1. hallo-muenchen-de
  2. Welt

Panne bei Flugsicherung: Europäischer Flugverkehr weiter gestört - „Verzögerungen und Ausfälle“

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann, Martina Lippl

Kommentare

Der Flugverkehr über weiten Teilen Deutschlands war am Mittwoch eingeschränkt. Grund waren technische Probleme bei der Deutschen Flugsicherung.

Update vom 29. Juni, 9.52 Uhr: Die Software-Panne bei der Deutschen Flugsicherung ist seit 9 Uhr behoben. Doch es kommt an deutschen Flughäfen zu weiteren Verspätungen und Ausfällen, besonders betroffen ist das Drehkreuz am Frankfurter Flughafen. Die Folgen sind auch über die Grenzen Deutschlands, auch in Europa zu spüren. Der Flughafen Frankfurt twittert: „Aufgrund technischer Schwierigkeiten bei der Deutschen Flugsicherung in Langen wird es im gesamten europäischen Luftraum weiterhin zu Störungen kommen. Somit wird es auch in FRA weiterhin zu Betriebsverzögerungen und Flugausfällen kommen.“

Flugpassagiere werden gebeten, sich über den Status ihres Fluges zu informieren, bevor sie sich auf den Weg zum Flughafen machen. Dazu sollten Reisende extra Zeit einplanen und sich so früh wie möglich für Ihren Flug einchecken.

Der Flughafen Frankfurt informierte über die Einschränkungen des Flugbetriebs um 7 Uhr am Mittwochmorgen. Mehr als zwei Stunden gab es offenbar Probleme bei der Deutschen Flugsicherung. Der Vorfall erinnert an die Mega-Panne bei der Schweizer Flugsicherung Skyguide. Der Schweizer Luftraum war stundenlang gesperrt – auch kein Überflug war möglich. Eine Hardware-Komponente funktionierte nach Angaben eines Skyguide-Sprechers nicht mehr richtig.

Computer-Panne bei Deutscher Flugsicherung sorgt für Probleme im Flugverkehr

Update vom 29. Juni, 8.26 Uhr: Technische Probleme bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) haben am frühen Mittwochmorgen den Flugverkehr über weiten Teilen Deutschlands vorübergehend eingeschränkt. Die Störung konnte am Morgen wieder behoben werden, ab 9 Uhr sollte wieder der normale Betrieb möglich sein. Das sagte eine Sprecherin der bundeseigenen Einrichtung.

Grund für die Störung seit den frühen Morgenstunden sei ein Softwareproblem im Kontrollcenter Langen beim Aufspielen eines Updates gewesen. Zwischenzeitlich konnte deshalb nur eingeschränkt geflogen werden.

Das Center Langen kontrolliert den unteren Luftraum in der Mitte Deutschlands mit wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt. Das Gebiet reicht von Kassel bis zum Bodensee und von der französischen Grenze bis nach Thüringen. Überflüge sind nicht betroffen, weil sie von Lotsen im Center Karlsruhe überwacht werden.

Luftverkehr über Deutschland eingeschränkt: Technische Probleme bei Flugsicherung

Erstmeldung vom 29. Juni, 7.47 Uhr: München - Technische Probleme bei der Deutschen Flugsicherung haben am Mittwoch (29. Juni) den Flugverkehr über weiten Teilen Deutschlands eingeschränkt. Grund ist ein Softwareproblem im Kontrollcenter Langen. Das erklärte eine Sprecherin der bundeseigenen Einrichtung. An einer Lösung werde gearbeitet. Bis dahin könne nur eingeschränkt geflogen werden, heißt es.

Technische Probleme bei Flugsicherung schränken Luftverkehr ein

Das Center Langen kontrolliert den unteren Luftraum in der Mitte Deutschlands mit wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt. Das Gebiet reicht von Kassel bis zum Bodensee und von der französischen Grenze bis nach Thüringen. Überflüge sind davon nicht betroffen, weil sie von Lotsen im Center Karlsruhe überwacht werden. (kam/dpa)

Endlose Warteschlangen, Koffer-Chaos oder abgesagte Flüge. Ein Krisentelefonat soll helfen. Lufthansa will ihre Riesen-Jumbos reaktivieren.

Ein Lufthansa-Flugzeug aus München ist ohne Koffer nach Budapest geflogen. Die Passagiere mussten zuvor sogar ihr Handgepäck abgeben.

Auch interessant

Kommentare