Halbleiter-Krise

Kurzarbeit bis 2022 möglich - Daimler-Mitarbeiter sind betroffen

Ein Daimler-Mitarbeiter geht auf dem Werksgelände
+
Die Kurzarbeit könnte bei Daimler länger dauern als erhofft.

Das Stuttgarter Unternehmen rechnet laut einem Bericht damit, dass die Kurzarbeit deshalb noch länger dauert. Die Daimler AG ächzt unter dem Chip-Mangel.

Stuttgart - Die Chipkrise hat nach wie vor erhebliche Auswirkungen auf die Autoindustrie in Deutschland. Betroffen davon ist auch die Daimler AG. Aufgrund fehlender elektronischer Bauteile musste der Autohersteller bereits im Februar die Produktion im Rastatter Werk stoppen. Die Halbleiter-Krise erreichte Ende April auch das Werk in Bremen und zuletzt auch die „Factory 56“ in Sindelfingen, wo die S-Klasse und das elektrisch angetriebene Pendant, der EQS, produziert werden. Tausende Mitarbeiter wurden deshalb in die Kurzarbeit geschickt. Wie BW24* berichtet, ist bei Daimler Kurzarbeit sogar bis 2022 möglich.

Die Daimler AG hat zwar die Corona-Krise gut überstanden, nun aber setzt dem Konzern jedoch die Halbleiter-Krise zu. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Abwärtstrend gestoppt: RKI meldet steigende Inzidenz - Spahn findet Veranstaltungs-Regeln „verwirrend“
WELT
Corona-Abwärtstrend gestoppt: RKI meldet steigende Inzidenz - Spahn findet Veranstaltungs-Regeln „verwirrend“
Corona-Abwärtstrend gestoppt: RKI meldet steigende Inzidenz - Spahn findet Veranstaltungs-Regeln „verwirrend“
Amoklauf in Russland: Acht Tote an Universität - erste Details zum Schützen
WELT
Amoklauf in Russland: Acht Tote an Universität - erste Details zum Schützen
Amoklauf in Russland: Acht Tote an Universität - erste Details zum Schützen
Stéphanie von Monaco - Prinzessin nennt Details zu royalem Baby-Glück
WELT
Stéphanie von Monaco - Prinzessin nennt Details zu royalem Baby-Glück
Stéphanie von Monaco - Prinzessin nennt Details zu royalem Baby-Glück
Entscheidung ist gefallen: Keine Zuschauer bei Olympia 2021 in Tokio
WELT
Entscheidung ist gefallen: Keine Zuschauer bei Olympia 2021 in Tokio
Entscheidung ist gefallen: Keine Zuschauer bei Olympia 2021 in Tokio

Kommentare