Brutale Attacke

Blutender Mann dreht völlig durch – Zwei Polizisten verletzt

In Lindenfels im Odenwald ist ein blutender Mann plötzlich durchgedreht. Er attackiert zwei Polizisten – mit schweren Folgen.
+
In Lindenfels im Odenwald ist ein blutender Mann plötzlich durchgedreht. Er attackiert zwei Polizisten – mit schweren Folgen.
  • Christian Weihrauch
    VonChristian Weihrauch
    schließen

In Lindenfels im Odenwald ist ein blutender Mann plötzlich durchgedreht. Er attackiert zwei Polizisten – mit schweren Folgen.

  • Ein blutender Mann rastet in Lindenfels im Odenwald aus 
  • Er verletzt zwei Polizisten
  • Ein Beamter konnte nicht mehr seinen Dienst verrichten

Lindenfels - Bei einem Polizeieinsatz am frühen Montagmorgen (30.12.) in Lindenfels im Odenwald  sind zwei Polizisten verletzt worden. Ein Beamter trug so schwere Verletzungen davon, dass er den Dienst einstellen musste, berichtet die Polizei.

Lindenfels: Blutender Mann greift Polizisten an

Gegen 1.45 Uhr hatten Anwohner aus dem Buchweg in Lindenfels über den Notruf die Polizei alarmiert und einen schreienden und randalierenden Mann auf der Straße gemeldet. Der Unbekannte blutete und hatte bereits eine Tür eingeschlagen und parkende Autos beschädigt. Sofort alarmierte Streifen trafen den Beschriebenen vor Ort an.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann in Lindenfels umgehend die eintreffenden Polizisten attackiert haben. Bei seiner anschließenden Festnahme biss er einen Polizeibeamten durch den Handschuh und verletzte ihn zusätzlich im Gesicht. Er musste ärztlich betreut werden und konnte den Dienst nicht mehr fortsetzen. Sein Kollege erlitt Verletzungen am Knie sowie an der Hand.

Mann rastet in Lindenfels aus – Polizei steht vor Rätsel

Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen 28-Jährigen handelt, der zuvor in der Wohnung eines 25 Jahre alten Mannes in Lindenfels war. Dort soll er laut Zeugenaussagen ausgerastet sein, randalierte anschließend in dem Anwesen und verletzte sich dabei.

Ob Drogenkonsum Grund für sein Handeln in Lindenfels war, steht bislang noch nicht fest. Anschließend verließ er die Wohnung, bis er schließlich von der Polizeistreife aufgegriffen wurde. Aufgrund seiner Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Hier wurde unter anderem eine Blutentnahme durchgeführt.

Angriff in Lindenfels: Mann muss sich verantworten

In dem eingeleiteten Verfahren wegen des Verdachts des Widerstands und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte muss sich der 28 Jahre alte Mann jetzt in einem Verfahren verantwortlichen. chw

Ein 29 Jahre alter Traktorfahrer hat sich jüngst im südhessischen Lindenfels mit seinem Fahrzeug überschlagen und dabei schwer verletzt, berichtet op-online.de*  

Die Polizei wird zu einem eskalierten Familienstreit im Odenwald gerufen*. Schon vor dem Haus hören die Beamten laute Hilferufe. Dann müssen sie heftig eingreifen.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Meistgelesen

Fall Maddie: Die Polizei hat nur noch elf Wochen Zeit, sie zu finden
WELT
Fall Maddie: Die Polizei hat nur noch elf Wochen Zeit, sie zu finden
Fall Maddie: Die Polizei hat nur noch elf Wochen Zeit, sie zu finden
Brutaler Sternenkampf zeigt Forschern, wie unsere Sonne sterben wird
WELT
Brutaler Sternenkampf zeigt Forschern, wie unsere Sonne sterben wird
Brutaler Sternenkampf zeigt Forschern, wie unsere Sonne sterben wird
Vulkan auf Bali spuckt Lava und kilometerweite Aschewolke
WELT
Vulkan auf Bali spuckt Lava und kilometerweite Aschewolke
Vulkan auf Bali spuckt Lava und kilometerweite Aschewolke
Drama auf Hundeübungsplatz: Schäferhund beißt Besitzerin tot und greift dann Polizistin an
WELT
Drama auf Hundeübungsplatz: Schäferhund beißt Besitzerin tot und greift dann Polizistin an
Drama auf Hundeübungsplatz: Schäferhund beißt Besitzerin tot und greift dann Polizistin an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion