Finale der EM 2021

England-Idioten wie die „Neandertaler“: Grässliches Prügel-Video aus Wembley-Stadion aufgetaucht

England hat das Finale der Europameisterschaft gegen Italien verloren. Es war aber nicht die einzige Niederlage an diesem Sonntagabend im Wembley Stadium.

London - Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Es sollte ein großes Fußball-Fest werden im legendären Wembley Stadium. Am Ende bleiben zwei Erkenntnisse hängen: Die Engländer können immer noch keine Elfmeter schießen. Und einige vergessen ihre gute Kinderstube komplett - falls sie jemals eine genossen haben.

Die Szenen, die sich vor und während des EM*-Finals in London abspielten, sind kaum zu glauben. Schon vor dem Anstoß kam es zu Ausschreitungen. Ein Sprecher des Stadions bestätigte, dass „eine kleine Anzahl“ Fans ohne Tickets versucht hatte, sich Zugang zum Inneren der Arena zu verschaffen. Der englische Verband FA nannte die Szenen „komplett inakzeptabel“ und „peinlich“ für die Three Lions. Ähnliche Versuche gab es laut Metropolitan Police bei der Fanzone am Trafalgar Square.

England-Fans stürmen ohne Ticket ins Stadion - und werden verprügelt

Übereinstimmenden Medienberichten aus London zufolge wurden etwa eineinhalb Stunden vor dem Anpfiff Absperrungen überklettert oder niedergerissen. Videos unter anderem von Daily-Mail-Reportern zeigten, wie Ordner durchbrechende Fans jagten und sich bemühten, die Lage unter Kontrolle zu halten.

Ein Sprecher des Stadions bestätigte zunächst nur „einen Vorfall“ am äußeren Sicherheitsring. Polizeikräfte seien eingesetzt worden, „Sicherheitsmaßnahmen wurden schnell ergriffen“, hieß es. Es seien keine Fans ohne Eintrittskarten ins Stadion gelangt. Letztere Aussage wurde später korrigiert.

EM 2021: Finale zwischen Italien und England - Beschämendes Video aufgetaucht

Wie die Fans dann ins Stadion kamen, ist in folgendem Video zu sehen - und sogar noch viel mehr. Offenbar sind es England*-Fans mit Tickets, die versuchen, den Ordnern zu helfen. Sie prügeln gnadenlos auf die Anhänger ein, die ohne Eintrittskarte ins Stadion gelangt waren. Auf den Bildern ist deutlich zu erkennen, wie ein älterer Mann einem Jugendlichen ins Gesicht schlägt, ein anderer wird am Boden liegend getreten.

Die grässlichen Bilder gehen um die Welt - und rufen natürlich extreme Reaktionen hervor. „Wie die Neandertaler“ wird auf Twitter immer wieder geschrieben. Am Ende dürften die Fans dann froh gewesen sein, wenn sie schnell aus dem Stadion verschwinden konnten - schließlich jubelten nach dem letzten Elfmeter von Bukayo Saka nur noch die Italiener*.

Die Polizei hatte Anhänger ohne Tickets zuvor bereits eindringlich aufgefordert, das gesamte überfüllte Gebiet rund ums Stadion zu meiden. Nach dem Sturm auf das Wembley-Stadion wurden schließlich mindestens 45 Personen vorläufig festgenommen. Das berichtet der britische Rundfunk BBC. (akl/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Volksentscheid: Berliner stimmen für Enteignung großer Immobilienkonzerne
WELT
Volksentscheid: Berliner stimmen für Enteignung großer Immobilienkonzerne
Volksentscheid: Berliner stimmen für Enteignung großer Immobilienkonzerne
Einkaufen der Zukunft? Lebensmittelhändler Tegut testet in Fulda einen Markt ohne Verkäufer
WELT
Einkaufen der Zukunft? Lebensmittelhändler Tegut testet in Fulda einen Markt ohne Verkäufer
Einkaufen der Zukunft? Lebensmittelhändler Tegut testet in Fulda einen Markt ohne Verkäufer
Unfassbarer Vorfall in deutschem Zug: Frau verweigert Maske und droht mit Tankstellen-Tat
WELT
Unfassbarer Vorfall in deutschem Zug: Frau verweigert Maske und droht mit Tankstellen-Tat
Unfassbarer Vorfall in deutschem Zug: Frau verweigert Maske und droht mit Tankstellen-Tat
Bundestagswahl: Erster CDU-Ministerpräsident kritisiert Regierungsauftrag für Laschet
WELT
Bundestagswahl: Erster CDU-Ministerpräsident kritisiert Regierungsauftrag für Laschet
Bundestagswahl: Erster CDU-Ministerpräsident kritisiert Regierungsauftrag für Laschet

Kommentare