Bundestrainer lässt Bombe platzen

DFB-Kader für die EM steht! Löws Marathon-Pk zum Nachlesen - zwei Mega-Überraschungen dabei

Bundestrainer Jogi Löw hat am Mittwoch den EM-Kader 2021 bekanntgegeben. Es gibt zwei große Überraschungen. Die Entscheidung im Live-Ticker.

  • Das deutsche Aufgebot für die Europameisterschaft steht.
  • Jogi Löw holt Thomas Müller und Mats Hummels zurück.
  • Kevin Volland und Christian Günter überraschend dabei - Julian Draxler guckt in die Röhre.

Deutschlands Kader für die EM 2021:

TorAbwehrMittelfeld/Angriff
Manuel Neuer, Kevin Trapp, Bernd LenoMats Hummels, Matthias Ginter, Antonio Rüdiger, Robin Koch, Marcel Halstenberg, Christian Günter, Lukas Klostermann, Niklas Süle, Robin GosensThomas Müller, Leon Goretzka, Jamal Musiala, Emre Can, Joshua Kimmich, Toni Kroos, Kai Havertz, Kevin Volland, Jonas Hofmann, Serge Gnabry, Leroy Sané, Timo Werner, Ilkay Gündogan, Florian Neuhaus

+++ AKTUALISIEREN +++

14.09 Uhr: Die Pressekonferenz ist nach anderthalb Stunden beendet.

14.06 Uhr: Bekommen Müller und Hummels ihre alten Rückennummern zurück? „Das spielt für mich keine Rolle. Manchmal weiß man während des Turniers nicht, wer welche Rückennummer hat“, sagt Löw.

13.56 Uhr: Welche Spieler gucken in die Röhre? Julian Draxler, Amin Younes, Ridle Baku, Florian Wirtz, Mo Dahoud, Jonathan Tah und Julian Brandt hatten auf einen Anruf gehofft und wurden nicht von Jogi Löw berücksichtigt.

13.53 Uhr: Der Bundestrainer erklärt, dass das Verhältnis zu den ausgebooteten Spielern nie schlecht war. „Diese Spieler bedeuten mir viel.“

13.47 Uhr: Löw erläutert die Nominierung von Halstenberg und Günter: „Wir haben zu wenige Linkfüßer in der Mannschaft. Dadurch sind wir variabler.“

13.44 Uhr: Bekommen Thomas Müller und Mats Hummels eine Startelf-Garantie? „Wenn man sie nominiert, ist klar, dass man auch einiges von ihnen erwartet. Beide haben genug Selbstvertrauen und spielen eine wichtige Rolle. Eine Startelf-Garantie würde ein Trainer ja nie geben“, antwortet Löw.

13.38 Uhr: Dass Kevin Volland zur EM mitfährt, hat ihn wohl selbst ziemlich überrascht. In unserem Interview mit ihm antwortete der Ex-Löwe vor einigen Wochen auf die Frage, ob er sich Hoffnungen macht: „Jedes Länderspiel, was du mitnehmen kannst, ist etwas Besonderes. Ich bin aber schon seit zig Jahren nicht mehr dabei gewesen, deshalb sehe ich das relativ entspannt.“

Umso mehr wird er sich über den Löw-Anruf gefreut haben.

13.26 Uhr: Jonas Hofmann ist jetzt auch zugeschaltet, der Gladbacher freut sich unheimlich über seine Nominierung. „Für mich ist es sensationell. Es ist mein erstes großes Turnier und ich bin sehr stolz. Wir sind heiß darauf, es im Turnier weit zu bringen.“

Manuel Neuer bedauert Reus-Absage

13.22 Uhr: Manuel Neuer bedauert es, dass Marco Reus für die EM abgesagt hat. „Ich finde es grundsätzlich sehr schade, dass ein Spieler absagt, der die Möglichkeit hat, dabei zu sein. Aber die Einzelheiten und die Gründe kennt nur der Bundestrainer.“ Löw: „Marco hatte in seiner Karriere sehr viel Pech. Ich habe ganz offen mit ihm gesprochen. Er hat mir gesagt, dass er müde ist und das eine Energieleistung mit dem BVB war. Er möchte seinen Körper schonen. Im Trainingslager müssen alle topfit sein, daher funktioniert das dann nicht. Wenn er so spielt wie beim BVB, ist er für jede Mannschaft eine Verstärkung. Wir müssen seine Entscheidung aber akzeptieren.“

13.14 Uhr: Die Fans stellen jetzt Fragen - mitunter sehr unterhaltsame Fragen. „Wie kann es sein, dass eine Nationalmannschaft an einem Tag so gut spielt und am anderen so schlecht?“, fragt eine Schülerin. Löw verweist auf die Eigenheiten des Fußballs.

13.11 Uhr: DFB-Kapitän Manuel Neuer ist zugeschaltet: „Wir nehmen beim FC Bayern noch die Meisterschale entgegen und verabschieden noch den ein oder anderen Spieler. Unser Fokus richtet sich aber langsam aber sicher auf die EM.

13.10 Uhr: Löw über die Zielsetzung: „Wenn man in ein Turnier geht, ist das Finale immer in Hinterkopf, vor allem als Deutschland. Wir müssen jedes einzelne Spiel so angehen, als wäre es ein Finale. Wenn man zu früh von irgendwelchen Zielen spricht, ist das eine Belastung.“

EM 2021: Löw nominiert Müller, Hummels, Volland und Günter

13.02 Uhr: Die zwei großen Überraschungen sind Linksverteidiger Christian Günter und Stürmer Kevin Volland. Thomas Müller und Mats Hummels sind wie erwartet an Bord, Jerome Boateng muss zuhause bleiben. In der Abwehr sind Robin Koch von Leeds United, Marcel Halstenberg von RB Leipzig und Robin Gosens von Atalanta Bergamo dabei. Bayern-Youngster Jamal Musiala darf auch mit zur EM fahren.

Wie bereits spekuliert, löst auch Gladbach-Star Jonas Hofmann sein EM-Ticket, genauso wie sein Teamkollege Florian Neuhaus.

12.54 Uhr: Der Kader ist da! Und es gibt gleich mehrere dicke Überraschungen:

12.45 Uhr: Die Pandemie habe dazu geführt, dass der geplante Umbruch in der Nationalelf nicht vollständig zu Ende gebracht werden konnten. „Spieler hatten sehr viele Spiele, sehr wenige Pausen. Wir haben dieses Jahr eine ganz andere Situation als bei anderen Turnieren.“

12.37 Uhr: Es folgt ein kleiner Einspieler, der Löw, Bierhoff und Co. mitten in einer Besprechung zeigt. Es ist tatsächlich ein sehr interessanter Einblick, wie sich die Entscheidungsträger beraten haben. Jetzt spricht Löw im Presseraum: „Es war nicht einfach dieses Jahr, alles zu organisieren, Unterkünfte zu finden und so weiter. Wir haben versucht, jeden Stein nochmal umzudrehen und alles dem Erfolg nochmal unterzuordnen. Unsere Kriterien waren zum einen die Spiele in der Nationalmannschaft zum anderen Spiele bei den Vereinen. Was immer wichtig ist: Wie sieht unsere Spielidee aus? Wie sehen die Anforderungen aus?“

12.32 Uhr: DFB-Pressesprecher Jens Grittner eröffnet den Stream mit einleitenden Worten. Man will den Fans wieder näher kommen, „wir machen mal ein Experiment“. Deshalb sind 6.500 Fans der Einladung gefolgt, sind beim Meeting live dabei und können Fragen an den Bundestrainer stellen.

Die Videokonferenz beginnt! Es wird ernst.

Update vom 19. Mai, 12.27 Uhr: Der Ablauf der Veranstaltung ist noch völlig unklar. Gibt Löw seine 26 Spieler direkt und ohnr Umschweife bekannt oder zögert sich die Nominierung heraus? In wenigen Minuten beginnt die Video-Pressekonferenz. Dranbleiben!

Update vom 19. Mai, 12.18 Uhr: Die Spannung steigt! Wem vertraut der Bundestrainer bei der EM? Holt er Thomas Müller, Mats Hummels und vielleicht sogar Jerome Boateng zurück? All diese Fragen werden gleich beantwortet. Zum allerletzten Mal nominiert Jogi Löw einen Turnier-Kader.

Update vom 19. Mai, 12.04 Uhr: Sky-Reporter Thorben Hoffmann geht davon aus, dass Wackelkandidat Niklas Süle im Kader stehen wird. Sonstige Wackelkandidaten sind: Julian Draxler, Florian Neuhaus, Julian Brandt, Robin Koch oder Marcel Halstenberg. Es ist schon ziemlich sicher, dass es Überraschungen geben wird. Wir bleiben dran, noch eine halbe Stunde bis zum Showdown.

Update vom 19. Mai, 11.32 Uhr: In knapp einer Stunde ist es soweit! Dann haben die Spekulationen ein Ende. Jogi Löw wird den Kader in einer Videokonferenz bekanntgeben, der DFB kündigte außerdem einen „Überraschungsgast“ an. Wer das wohl sein wird?

10.000 Fans sind mit im Videocall und dürfen wohl auch Fragen stellen - da kann es durchaus zu kuriosen Situationen kommen. Wir dürfen gespannt sein!

Kader-Nominierung für die EM 2021 im Live-Ticker: Jonas Hofmann wohl dabei

Update vom 19. Mai, 11.05 Uhr: Die ersten Informationen über den EM-Kader sickern langsam durch. Laut Sport1-Reporter Florian Plettenberg gehören zwei Kandidaten nicht zum Aufgebot: Amin Younes von Eintracht Frankfurt und Philipp Max von der PSV Eindhoven werden wohl nicht von Jogi Löw nominiert. Dafür soll Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach zum Kader gehören - das wäre eine Überraschung. Offizielle Informationen gibt es aber erst ab 12.30 Uhr.

Update vom 19. Mai, 10.43 Uhr: Die EM-Teilnahme von Toni Kroos scheint nicht in Gefahr zu sein. Der Real-Star äußerte sich im Podcast „Einfach mal luppen“ zuversichtlich. „Natürlich werde ich bereit sein. Wenn zehn Tage nach meinem Testergebnis am Montag (17.5.) alles klar ist, dann kann ich ganz normal anreisen. Wenn es zwei, drei Tage länger dauert, bin ich vielleicht am 30. da“, sagte er.

Kroos klagt über Fieber. „Ich kann das keinem weiterempfehlen. Insgesamt bin ich schon schlapp“, berichtet er. Seinen Kaderplatz hat er sicher.

Kader-Nominierung für die EM 2021 im Live-Ticker: Müller dabei? Mario Basler „würde es nicht machen“

Update vom 19. Mai, 9.51 Uhr: Mario Basler hat sich kritisch zur Rückholaktion von Thomas Müller geäußert. „Schwierig, wenn ich ehrlich bin, würde ich es nicht machen“, sagte der ehemalige Nationalspieler. „Er kann der Nationalmannschaft sicher helfen, aber wenn ich einen von den Dreien mitnehme, muss ich ja einem anderen Spieler den Platz wegnehmen. Wir haben gute Spieler.“

Für Müller und Hummels könnten tatsächlich andere Spieler in die Röhre schauen - zum Beispiel Julian Draxler oder Niklas Süle. Wie hat sich der Bundestrainer entschieden? Bald gibt es die Antwort.

EM 2021: Kader-Nominierung im Live-Ticker - Müller und Hummels wohl dabei

Update vom 19. Mai, 8.11 Uhr: Wie sieht Jogi Löws Abschiedsteam aus? Allem Anschein nach muss der Bundestrainer bei zwei Personalien eine Rolle rückwärts machen. Die ehemals ausgebooteten Thomas Müller und Mats Hummels werden laut Medienberichten bei der EM dabei sein. Für den Dritten im Bunde sieht es eher schlecht aus: Jerome Boateng wird wohl keine Rolle spielen.

BVB-Kapitän Marco Reus hat schon von sich aus abgesagt. Heute um 12.30 Uhr fällt die Entscheidung, wir halten Sie hier mit allen Entwicklungen auf dem Laufenden.

EM 2021: Kader-Nominierung im Live-Ticker - Löw bereitet Spekulationen ein Ende

Erstmeldung vom 18. Mai: Frankfurt am Main - Nur noch gut drei Wochen bis zum Startschuss der EM 2021*! Wie vor jedem großen Turnier wird auch bei dieser EM* die Bekanntgabe des Spielerkaders mit besonderer Spannung erwartet. Am Mittwoch, dem 19. Mai, ist es endlich so weit: Jogi Löw* wird sein Aufgebot für das Turnier bekanntgeben.

Der DFB wird ab 12.30 Uhr eine digitale Pressekonferenz mit dem Bundestrainer ausrichten. Angekündigt sind außerdem weitere „Überraschungsgäste“. Im Vorfeld konnten sich erstmals 10.000 Fans anmelden, um selbst an der Videoschalte teilzunehmen.

Fußball-EM 2021: Kader-Nominierung im Live-Ticker - holt Jogi Löw Müller und Hummels zurück?

Das Aufgebot ist vorläufig, bis zum 1. Juni könnte es durchaus noch Veränderungen geben. Etwa, wenn Toni Kroos* nach seiner Corona-Infektion nicht rechtzeitig fit werden würde. Klar ist bereits: Marc-André ter Stegen fällt für die EM aus, er unterzieht sich einer Knie-OP. Ansonsten stehen eine Menge Fragezeichen im Raum - auch bei Akteuren, die ihr Ticket normalerweise sicher hätten.

So ist noch nicht klar, ob es für Leon Goretzka und Niklas Süle reicht, Goretzka plagt sich mit einem Muskelfaserriss herum, Süle spielte zuletzt beim FC Bayern eine untergeordnete Rolle. Große Aufmerksamkeit richtet sich auf die bevorstehende Rückkehr von Thomas Müller in die Nationalelf - laut der Bild ist die Entscheidung schon gefallen. Auch Mats Hummels könnte nach längerer Zeit wieder dabei sein, mehrere Medien berichten von seiner Nominierung, bei Jerome Boateng stehen die Zeichen eher anders. Marco Reus hat überraschend* von sich aus abgesagt.

EM-Kader 2021: Bundestrainer Löw darf mehr Spieler als sonst mitnehmen

Löw hat in diesem Jahr noch mehr Spielraum als sonst: Wegen der Corona-Pandemie dürfen 26 statt 23 Akteure nominiert werden. Unter den Spielern müssen mindestens drei Torhüter sein, beim Spiel dürfen dann nur 23 Spieler auf der Bank sitzen. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Jan Woitas

Auch interessant:

Meistgelesen

Unwetter NRW: Seniorenheim in Erftstadt droht einzustürzen
WELT
Unwetter NRW: Seniorenheim in Erftstadt droht einzustürzen
Unwetter NRW: Seniorenheim in Erftstadt droht einzustürzen
Achtung: Das sind die 11 giftigsten Tiere Deutschlands
WELT
Achtung: Das sind die 11 giftigsten Tiere Deutschlands
Achtung: Das sind die 11 giftigsten Tiere Deutschlands
Erftstadt (NRW): B265 durch Unwetter zerstört – und auf der Fahrbahn liegen Fische
WELT
Erftstadt (NRW): B265 durch Unwetter zerstört – und auf der Fahrbahn liegen Fische
Erftstadt (NRW): B265 durch Unwetter zerstört – und auf der Fahrbahn liegen Fische

Kommentare