Tötete er noch öfter?

Serienkiller in Kanada gefasst: Gärtner steckte Leichen in Blumenkübel

In Kanada ist ein  Serienmörder gefasst worden. Der Landschaftsgärtner soll mindestens fünf Männer getötet haben - doch die Polizei hat einen düsteren Verdacht.

Toronto - In Kanada soll ein Landschaftsgärtner mindestens fünf Männer aus der Schwulenszene getötet haben. Wie die Polizei am Montag in Toronto mitteilte, wird der Mitte Januar wegen zwei Morden festgenommene 66-Jährige mittlerweile mit drei weiteren Todesfällen in Verbindung gebracht. In großen Blumenkübeln seien menschliche Überreste gefunden worden. Die Polizei gehe zudem von weiteren Opfern aus und durchsuche jetzt rund 30 Arbeitsstätten des Mannes in und um Toronto.

Bei den fünf Opfern handele es sich um Homosexuelle ab 40 Jahren, teilte die Polizei weiter mit. Mindestens einer der Männer habe eine sexuelle Beziehung mit dem mutmaßlichen Täter gehabt. Die Polizei will nun weitere Vermisstenfälle seit dem Jahr 2010 prüfen und rief alle Bürger auf, für die der mutmaßliche Täter gearbeitet hatte, sich zu melden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Mann erschießt zwei Polizisten bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Mann erschießt zwei Polizisten bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Dunja Hayali nach Halle-Schießerei mit extremem Vorwurf konfrontiert - „Im Gegensatz zu Ihnen ...“
Dunja Hayali nach Halle-Schießerei mit extremem Vorwurf konfrontiert - „Im Gegensatz zu Ihnen ...“
Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten
Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten

Kommentare