Ein Kardinal plaudert aus

Flammende Rede machte Franziskus zum Papst

+
Der kubanische Kardinal Jaime Ortega y Alamino ist offen gegenüber der Presse, wie hier im Jahr 2010.

Havanna - Unter 115 stimmberechtigten Kardinälen setzte sich Jorge Bergoglio durch - und wurde Papst Franziskus. Wie ihm der Wahlsieg gelang, hat jetzt ein kubanischer Kardinal verraten

Vor seiner Wahl hat der neue Papst Franziskus nach Darstellung eines kubanischen Kardinals heftige Kritik am Zustand der katholischen Kirche geäußert. Diese sei zu sehr mit sich selbst beschäftigt und müsse sich wieder mehr nach außen orientieren, gab Kardinal Jaime Ortega die Worte wieder, die Franziskus vor seiner Wahl noch als Kardinal Jorge Bergoglio vor seinen Mitkardinälen sprach.

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
1973 war Bergoglio noch einfacher Priester. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Hochzeitsfoto der Eltern Bergoglios, Regina Maria Sivori and Mario Jose Bergoglio, aus dem Jahr 1935. Ein Jahr später wurde Bergoglio geboren. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Bergoglio (rechts, zusammen mit zwei Klassenkameraden) ging in den frühen 50er-Jahren in eine Schule in Buenos Aires © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Bergoglios Vater, Mario Jose Bergoglio (Mitte) mit seinen Eltern, Juan und Magarita Vasallo in Buenos Aires (Foto undatiert) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
In diesem Gebäude in Buenos Aires, einst eine technische Schule, machte Bergoglio seinen Abschluss als Chemietechniker. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus
In einem Seminar lehrte Bergoglio (hier ein Bild aus dem Jahr 1966) Literatur und Psychologie. © ap/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
1969 bekam Bergoglio seine Priestweihe. Hier posiert er (hintere Reihe, 2. v. l.) mit seiner Familie. (Foto undatiert) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus
Bereits als Priester leitete Bergoglio (r., Foto aus dem Jahr 1973) viele Messen. © ap/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus
Papst Johannes Paul II. ernannte Bergoglio 2001 zum Kardinal. © ap/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Dieses Slum von Buenos Aires besuchte Bergoglio zu seiner Zeit als Erzbischof oft. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Bergoglio ist Anhänger des Fußballteams von San Lorenzo de Almagro. (Foto aus dem Jahr 2011) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Bergoglio ist Mitglied des Fanclubs. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Papst Benedikt XVI. bei einem Treffen mit Kardinal Bergoglio im Jahre 2007. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Erzbischof Bergoglio bei einer Messe für Drogenabhängige und Arme aus dem Jahr 2008. © dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Die Präsidentin Argentiniens, Cristina Fernandez, soll ein eher kühles Verhältnis zum neuen Papst haben. (Foto aus dem Jahr 2008) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Bergoglio fuhr noch als Kardinal von Buenos Aires mit der U-Bahn. (Foto aus dem Jahr 2008) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Kardinal Bergoglio beim Heiligen Abendmahl (Foto aus dem Jahr 2009) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Kardinal Bergoglio bei einer Messe (Foto aus dem Jahr 2009). © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Die Volksnähe hat er sich bewahrt: Bergoglio trinkt Mate, das Nationalgetränk Argentiniens. (Foto aus dem Jahr 2013) © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Kardinal Bergoglio einen Tag vor Beginn des Konklaves, bei dem er zum neuen Papst gewählt wurde. © dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.
Als Papst nennt er sich Franziskus - nach dem Heiligen Franz von Assisi. © AP/dpa
Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus
Die jüngste Stimme von Papst Bergoglio, María Elena Bergoglio (65), hat ihren Pass erneuert, um ihren Bruder in Rom besuchen zu können. © dpa

„Die Kirche ist aufgerufen, aus sich selbst herauszugehen und sich an die Ränder zu bewegen - nicht nur an die geografischen, sondern an die existenziellen: die der Sünde, des Leidens, der Ungerechtigkeit, der Ignoranz und der Distanz von Religion, des Denkens und des Leids“, habe Bergoglio gesagt. Später habe ihm Bergoglio eine handgeschriebene Version seiner Bemerkungen gegeben und ihm erlaubt, sie zu verbreiten, sagte Ortega dem katholischen Magazin „Palabra Nueva“.

Amtseinführung: Papst badet in der Menge

Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © dpa/AP
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa
Ein Papst zum Anfassen: Bevor Papst Franziskus die Insignien seines Amtes entgegennahm und seinen Amtsbeginn mit einer großen Messe auf dem Petersplatz einleutete, mischte er sich unters Volk. © AP/dpa

Kardinal Ortega fügte hinzu: „Kardinal Bergoglio hat eine Rede gehalten, die ich für meisterhaft, aufschlussreich, mitreißend und wahr hielt.“ Diese Bemerkungen zeigten die Richtung, in die der neue Papst die Kirche führen wolle. Bergoglio habe auch vor der Gefahr der Stagnation, vor Selbstbezogenheit und „theologischem Narzismus“ gewarnt.

Ortega hatte Bergoglios Äußerungen bereits am Wochenende in einer Messe enthüllt. Sie wurden am Dienstag auf der Webseite von „Palabra Nueva“ veröffentlicht. Der Argentinier Bergoglio war am 13. März vom Konklave der Kardinäle zum neuen Pontifex bestimmt worden.

AP

Auch interessant:

Meistgelesen

Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Als dieses Bild entsteht, denkt ein Mann er wäre allein im Büro - später merkt er, dass das nicht so war
Als dieses Bild entsteht, denkt ein Mann er wäre allein im Büro - später merkt er, dass das nicht so war
Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt
Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar
Dieses Bild macht viele verrückt - Detail ist nur für gute Augen sichtbar

Kommentare