Steigende Corona-Zahlen

Klinik-Chef mit Forderung nach hartem Lockdown - „Fünf nach zwölf“

Ein Schild mit der Aufschrift „Covid-Einheit. Kein Durchgang für stationsfremdes Personal“ hängt an einer Tür im Klinikum Ludwigsburg.
+
Harter Lockdown: Der Chef des Klinikums Ludwigsburg fordert angesichts steigender Corona-Infektionszahlen drastische Maßnahmen von der Politik.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg droht, außer Kontrolle zu geraten. Doch ein harter Lockdown steht noch nicht zur Debatte. Fatal, findet ein Ludwigsburger Klinik-Chef.

Ludwigsburg - Die 7-Tages-Inzidenz zeigt in der Corona-Pandemie nicht nur, wie viele Infizierte es pro 100.000 Einwohner gibt. Sie lässt auch erkennen, wie sehr das Coronavirus noch unter Kontrolle ist. Aktuell steigen die Neuinfektionen wieder rasant an, doch eine Verschärfung der Maßnahmen geschieht nur zögerlich. In Baden-Württemberg wird das teils mit großer Sorge betrachtet. Wie BW24* berichtet, fordert ein Klinik-Chef den sofortigen, harten Lockdown.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg stellt immer noch eine Gefahr dar. Eine unkontrollierte Ausbreitung könnte Kliniken an ihre Belastungsgrenze bringen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte
WELT
Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte
Corona-Erleichterung: Erste Bundesländer streichen das „plus“ in 2G plus für Booster-Geimpfte
Fast zwei Drittel für allgemeine Corona-Impfpflicht
WELT
Fast zwei Drittel für allgemeine Corona-Impfpflicht
Fast zwei Drittel für allgemeine Corona-Impfpflicht

Kommentare