Zahlreiche Verletzte

Tornados und Hagelstürme: Drei Kinder sterben bei heftigen Unwettern in den USA

+
Mehr als 30 Häuser wurden beschädigt, als Franklin (USA) von einem schwerem Unwetter heimgesucht wurde.

Extremwetter im Süden der USA - Tornados und Hagelstürme halten die Rettungsdienste auf Trab. Drei Kinder sterben, viele Menschen werden verletzt.

Dallas - Dramatische Szenen in den USA: Bei schweren Unwettern mit Tornados, Hagelstürmen und Überschwemmungen sind im Süden der Vereinigten Staaten mindestens drei Kinder ums Leben gekommen. 

Im Angelina County im Osten von Texas starben zwei Kinder, als das Auto, in dem sie mit ihren Eltern unterwegs waren, von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Die Kinder im Alter von acht und drei Jahren waren auf der Stelle tot. In West Monroe im benachbarten Bundesstaat Louisiana ertrank ein 13-Jähriger in einem Überschwemmungsgebiet.

Unwetter in den USA: Schwerverletzte werden mit Hubschraubern abtransportiert

Dutzende Menschen wurden in Texas durch Tornados verletzt. In Franklin mussten nach Angaben der Rettungsdienste zwischen 30 und 40 Menschen behandelt werden, der Gesundheitszustand von fünf Menschen sei kritisch. Die Schwerverletzten wurden mit Hubschraubern abtransportiert.

Die meisten Opfer wurden nach einer Veranstaltung in der archäologischen Stätte Caddo Mounds behandelt. Dort habe ein Tornado schwere Schäden angerichtet.

Die Tornados sorgten zudem im Osten von Texas für massive Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume und für Stromausfall. Zahlreiche Gebäude seien beschädigt worden, hieß es.

Immer wieder kommt es in den USA zu verheerenden Stürmen. Besonders im Herbst haben die Vereinigten Staaten mit Hurrikans zu kämpfen. Erst vor wenigen Monaten wütete „Michael“ mit voller Wucht - und forderte zahlreiche Todesopfer.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei kontrolliert Fahrzeug mit zwei jungen Frauen und entdeckt Unglaubliches 
Polizei kontrolliert Fahrzeug mit zwei jungen Frauen und entdeckt Unglaubliches 
Polizei-Kontrolle: Beamte können nicht glauben, was Frau mit Zulassungsbescheinigung macht
Polizei-Kontrolle: Beamte können nicht glauben, was Frau mit Zulassungsbescheinigung macht
Behörden verbieten beliebte Tradition in Oberbayern - das Vorgehen sorgt für Unverständnis
Behörden verbieten beliebte Tradition in Oberbayern - das Vorgehen sorgt für Unverständnis
45-Jährige behauptet, sie sehe halb so alt aus - und sei zu hübsch für einen Mann
45-Jährige behauptet, sie sehe halb so alt aus - und sei zu hübsch für einen Mann

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion