Ein Häufchen pro Woche

Polizei sucht diese Joggerin: Sie erledigt regelmäßig großes Geschäft in fremdem Garten

+
Seit sieben Wochen hinterlässt die Joggerin (l.) ihr großes Geschäft im Garten (r.) der Familie Budde.

Regelmäßig kommt eine Joggerin in den Garten einer Familie in Colorado Springs und hinterlässt ihr großes Geschäft. Doch jeder Versuch das zu unterbinden scheiterte. 

Colorado Springs - Seit sieben Wochen muss sich Familie Budde in Colorado Springs mit einer Angelegenheit rumschlagen, die zum Himmel stinkt. Wie bild.de berichtet, kommt eine Joggerin regelmäßig in den frühen Morgenstunden in ihren Garten und hinterlässt ihr großes Geschäft - obwohl die nächste öffentliche Toilette nur wenige Meter entfernt ist. 

Sie wurde dabei schon mehrfach erwischt. Als dies das erste Mal passierte, entdeckten die Kinder der Familie die Joggerin. Die Mutter, Cathy Budde, stellte daraufhin die fremde Frau zur Rede. Diese murmelte „sorry“ und verschwand.

Doch dabei blieb es nicht. Sie kommt immer wieder - laut der Familie jede Woche mindestens einmal. Auch Schilder, die Famile Budde aufgehängt hat, auf denen sie darum bitten, dass die Joggerin ihre unappetitliche Angewohnheit doch unterlassen möchten, beeindrucken die Joggerin wenig. Im Gegenteil: Ihr Vorhaben scheint geplant, denn sie bringt stets ihre eigenen Tücher mit. Und auch die Grundstücke der Nachbarn scheint sie schon beschmutzt zu haben. 

Inzwischen sucht die Polizei nach der Frau. Auch hier zeigt sich das Entsetzen: „Das ist nicht normal. So etwas habe ich noch nie gesehen. Das ist Neuland für mich“, kommentiert Sergeant Johnathan Sharketti.

Zwar gibt es mittlerweile zahlreiche Fotos von der Frau, doch konnte sie nach wie vor noch nicht identifiziert werden. 

Charlotte Braatz

Auch interessant:

Meistgelesen

15-Jährige in Park brutal niedergestochen: Polizei gibt neue Details bekannt
15-Jährige in Park brutal niedergestochen: Polizei gibt neue Details bekannt
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
37 Studenten brechen Uni-Prüfung zeitgleich ab - dann wird es wirklich kurios
37 Studenten brechen Uni-Prüfung zeitgleich ab - dann wird es wirklich kurios

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.