Vor spanischer Küste

13 Tonnen Haschisch auf Jacht beschlagnahmt

Rom - Die italienische Finanzpolizei hat vor der spanischen Küste 13 Tonnen Haschisch beschlagnahmt. Drei Menschen wurden festgenommen.

Die italienische Finanzpolizei hat vor der spanischen Mittelmeerküste 13 Tonnen Haschisch auf einer Jacht beschlagnahmt. Zwei einschlägig vorbestrafte Spanier und ein Bürger aus Litauen seien dabei festgenommen worden. Das Rauschgift sei bereits am Mittwoch nach einer längeren Verfolgung des Bootes mit britischer Flagge vor der spanischen Insel Alborán entdeckt worden, teilte die Finanzpolizei am Freitag in Rom mit. Die Ware war auf mehr als 500 Päckchen verteilt und für den europäischen Markt bestimmt. Unterstützt wurden die Italiener von einem Patrouillenboot der spanischen Guardia Civil.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Deutschland zahlt noch 56 Millionen für Ersten Weltkrieg
WELT
Deutschland zahlt noch 56 Millionen für Ersten Weltkrieg
Deutschland zahlt noch 56 Millionen für Ersten Weltkrieg
Missbrauch von Nonnen: Papst spricht von einem besonders schockierenden Fall
WELT
Missbrauch von Nonnen: Papst spricht von einem besonders schockierenden Fall
Missbrauch von Nonnen: Papst spricht von einem besonders schockierenden Fall
Hackerangriff wegen Corona-Impfstoff: Steckt Russland dahinter? Mehrere Länder erheben Vorwürfe
WELT
Hackerangriff wegen Corona-Impfstoff: Steckt Russland dahinter? Mehrere Länder erheben Vorwürfe
Hackerangriff wegen Corona-Impfstoff: Steckt Russland dahinter? Mehrere Länder erheben Vorwürfe
Selenskyj wütend über Vorschlag von Kissinger: Tritt die Ukraine jetzt Gebiete an Russland ab?
WELT
Selenskyj wütend über Vorschlag von Kissinger: Tritt die Ukraine jetzt Gebiete an Russland ab?
Selenskyj wütend über Vorschlag von Kissinger: Tritt die Ukraine jetzt Gebiete an Russland ab?

Kommentare