Einsatz ging die ganze Nacht

Razzia im Ruhrgebiet: Steuerfahnder haben Gaststätten im Visier

Eine Razzia der Polizei Oberhausen und des Hauptzollamtes Duisburg richtet sich gegen illegales Glücksspiel. 
+
Eine Razzia der Polizei Oberhausen und des Hauptzollamtes Duisburg richtet sich gegen illegales Glücksspiel. 

Kurz vor Mitternacht ist im Ruhrgebiet ein Einsatz der Polizei Oberhausen und der Steuerfahndung Duisburg gestartet. Die Razzia richtete sich gegen Gaststätten.

Um 23.30 Uhr ist am Montag (14. September) eine Razzia der Polizei Oberhausen, des Hauptzollamtes Duisburg und der Steuerfahndung gestartet, wie RUHR24.de* berichtet. 

Im Visier der Groß-Razzia im Ruhrgebiet standen Gaststätten.* Es geht um illegales Glücksspiel der organisierten Kriminalität. Die Polizei sei in der Lage gewesen,Beweismaterial zu sichern. Zudem sind Glücksspielautomaten konfisziert worden. 

Insgesamt hätten die Beamten 28 Gaststätten und Sportwetten-Lokale durchsucht. 25 davon hätten sich in Oberhausen befunden. Der Rest in Essen, Duisburg, Voerde, Mülheim und Bottrop. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Krise: Weiteres Tönnies-Werk soll überprüft werden – zweiter Ausbruch befürchtet
Corona-Krise: Weiteres Tönnies-Werk soll überprüft werden – zweiter Ausbruch befürchtet
12.000 Kinder in ganz Bayern getestet: Studie enthüllt hohe Corona-Dunkelziffer bei Kindern
12.000 Kinder in ganz Bayern getestet: Studie enthüllt hohe Corona-Dunkelziffer bei Kindern
Schrecklicher Unfall: Autos krachen frontal zusammen - Drei Menschen sterben
Schrecklicher Unfall: Autos krachen frontal zusammen - Drei Menschen sterben
Erdbeben und Tsunami verwüsten Insel und Küste - Jugendliche sterben auf Heimweg von Schule - Video zeigt Tsunami
Erdbeben und Tsunami verwüsten Insel und Küste - Jugendliche sterben auf Heimweg von Schule - Video zeigt Tsunami

Kommentare