Großer Coup für Ermittler

Schiff mit 20 Tonnen Drogen vor Sizilien gestoppt

Palermo - Ein Schiff ohne Flagge ließ die italienische Küstenwache vor Sizilien stutzig werden. Zu Recht: An Bord befanden sich nach Polizeiangaben 20 Tonnen Haschisch.

Die italienischen Behörden haben vor der sizilianischen Küste ein Schiff mit 20 Tonnen Haschisch aufgebracht. Die zehnköpfige Besatzung des Drogen-Schiffs sei festgenommen worden, teilte die Finanzpolizei am Sonntag mit. Erst vor wenigen Tagen hatte die italienische Küstenwache ein Schiff mit mehr als 40 Tonnen Haschisch an Bord im Mittelmeer gestoppt und 16 Besatzungsmitglieder festgenommen.

Nach Polizeiangaben waren beide Schiffe auf derselben Route von der Straße von Gibraltar ins Mittelmeer unterwegs. Die Behörden wurden auf das zweite Drogenschiff aufmerksam, weil es ohne Flagge fuhr.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Meistgelesen

Schwerer Unfall auf der A3: Ein Toter und neun Schwerverletzte
WELT
Schwerer Unfall auf der A3: Ein Toter und neun Schwerverletzte
Schwerer Unfall auf der A3: Ein Toter und neun Schwerverletzte
Verlängertes Wochenende: Wo in Bayern die längsten Staus drohen - und wie Sie sich vorbereiten
WELT
Verlängertes Wochenende: Wo in Bayern die längsten Staus drohen - und wie Sie sich vorbereiten
Verlängertes Wochenende: Wo in Bayern die längsten Staus drohen - und wie Sie sich vorbereiten
Weltärzte-Chef: „Thema Affenpocken wird bald erledigt sein“ - doch nächstes EU-Land meldet ersten Fall
WELT
Weltärzte-Chef: „Thema Affenpocken wird bald erledigt sein“ - doch nächstes EU-Land meldet ersten Fall
Weltärzte-Chef: „Thema Affenpocken wird bald erledigt sein“ - doch nächstes EU-Land meldet ersten Fall
Unwetter in Deutschland: Experte warnt erneut vor Tornados
WELT
Unwetter in Deutschland: Experte warnt erneut vor Tornados
Unwetter in Deutschland: Experte warnt erneut vor Tornados

Kommentare