Digitalisierung

Verschlafen deutsche Schulen die Digitalisierung?

An deutschen Schulen fehlt größtenteils neue Technik. Gemeinden und Lehrer können damit oft nicht umgehen oder lehnen digitales Arbeiten schlicht ab.

Eltern und Experten machen sich Sorgen, dass Deutschland die Digitalisierung verschläft. Eine ganze Generation läuft Gefahr, in der Schule zu schlecht auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet zu werden, fürchten Fachleute. Die Gründe für diese Entwicklung sind unterschiedlich. Manche Kommunen scheuen als Schulträger die Kosten für die Technik. Manchmal fehlt auch einfach eine ausreichende Bandbreite für eine vernünftige Datenübertragung. Oder die Lehrer selbst scheuen die Tücken der Technik. Dabei gibt es unendlich viele Möglichkeiten, klassische und digitale Medien nebeneinander einzusetzen und zu kombinieren. Das zeigt die Messe didacta in Köln.

Rubriklistenbild: © Stefan Tappert

Auch interessant:

Meistgelesen

Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Als dieses Bild entsteht, denkt ein Mann er wäre allein im Büro - später merkt er, dass das nicht so war
Als dieses Bild entsteht, denkt ein Mann er wäre allein im Büro - später merkt er, dass das nicht so war
Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt
Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar

Kommentare