Schnuppertest machen

Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten

+
Das neue Karnevals-Kostüm sollte man vor dem ersten Tragen waschen. Foto: Caroline Seidel

Bei Faschingskostümen zählt nur das Aussehen und die gelungene Verkleidung? Nicht ganz. In einigen Kostümen können Weichmacher und Schadstoffe enthalten sein. Wie sich Feiernde davor am besten schützen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Vorsicht beim Verkleiden: Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten. Vor dem Tragen gehören die Outfits daher möglichst in die Waschmaschine, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Wer Leggings und T-Shirt drunterzieht, schützt die Haut vor direktem Kontakt. Generell verrät schon der Geruch von Plastikschwertern, Kunststoffflügeln oder Klebetattoos die Weichmacher oder anderen Schadstoffe. Riechen Jecken beim Schnuppertest zu viel Chemie, sollten sie lieber auf Selbstgebasteltes zurückgreifen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
Suchbild: Erspähen Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft
Suchbild: Erspähen Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast niemand schafft
Pfingsten 2020: Welche Bedeutung hat der Feiertag und wer hat frei?
Pfingsten 2020: Welche Bedeutung hat der Feiertag und wer hat frei?

Kommentare