Über 100 Straftaten

Verbrecher-Familie aus Brandenburg gefasst

Gransee - Diverse Brandstiftungen, Keller- und Ladeneinbrüche und Betrugsdelikte werden einer Familie aus Brandenburg zur Last gelegt. Die Polizei hat das Verbrecher-Trio nun gefasst.

Eine Familie mit mutmaßlich über 100 Straftaten auf dem Kerbholz hat die Polizei in Brandenburg gefasst. Dem Trio werden diverse Brandstiftungen, Keller- und Ladeneinbrüche sowie Betrugs- und Verkehrsdelikte im Raum Gransee nördlich von Berlin zur Last gelegt, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Neuruppin am Freitag sagte.

Gegen den 24 Jahre alten Mann und seine 37 Jahre alte Ehefrau sei Haftbefehl erlassen worden. Komplettiert wird das Verbrecher-Team laut Staatsanwaltschaft durch den 16-jährigen Sohn der Frau. Der Jugendliche sei aber wieder auf freiem Fuß.

16-Jähriger Sohn in Berlin festgenommen

Die beiden Erwachsenen waren bereits am Mittwoch in ihrer Wohnung in Zehdenick festgenommen worden. Den 16-Jährigen fassten Fahnder in Berlin.

Bei Hausdurchsuchungen fanden Beamte Diebesgut und Tatwerkzeuge. Die Brände soll die kriminelle Familie gelegt haben, um die Einbrüche zu vertuschen. Das Trio hat die vorgeworfenen Straftaten laut Staatsanwaltschaft teilweise gestanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbid)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Omikron-Test positiv? Diese Medikamente sollten Sie vorsichtshalber in der Hausapotheke haben
WELT
Omikron-Test positiv? Diese Medikamente sollten Sie vorsichtshalber in der Hausapotheke haben
Omikron-Test positiv? Diese Medikamente sollten Sie vorsichtshalber in der Hausapotheke haben
Griechenland: Heftige Gas-Explosion erschüttert Zentrum von Athen
WELT
Griechenland: Heftige Gas-Explosion erschüttert Zentrum von Athen
Griechenland: Heftige Gas-Explosion erschüttert Zentrum von Athen
Explosion in Athen mit Schwerverletztem - Ursache Gas?
WELT
Explosion in Athen mit Schwerverletztem - Ursache Gas?
Explosion in Athen mit Schwerverletztem - Ursache Gas?
„Alle drei Sekunden 100 neue Fälle“: WHO sieht Pandemie-Ende - aber warnt aber vor neuen Varianten
WELT
„Alle drei Sekunden 100 neue Fälle“: WHO sieht Pandemie-Ende - aber warnt aber vor neuen Varianten
„Alle drei Sekunden 100 neue Fälle“: WHO sieht Pandemie-Ende - aber warnt aber vor neuen Varianten

Kommentare