Blutbad auf Party von Jugendlichen

Ciudad Juarez - Bewaffnete Angreifer haben in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juarez eine Party von Jugendlichen gestürmt und 13 Menschen getötet.

Die Opfer des Überfalls vom Samstagabend waren 15 bis 20 Jahre alt. Sanitäter und Polizisten brachten mehr als 20 Verletzte ins Krankenhaus. Augenzeugen berichteten der Polizei, dass mindestens 15 Männer das Fest angegriffen hätten. Ciudad Juarez ist ein Zentrum der Drogenkriminalität. Im vergangenen Jahr kamen in der an Texas grenzenden Stadt rund 2.500 Menschen gewaltsam ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Mann schießt Foto in Büro - erst danach bemerkt er, dass er nicht alleine war 
Mann schießt Foto in Büro - erst danach bemerkt er, dass er nicht alleine war 
Mordfall Maria Baumer: Ermittler mit abscheulichem Verdacht - Verlobter immer mehr im Visier
Mordfall Maria Baumer: Ermittler mit abscheulichem Verdacht - Verlobter immer mehr im Visier
Ein Toter bei Explosion in Mehrfamilienhaus - Identität des Toten nun klar 
Ein Toter bei Explosion in Mehrfamilienhaus - Identität des Toten nun klar 
Dieser Zettel eines Nachbarn beinhaltet eine Drohung - „Sie Penner!“
Dieser Zettel eines Nachbarn beinhaltet eine Drohung - „Sie Penner!“

Kommentare