10 Erkrankte in Baden-Württemberg

Coronavirus: Bestätigter Fall in Heidelberg – Mann im Ski-Urlaub infiziert

In Baden-Württemberg steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten auf zehn. Auch in Heidelberg gibt es nun einen bestätigten Fall, ebenso im Landkreis Ludwigsburg.

  • In Heidelberg ist der erste Fall von Coronavirus bestätigt worden.
  • Ein Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis hat sich im Ski-Urlaub in Südtirol infiziert.
  • Er befindet sich in der Uniklinik Heidelberg, seine Ehefrau in häuslicher Isolation.
  • Update vom 28. Februar 2020, 14:41 Uhr: Wenige Stunden nachdem bekannt wird, dass sich ein Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit dem Coronavirus infiziert hat, meldet sich die Stadt Heidelberg zu Wort. Sie sieht derzeit kein erhöhtes Ansteckungsrisiko für die Bevölkerung. 

    „Es gibt aktuell keinen Hinweis, dass durch den Coronavirus-Fall ein erhöhtes Ansteckungsrisiko in Schulen, Kitas oder städtischen Einrichtungen in Heidelberg besteht”, heißt es in einer Mitteilung. Deshalb bleiben auch alle Einrichtungen geöffnet. „Sollte sich die Bewertung der Situation ändern, ist die Stadt vorbereitet, sofort zu reagieren und beispielsweise einzelne Einrichtungen zu schließen, falls dies nach Einschätzung des Gesundheitsamtes erforderlich wäre”, erklärt die Stadt Heidelberg weiter. 

    Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises hat eine Telefon-Hotline eingerichtet. Das Gesundheitsamt ist auch für Heidelberg zuständig. Die Hotline steht unter der Nummer 06221 522-1881 von Montag bis Sonntag zwischen 7:30 und 21 Uhr für Fragen zur Verfügung. Informationen online gibt es unter www.rhein-neckar-kreis.de.

    Coronavirus in Heidelberg: Erster Fall bestätigt - Mann bei Ski-Urlaub infiziert

    Meldung vom 28. Februar 2020: Heidelberg - Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Erkrankten in Baden-Württemberg steigt am Freitag (28. Februar) auf zehn. Nachdem am Dienstag im Bundesland der erste Fall bekannt wurde, folgten innerhalb nur weniger Stunden sechs weitere Fälle. Wie das Ministerium für Soziales und Integration am Freitagvormittag bestätigt, sind nun zwei weitere Männer ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. 

    Ein Erkrankter kommt aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Er war am Mittwochabend aus einem Ski-Urlaub in Südtirol zurückgekehrt. Kurz darauf hatte er leichte, grippeähnliche Symptome verspürt und sich in der Notfallambulanz der Universitätsklinik Heidelberg gemeldet. 

    Heidelberg: Erster bestätigter Coronavirus-Fall – Mann nach Ski-Urlaub infiziert

    Wie HEIDELBERG24* berichtet, ist der Mann in der Uniklinik Heidelberg auf das Coronavirus getestet worden. Dieser ist positiv ausgefallen. Der Erkrankte befindet sich in einer Quarantäne-Station in der Uniklinik  Heidelberg. Über seinen Gesundheitszustand ist aktuell noch nichts bekannt. Seine Ehefrau, die ebenfalls beim Ski-Urlaub dabei war, bleibt in häuslicher Absonderung. Falls sich auch bei ihr Symptome aufzeigen, wird sie ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht und isoliert. Man werde nun weitere Kontaktpersonen ermitteln. 

    Weitere Fälle von Coronavirus in Heidelberg und Landkreis Ludwigsburg

    Neben dem infizierten Mann in Heidelberg, gibt es auch im Landkreis Ludwigsburg einen Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich um einen Mann, der innerhalb der sogenannten Influenza-Surveillance „herausgefischt“ worden war. Das bedeutet, dass Proben im Labor des Landesgesundheitsamtes, die negativ auf Influenza getestet wurden, automatisch auch auf das Coronavirus hin untersucht werden. Dies ist der erste Fall, der auf diese Art ermittelt wurde. Das bestätigt das Ministerium. Mittlerweile sind in Deutschland 48 Menschen am Coronavirus erkrankt. Besonders in Nordrhein-Westfalen sind viele Personen infiziert. Das Robert-Koch-Institut schätzt, dass mittlerweile 1.000 Menschen dort unter Quarantäne stehen. Bislang ist nur ein Mann schwer am Coronavirus erkrankt. 

    *HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    jol

    Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

    Auch interessant:

    Mehr zum Thema:

    Meistgelesen

    Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
    Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
    Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
    Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
    Pfingsten 2020: Welche Bedeutung hat der Feiertag und wer hat frei?
    Pfingsten 2020: Welche Bedeutung hat der Feiertag und wer hat frei?
    Kurztrip ans Meer und in den Harz: Das ist trotz Corona in Niedersachsen wieder möglich
    Kurztrip ans Meer und in den Harz: Das ist trotz Corona in Niedersachsen wieder möglich

    Kommentare