sturm auf Kapitol als „Game Changer“
Donald Trump: US-Wirtschaft kündigt scheidendem Präsidenten Gefolgschaft - Sturm auf Kapitol als „Game Changer“

Kommentare