Drama auf der Alm

Schweizer Kühe töten 77-jährige Berlinerin

kuh-schweiz-trampelt-touristin-tot-dpa
1 von 2
Eine Kuh hat in der Schweiz eine Berliner Touristin getötet.
kuh-schweiz-trampelt-touristin-tot-dpa
2 von 2
Eine Kuh hat in der Schweiz eine Berliner Touristin getötet.

Laax - Drama auf der Alm: Eine Wanderin aus Deutschland ist in der Schweiz von Kühen zu Tode getrampelt worden.

Die 77 Jahre alte Touristin aus Berlin wollte am Freitag bei Laax (Kanton Graubünden) auf dem Weg von einem Bergrestaurant zu einer Bergstation zwischen einer eingezäunten Herde durchspazieren, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Dabei attackierten die Tiere die Frau. Ein Notarzt, der von einem Radfahrer alarmiert worden sei, habe nur noch den Tod feststellen können.

Bei den Tieren handelte es sich laut Polizei um Mutterkühe, die sich vermutlich bedrängt fühlten und ihre Kälber schützen wollten. Am Wanderweg rund um die Alpweide warnten laut Polizei Schilder davor, den Mutterkühen zu nahe zu kommen.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen
Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen
37 Studenten brechen Uni-Prüfung zeitgleich ab - dann wird es wirklich kurios
37 Studenten brechen Uni-Prüfung zeitgleich ab - dann wird es wirklich kurios
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.