Mit Stöcken bewaffnet

Dutzende Vermummte greifen Gruppe in Fürth an

Fürth - Eine Gruppe ist vor dem Fürther Rathaus von mehreren Vermummten mit Stöcken attackiert worden. Die Polizei nimmt wenig später vier Personen fest.

Dutzende Vermummte haben in Fürth eine Gruppe Menschen angegriffen. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Täter sollen am frühen Sonntagmorgen auch mit Stöcken bewaffnet gewesen sein. Hintergründe und Motiv für die Tat waren nach Angaben eines Polizeisprechers zunächst unklar. Die Beamten nahmen vier Verdächtige vorläufig fest.

Die zum Teil vermummten Täter sollen die zehnköpfige Gruppe im Alter von 26 bis 35 Jahren vor dem Rathaus attackiert haben. Die Angreifer hätten auch versucht, den Fanpullover der Spielvereinigung Greuther Fürth eines 28-Jährigen zu rauben.

Bei der anschließenden Fahndung entdeckte die Polizei ein Auto mit vier Insassen im Alter von 19, 21 und 24 Jahren. Sie hatten Sturmhauben und Handschuhe dabei. Das Quartett wurde vorläufig festgenommen. Die Kripo ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und versuchten Raubes.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Mann soll Schülerin (13) unbekannte Substanz gespritzt haben - Mädchen hat Angriff erfunden
Mann soll Schülerin (13) unbekannte Substanz gespritzt haben - Mädchen hat Angriff erfunden
Weltstar taucht plötzlich auf Hochzeit auf und singt fürs Brautpaar
Weltstar taucht plötzlich auf Hochzeit auf und singt fürs Brautpaar
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Attacke mit Kabelbinder beim Karneval: Überwachungsvideo zeigt die Wahrheit 
Attacke mit Kabelbinder beim Karneval: Überwachungsvideo zeigt die Wahrheit 

Kommentare