Schwere Geburt

Dieses Baby wiegt fast sechs Kilo

Königs Wusterhausen - Was für ein Brummer: In Königs Wusterhausen in Brandenburg ist ein fast sechs Kilogramm schweres Baby zur Welt gekommen.

Bei einer Größe von 58 Zentimetern wog John bei seiner Geburt 5760 Gramm, sagte eine Sprecherin der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH am Dienstag. Sie bestätigte einen Bericht der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag). Der Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, Rüdiger Müller, sprach von einem „medizinischen Wunder“, weil die weibliche Anatomie nicht auf ein solches Gewicht eingestellt sei.

Das Team habe zunächst Zweifel gehabt, ob Mutter und Kind eine Spontangeburt schaffen, doch sie sei erfolgreich verlaufen. Das Kind kam bereits am 21. Januar zur Welt. Laut Sprecherin ist die Mutter 41 Jahre alt und nicht übergewichtig. Unter ihren fünf älteren Kindern sei bereits eines bei der Geburt schwerer gewesen als üblich. Im Durchschnitt seien Babys etwa 3,5 Kilogramm schwer und etwa 50 Zentimeter groß.

dpa

Rubriklistenbild: © Ragnhild Münch/Klinikum Dahme-Spreewald

Auch interessant:

Meistgelesen

Omikron mit deutlich geringerer Sterberate - Experte warnt tortzdem vor falschen Hoffnungen
WELT
Omikron mit deutlich geringerer Sterberate - Experte warnt tortzdem vor falschen Hoffnungen
Omikron mit deutlich geringerer Sterberate - Experte warnt tortzdem vor falschen Hoffnungen
Trübes Wetter hält sich bis weit in die kommende Woche
WELT
Trübes Wetter hält sich bis weit in die kommende Woche
Trübes Wetter hält sich bis weit in die kommende Woche
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
WELT
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
Omikron-Wende? Experte warnt vor „Trugschluss“ - Lauterbach bringt sogar Verschärfung ins Spiel
„Wir brauchen einen Plan B“: Mega-Infektionszahlen an Schulen - Druck auf Senator Rabe steigt
WELT
„Wir brauchen einen Plan B“: Mega-Infektionszahlen an Schulen - Druck auf Senator Rabe steigt
„Wir brauchen einen Plan B“: Mega-Infektionszahlen an Schulen - Druck auf Senator Rabe steigt

Kommentare