Aufgelöst

Darum hat der Februar 28 Tage

Haben Sie sich auch schon immer gefragt, warum der Februar eigentlich 28 Tage hat? Hier kommt die Antwort.

Unser Kalender hatte 800 v. Chr. noch 10 Monate. Ein Februar war gar nicht vorgesehen. Da die Wintermonate aus landwirtschaftlicher Sicht unbedeutend waren, wurden sie aus dem nur 304 Tage dauernden Kalender weggestrichen.

Das änderte sich erst mit König Numa Pompilius im Jahre 713 v. Chr., der den Januar und Februar einführte und das Jahr in 355 Tage einteilte. 

Weitere Änderungen im Kalender führten zu Verwirrungen, bis schließlich Cäsar das 365-Tage-Jahr einführte, das wir bis heute haben. Alle weiteren Details im Video.

Rubriklistenbild: © pixabay/Clker-Free-Vector-Images

Auch interessant:

Meistgelesen

Spektakulärer Feuerball über Deutschland: Kitesurfer filmt zufällig und traut seinen Augen kaum
Spektakulärer Feuerball über Deutschland: Kitesurfer filmt zufällig und traut seinen Augen kaum
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
Sängerin Marina Trost in Südsee vermisst: Sie wollte mit Walen schwimmen
Sängerin Marina Trost in Südsee vermisst: Sie wollte mit Walen schwimmen
„Es wird schwerfallen, das zu sehen“: Mutter postet bewegendes Bild ihres krebskranken Sohnes (4) 
„Es wird schwerfallen, das zu sehen“: Mutter postet bewegendes Bild ihres krebskranken Sohnes (4) 

Kommentare