In 2,5 Metern Höhe

Rentnerin (88) bleibt mit Volvo V40 in Garagenwand stecken – Wie ist sie da nur hingekommen?

Eine Seniorin hat eine Garagenwand durchbrochen, ihr Auto bleibt in 2,5 Metern Höhe stecken.
+
Kurioser Unfall: Eine Seniorin hat eine Garagenwand durchbrochen, ihr Auto bleibt in 2,5 Metern Höhe stecken.

Glücklicherweise kann die Polizei die Rentnerin rechtzeitig aus dem Wrack ihres Volvo V40 in der Wand retten, bevor es zur Katastrophe kommt.

Seesen (Harz) – Die Bilder sind erschreckend, doch gleichzeitig fragt man sich, wie es die Seniorin angestellt hat, am Ende eine Garagenmauer zu durchbrechen. Glücklicherweise bleibt sie unverletzt und kann noch rechtzeitig aus den Trümmern gerettet werden. Doch wie der Unfall genau passiert ist, weiß nur die 88-Jährige aus Seesen allein. Die ältere Dame scheint sich wohl in der Gangwahl ihres Volvo V40 geirrt zu haben. Mit der Folge, dass die Fahrzeuglenkerin erst rückwärts mit dem Auto in einen Zaun rast und dann die Kontrolle über ihr Fahrzeug verliert. Das heißt, der Volvo schießt nach vorn in die Garage und anschließend mit Karacho gegen die Wand.

Dabei durchbricht der Volvo das geschlossene Garagentor sowie die dahinterliegende Mauer. Am Ende bleibt der silberne Wagen glücklicherweise noch rechtzeitig stehen, wie 24auto.de berichtet. Da das Gelände abschüssig ist, wäre das Fahrzeug ansonsten vornüber in die Tiefe gestürzt. Stattdessen hängt es in 2,5 Metern Höhe fest. Der Volvo ist ein Totalschaden und die Garage zertrümmert, wie Bilder zeigen. Und diese sind erschreckend. Schließlich ist die Rentnerin nur knapp einer lebensgefährlichen Situation entronnen. Doch glücklicherweise sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr Seesen schnell zur Stelle und können die ältere Dame aus ihrer misslichen Lage befreien. Wie durch ein Wunder hat sie den Vorfall unbeschadet überstanden. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Kommentare