Nazi-Raubkunst: Werke aus dem Gurlitt-Fund

1 von 25
Vier der insgesamt 25 Werke aus dem spektakulären Münchner Kunstfund, die seit 11.11.2013 online einsehbar in der Lostart-Datenbank aufgelistet sind. Juristen nehmen an, dass es sich bei den Bildern um Nazi-Raubkunst handelt.
2 von 25
Hans Christoph: "Paar", Aquarell, 1924.
3 von 25
Eugène Delacroix: "Conversation mauresque sur une terrasse", undatierte Bleistiftzeichnung.
4 von 25
Carl Spitzweg: "Das Klavierspiel", Zeichnung, um 1840.
5 von 25
Antonio Canaletto: "Sa. Giustina in Prà della Vale" in Padua, Druckgrafik, 1751/1800.
6 von 25
Max Liebermann: "Reiter am Strand", Gemälde, 1901.
7 von 25
Christoph Voll: "Mönch", Aquarell, 1921.
8 von 25
Fritz Maskos: "Sinnende Frau", Druckgrafik, 1922.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Inzidenz steigt auf 553,2
WELT
Corona-Inzidenz steigt auf 553,2
Corona-Inzidenz steigt auf 553,2
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
WELT
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
Diese Aufnahme soll „eine der besten optischen Täuschungen“ zeigen - Sehen Sie den Kniff?
WELT
Diese Aufnahme soll „eine der besten optischen Täuschungen“ zeigen - Sehen Sie den Kniff?
Diese Aufnahme soll „eine der besten optischen Täuschungen“ zeigen - Sehen Sie den Kniff?
Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen
WELT
Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen
Lauterbach mit Hiobsbotschaft: „Die Delta-Variante verändert sich gerade“ - und könnte im Herbst bevorstehen

Kommentare