Beim Unkraut-Flämmen Haus in Brand gesetzt

Lüdenscheid - Aus Versehen hat ein Mann beim Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner zuerst seinen Carport in Brand gesetzt. Das Feuer griff dann auf sein Haus über.

Gartenarbeit mit dramatischen Folgen: Beim Abflämmen von Unkraut in seiner Einfahrt hat ein Mann im Sauerland am Dienstag sein ganzes Haus angezündet. Der 38-Jährige hatte mit einem Gasbrenner nach Auskunft der Kreispolizei in Lüdenscheid aus Unachtsamkeit zunächst seinen Carport in Flammen gesetzt. Dann griff das Feuer auf das Wohnhaus über. Das Haus brannte komplett aus, verletzt wurde niemand. Schadensbilanz: 350.000 Euro.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

NASA-Foto einer „Regenbogen-Blase“ im Universum: Überrest einer Katastrophe im Weltall
NASA-Foto einer „Regenbogen-Blase“ im Universum: Überrest einer Katastrophe im Weltall
Nachbarn hören Todesschreie, aber niemand reagiert - Täter fährt blutbeschmiert im Taxi davon
Nachbarn hören Todesschreie, aber niemand reagiert - Täter fährt blutbeschmiert im Taxi davon
Polizist bei „hinterhältigem Angriff“ in München schwer verletzt - zweite Attacke in kurzer Zeit
Polizist bei „hinterhältigem Angriff“ in München schwer verletzt - zweite Attacke in kurzer Zeit
Gibt es 2019 weiße Weihnachten? Die Schnee-Statistik für Dezember ist eindeutig
Gibt es 2019 weiße Weihnachten? Die Schnee-Statistik für Dezember ist eindeutig

Kommentare