Aufgelöst

Darum hat der Februar 28 Tage

Haben Sie sich auch schon immer gefragt, warum der Februar eigentlich 28 Tage hat? Hier kommt die Antwort.

Unser Kalender hatte 800 v. Chr. noch 10 Monate. Ein Februar war gar nicht vorgesehen. Da die Wintermonate aus landwirtschaftlicher Sicht unbedeutend waren, wurden sie aus dem nur 304 Tage dauernden Kalender weggestrichen.

Das änderte sich erst mit König Numa Pompilius im Jahre 713 v. Chr., der den Januar und Februar einführte und das Jahr in 355 Tage einteilte. 

Weitere Änderungen im Kalender führten zu Verwirrungen, bis schließlich Cäsar das 365-Tage-Jahr einführte, das wir bis heute haben. Alle weiteren Details im Video.

Rubriklistenbild: © pixabay/Clker-Free-Vector-Images

Auch interessant:

Meistgelesen

Ehepaar fährt über die niederländische Grenze - plötzlich klicken die Handschellen
Ehepaar fährt über die niederländische Grenze - plötzlich klicken die Handschellen
"Anonymer Hinweis": Führungskraft der Polizei soll Kolleginnen sexuell belästigt haben
"Anonymer Hinweis": Führungskraft der Polizei soll Kolleginnen sexuell belästigt haben
Polizei macht diesen brisanten Fund - mit schwerwiegenden Folgen für den Besitzer
Polizei macht diesen brisanten Fund - mit schwerwiegenden Folgen für den Besitzer
Wohnhaus vor Zwangsversteigerung explodiert - Polizei fahndet nach Besitzer
Wohnhaus vor Zwangsversteigerung explodiert - Polizei fahndet nach Besitzer

Kommentare