TV-Legende unterstützt Rate-Team

„The Masked Singer“: Mega-Überraschung! Mega-Star als Biene enttarnt - geheimer Plan ist aufgegangen

Am Dienstag (20.10.2020) startete „The Masked Singer“ 2020 bei ProSieben und Joyn. Am Ende wurde ein echter A-Promi als Biene demaskiert - zur Überraschung des Rate-Teams.

  • Die Herbst-Staffel 2020 von „The Masked Singer startete am Dienstag, dem 20. Oktober.
  • Zu sehen war das Rätsel- und Gesangsspektabel auf ProSieben und Joyn.
  • Am Ende der ersten Folge entpuppte sich die Biene als ein echter Mega-Star.
  • Veronica Ferres spricht im Fernsehen über ihren geheimen „The Masked Singer“-Plan.

Update vom 22. Oktober, 08.49 Uhr: Der erste Promi ist enttarnt und das neue Rate-Team, ohne Ruth Moschner und Rea Garvey, hat auch seine erste Show gemeistert. Doch wie fanden eigentlich die Fans die neue Jury in der dritten Staffel von „The Masked Singer“? Die sind gespalten.

Hier gingen tatsächlich die Meinungen auseinander. Die letzten Staffeln kritisierten viele Fans Ruth Moschner für ihre laute Art. In dieser Staffel sitzen Sonja Zietlow und Bülent Ceylan fest im Rate-Team und das finden viele Fans „angenehmer“, da die beiden viel ruhiger sind und so angenehmer zu ertragen seien. „Gott sei Dank ist die endlich weg. Die war voll nervig“, kommentiert ein Fan unter einem „The Masked Singer“-Post auf Instagram.

Doch nicht alle Fans denken so. Einigen fehlt die euphorische Art von Ruth Moschner und vor allem das Interpretieren der Indizien, auch wenn nicht alles an ihr gefeiert wurde: „Ich fand sie immer etwas anstrengend... Habe aber schon vermutet, dass mir ihr Enthusiasmus fehlen wird. Und genau so ist es. Sie hat die Indizien immer so schön zerlegt. Ich komm da immer auf nix...“, so eine Nutzerin auf Instagram. Ein weiterer Nutzer schreibt: „Mir auch, Rae und Ruth haben sich direkt alle Indizien aufgeschrieben und haben nur zu den Indizien etwas vermutet. Das fehlt mir in dieser Staffel ein wenig, irgendwie wird gar nicht auf die Indizien geachtet, außer zwischendurch von Bülent. Traurig...“ Aber wer weiß, ob die Sonja und Bülent sich das nicht zu Herzen nehmen. Immerhin lief ja gerade erst einmal die erste Folge der dritten Staffel von „The Masked Singer“.

„The Maskdes Singer“: Der geheime Plan von Veronica Ferres ist voll aufgegangen

Update vom 21. Oktober, 13-53 Uhr: Im Sat1. Frühstücksfernsehen spricht die frisch ausgeschiedene Veronica Ferres über ihre „The Masked Singer“-Erfahrung und ihren geheimen Plan.

Der Wunsch bei „The Masked Singer“ mitzumachen kam für Veronica Ferres nach der letzten Staffel, als beim Dalmatiner getippt wurde, dass sie es sein könnte. Nachdem Stefanie Heinzmann als Diva aber als Erstes gehen musste, war für Ferres klar: „Die Diva mach ich nicht! Ich zeige euch jetzt mal wie ich wirklich bin, nämlich ein ganz lustiges Bienchen“. Weiter erzählt sie, dass sie sehr froh war dabei zu sein. „Ich sehe das sportlich. Natürlich bin ich traurig, dass es schon vorbei ist. Es war ein kurze, aber sehr heftige Reise. Es war das sportlichste Programm, was ich die letzten Tage je in meinem Leben vollbracht habe“, so Ferres. Nur etwas mehr als drei Stunden habe sie die letzten Nächte geschlafen.

Sie müsse sich außerdem bei ganz vielen entschuldigen, die sie die letzte Zeit angeschwindelt habe, wegen „The Masked Singer“. Nur ihr Mann und ihre Agentin wussten von Ferres-Teilnahme. In Köln selbst habe sie dann in einer gemieteten Wohnung gewohnt mit Tiefgarage, um die Sicherheits-Vorkehrungen von ProSieben aufrechtzuerhalten.

Auf Instagram berichtet Veronica Ferres dann auch noch über ihren Plan, der aufgegangen ist: „Mein Konzept ist aufgegangen, mich so zu verwandeln, dass keiner drauf kommt, dass ich es bin. Von Angela Merkel bis Desiree Nick bis Nina Hagen, habt ihr gewettet, aber mich habt ihr nicht erkannt. Deswegen bin ich mega happy.“

„The Masked Singer“ im Ticker: Riesenüberraschung bei Demaskierung - Mega-Star als Biene enttarnt

Update 21. Oktober, 0.04 Uhr: Hiermit endet unser Live-Ticker von der ersten Folge der neuen Staffel von „The Masked Singer“. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch eine schöne Restwoche.

„The Masked Singer“: Rate-Team war anhnungslos - Veronica Ferres führte alle hinters Licht

Update 20. Oktober, 23.59 Uhr: Mit Veronica Ferres als Biene, endet also die erste Folge der dritten Staffel von „The Masked Singer“. In der nächsten Woche werden dann die neun verbleibenden Teilnehmer um den TMS-Pokal kämpfen und Rate-Team wie Zuschauer der nächsten Demaskierung entgegenfiebern. Der neutrale Zuschauer kann bei nur hoffen, dass die Enthüllungen das Rate-Team auch weiterhin so unerwartet trefffen, wie in der ersten Folge.

Update vom 20. Oktober, 23.52 Uhr: Nachdem „The Masked Singer“ im letzten Jahr von den Zuschauern mitunter dafür kritisiert wurde, dass man keine „echten“ Stars in der Show hatte, fährt ProSieben gleich in der ersten Demaskierung einen echten A-Promi auf. Veronica Ferres gehört in Deutschland sicherlich zur Top-Riege der Schauspielerinnen und hat auch dem Rate-Team mit verstellter Stimme etwas vorgespielt und so in die Irre geführt.

„The Masked Singer“: Mega-Star enthüllt - Veronica Ferres entpuppt sich als die Biene

Update vom 20. Oktober, 23.47 Uhr: Die Biene nimmt ihre Maske ab und unter dem Insektenkopf kommt Schauspielerin Veronica Ferres zum Vorschein!

Update vom 20. Oktober, 23.42 Uhr: Die Biene wird demaskiert! Zeit für das Rate-Team noch einmal Tipps abzugeben. Sonja Zietlow tippt nun auf YouTuberin Bianca Claßen. Didi Hallervorden verkneift sich wie gewohnt einen Tipp, bekommt aber von Zietlow noch Model Eva Padberg als Tipp zugeschoben. Bülent Ceylan tippt ebenfalls auf ein Model - Lena Gercke.

„The Masked Singer“: Entscheidung gefallen - Die Biene muss die Maske fallen lassen

Update vom 20. Oktober, 23.40 Uhr: Die Entscheidung fällt also wie vom Rate-Team vermutet zwischen Alpaka und Biene. Ein Duell, welches das Alpaka für sich entscheiden kann. Das bedeutet die Biene ist raus und muss nun ihre Identität preisgeben.

Update vom 20. Oktober, 23.39 Uhr: Der Forsch darf ebenfalls in der zweiten Folge weiter sein Unwesen treiben.

Update vom 20. Oktober, 23.37 Uhr: Auch der Hummer darf in die nächste Runde einziehen.

Update vom 20. Oktober, 23.36 Uhr: Die Auflösung beginnt. Als erstes schickt Opdenhövel den Anubis in die nächste Runde.

„The Masked Singer“: Die Entscheidung steht bevor - Rate-Team ist sich einig

Update vom 20. Oktober, 23.33 Uhr: Die Zeit zum Abstimmen ist abgelaufen. Das Ergebnis der Zuschauer steht fest und muss nur noch von Matthias Opdenhövel verkündet werden. Der Teilnehmer mit den wenigsten Stimmen wird im Anschluss enthüllt. Mit wem rechnet die Jury? Sonja Zietlow glaubt, es könnte eng für das Alpaka werden. Bülent Ceylan schwankt zwischen Alpaka und Biene. Didi Hallervorden würde am liebsten alle Teilnehmer weiterschicken, glaubt jedoch auch an ein Ausscheiden des Alpakas.

Update vom 20. Oktober, 23.25 Uhr: Die heiße Phase von „The Masked Singer“ bricht an. In wenigen Minuten wird der erste Teilnehmer enthüllt und die Indentität des ersten Promi-Teilnehmers bekannt gegeben.

Entscheidung bei „The Masked Singer“: Einer dieser Kandidaten wird heute demaskiert

Update vom 20. Oktober, 23.17 Uhr: Die letzte Entscheidung. Wer sicher sich den letzten sicheren Platz in der nächsten runde und wer muss mit den vier anderen Duell-Verlieren weiter zittern? Die Zuschauer stimmen in die Lobeshymnen der Jury ein und wählen das Skelett eine Runde weiter. Fünf Kandidaten müssen also noch um das Weiterkommen zittern: Das Alpaka, der Anubis, der Hummer, die Biene und der Frosch.

„The Maskes Singer“: Skelett begeistert Rate-Team - „Das Highlight der Sendung“

Update vom 20. Oktober, 23.06 Uhr: Der letzte Auftritt des Abends steht bevor. Das Skelett darf den Deckel auf die erste Folge der dritten Staffel von „The Masked Singer“ machen und sich den letzten direkten Platz in der nächsten Runde sichern. Gesanglich geht das Skelett passend zum Kostüm in Richtung Gothic. „Bring Me To Life“ von Evanescence passt zum letzten Auftritt des Abends wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Und das auch zur großen Begeisterung von Bülent Ceylan, der schon während des Auftritts headbangend am Pult stand. „Das war besser gesungen als das Original, richtig gut“, lautet sein Urteil. Auch Sonja Zietlow ist hellauf begeistert: „Du warst das Highlight der Sendung“, so die Moderatorin. Nun zu den Tipps: Ceylan tippt auf ESC-Gewinnerin Conchita Wurst. Zietlow tippt auf die Sängerin Sarah Conner.

„The Masked Singer“: Letztes Duell des Abends - Frosch trifft auf das Skelett

Update vom 20. Oktober, 22.47 Uhr: Wir kommen zum letzten Duell des Abends, in dem der Frosch auf das Skelett trifft. Als Erstes darf der Frosch auf der Bühne performen. Und das tut er mit „I Like to Move It“ von Reel 2 Real. „Das war richtig Party, das ist Hammer“, urteilt Bülent Ceylan. Hallervorden tippt auf einen bekannten DJ, während Sonja Zietlow Comedian Atze Schröder nennt. Die Zuschauer tippen derweil mit großer Mehrheit auf Moderatotr Wigald Boning.

Update vom 20. Oktober, 22.43 Uhr: Die Werbung ist vorbei und es ist Zeit für die Auflösung. Gesanglich sollte wohl die Katze das Duell nach Hause holen, aber bei „The Masked Singer“ geht es eben nicht nur um den Gesang. Für das Publikum zählt wohl jedoch auch der Gesang, denn die Fernsehzuhschauer wählen die Katze eine Runde weiter. Die Biene muss noch zittern.

„The Masked Singer“: Biene sorgt für Häme in den sozialen Medien - Hallervorden trotzdem „gerührt“

Update vom 20. Oktober, 22.25 Uhr: Von der Hauskatze geht es zur Arbeitsbiene, die sich nun auf der Bühne beweisen darf. Dort gibt die Biene eine deutlich ruhigere Version des Songs „Sweet Child O Mine“ der Band Guns n‘ Roses zum Besten. Eine Sache scheint nach dem gewöhnungsbedürftigen Auftritt jedoch klar. Um eine Profisängerin handelt es sich bei der Biene nicht.

Didi Hallervorden hat es dennoch „berührt“. Einen Namen nennt der Komiker jedoch wie schon häufiger an diesem Abend nicht. Sonja Zietlow lobt die Stimmung, welche die Biene rübergebracht hat, und kann deswegen auch über die Makel beim Gesang hinwegsehen. Ihr Tipp: Moderatorin Katja Burkard. Bülent Ceylan tippt auf Topmodel Lena Gercke. In den sozialen Netzwerken kam der Auftritt der Biene jedoch alles andere als gut an. „Es sollen ja gar nicht nur Profis singen, aber einen Hörsturz möchte ich jetzt auch nicht davontragen“, scherzt ein Nutzer. „Ich bin ein bisschen angewiedert von der Biene“, urteilt ein weiterer User.

Doch manche Nutzer sehen die Situation ein bisschen positiver. „Wenigstens hatte die Biene Spaß“, freut sich ein User in einem Tweet.

„The Masked Singer“: Bülent Ceylan scherzt über die Katze - „schon wieder einer von der Kelly-Family“

Update vom 20. Oktober, 22.13 Uhr: Weiter geht es mit dem vorletzten Duell des Abends. Dieses Mal gibt es keine Spur von ägyptischen Gottheiten oder Außerirdischen. Es kommt zum Aufeinandertreffen zweier gewöhnlicher Tiere. Die Katze tritt gegen die Biene an. Vorlegen darf dieses Mal der Vierbeiner. „Someone Like You“ von der britischen Sängerin Adele ist der Song, für den sich die Katze entscheiden hat. Klingt die Performance in den Strophen noch recht souverän, hört sich der durchaus gesanglich anspruchsvolle Refrain eher nach Katzen-Gejaule an - vielleicht aber auch bewusst.

„Vielleicht schon wieder einer von der Kelly-Family“, scherzt Bülent Ceylan. Sonja Zietlow tippt ebenfalls auf jemanden mit viel Bühnenerfahrung und nennt Schlagersängerin Marianne Rosenberg. Didi Hallervorden denkt bei der Katze am ehesten an eine Modedesignerin.

„The Masked Singer“: Twitter-Userin ist sich sicher - „Das kann doch kein Zufall sein“

Update vom 20. Oktober, 22.00 Uhr: Die Entscheidung: Das Alien zieht in die nächste Runde ein, während der Hummer noch bis zum Ende der Show zittern muss. Auf Twitter kursiert derweil noch ein weiters Gerücht, wer sich hinter dem Hummer verstecken könnte. Eine Userin hat ein Bild des Krustentier-Kostüms einem Bild von Klaas Heufer-Umlauf gegenübergestellt, auf dem auch der Moderator einen roten Hut und ein rotes Oberteil trägt. Eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich hierbei nicht bestreiten.

Update vom 20. Oktober, 21.50 Uhr: Gegen das Alien tritt der selbsternannte „König der Krustentiere“ an - der Hummer. In seinem Vorstellungsvideo spricht der Hummer mit lässigem Hut mit starkem französischen Akzent. Auch auf der Bühne bleibt der Krustentier-König in Frankreich und singt „Welcome to St. Tropez“ von DJ Antoine.

Was sagt das Rate-Team? Didi Hallervorden hatte mit einer Frau unter dem Kostüm gerechnet und ist deshalb ein wenig sprachlos, tippt jedoch in Richtung Modedesigner. Sonja Zietlow tippt auf den Schauspieler Daniel Brühl oder TV-Koch Steffen Henssler. Bülent Ceylan ist eher ahnungslos und nennt schließlich Unternehmer und Ex-DHDL-Juror Frank Thelen.

„The Masked Singer“: Steckt Bill Kaulitz hinter dem Alien?

Update vom 20. Oktober, 21.41 Uhr: Im dritten Duell darf das Alien vorlegen. Der Außerirdische kommt mitsamt Raumschiff auf die Bühne und singt „I Want To Know What Love Is“ von Foreigner. Zwar mag das Kostüm geschlechtsneutral sein, die Stimme des Alien ist jedoch definitiv männlich. Unterdessen werden Vorwürfe laut: Hat das Alien einen unfairen Vorteil, der ihn ins „The Masked Singer“-Finale bringt?

Bülent Ceylan tippt auf jeden Fall auf einen Profi-Sänger. Bill Kaulitz, der Sänger von Tokio Hotel, kommt ihm sofort in den Sinn. Zietlow tut sich bei einem Tipp sichtlich schwer, entscheidet sich dann jedoch für Samu Haber von der Band Sunrise Anvenue. Didi Hallervorden war mit der Performance zufrieden, gibt jedoch noch keinen Tipp ab.

„The Masked Singer“: Fan sind sich sicher - „Katzeberger und der Cordalis“

Update vom 20. Oktober, 21.30 Uhr:The Masked Singer“ geht in das dritte Duell des Abends. Das Alien trifft dort auf den Hummer. Zuvor geht ProSieben jedoch in die Werbung. Zeit einen Blick in die sozialen Medien zu werfen. Dort sind sich einige User sicher, die Identität des Erdmännchen-Paars zu kennen. „Definitiv Katzenberger und der Cordalis. Zu 1000%“, schreibt beispielsweise eine Userin. Aber auch weitere Nutzer denken an das Reality-TV-Paar.

Update vom 20. Oktober, 21.27 Uhr: Die Entscheidung der Fernsehzuschauer steht auch schon parat. Das Publikum sieht es wohl ein wenig anders als Dieter Hallervorden und entscheidet sich für das Nilpferd. Der Balletttänzer ist also in der nächsten Runde. Für den Anubis heißt es nun abwarten und zittern.

„The Masked Singer“: Didi Hallervorden sicher - „Lena Meyer-Landrut ist es auf jeden Fall nicht“

Update vom 20. Oktober, 21.20 Uhr: Gegen den ägyptischen Gott tritt ein Balletttänzer-Nilpferd an. Trotz rosa Tütü und Haarreif singt der Kandidat mit einer deutlich männlichen Stimme Whitney Houstons „I wanna Dance with Somebody“. Die Jury ist jedenfalls hellauf begeistert. Ceylan denkt beim Nilpferd an TV-Koch Nelson Müller, Sonja Zietlow tippt eher auf Boss-Hoss-Sänger Alec Völkel. Und Hallervorden? Der zeigt sich wie gewohnt humorvoll und sagt „Lena Meyer-Landrut ist es auf jeden Fall nicht.“

„The Masked Singer“: Hallervorden lehnt sich weit aus dem Fenster - Anubis jetzt Favorit?

Update vom 20. Oktober, 21.11 Uhr: Zurück aus der Werbung darf das Rate-Team wieder seine Tipps abgeben. Didi Hallervorden lehnt sich mit einer Prognose gleich einmal weit aus dem Fenster: „Wir werden diesen Teilnehmern in ein paar Wochen im Endduell sehen“. Einen Namen nennt der Komiker jedoch erst einmal nicht. Sonja Zietlow tippt auf Schauspieler Florian David Fitz oder Sänger und 50 Prozent von Modern Talking Thomas Anders.

„The Masked Singer“: Zweites Duell des Abends - Anubis singt Michael Jackson

Update vom 20. Oktober, 20.57 Uhr: Im zweiten Duell des Abends trifft der Anubis auf das Nilpferd. Der ägyptische Gott darf vorlegen und gibt „They don‘t care about us“ vom King of Pop Michael Jackson zum Besten.

Update vom 20. Oktober, 20.50 Uhr: Die erste Entscheidung steht unmittelbar bevor. Matthias Opdenhövel macht es nicht lange spannend und verkündet gleich den Gewinner oder besser gesagt die Gewinner. Das Erdmänchenpaar setzt sich gegen das Alpaka durch und zieht in die nächste Runde ein. Die spuckende Influencerin muss also noch bis zum Ende der Sendung zittern.

„The Masked Singer“: Influencer-Alpaka sorgt für Stirnrunzeln - Sonja Zietlow tippt auf Sylvie Meis

Update vom 20. Oktober, 20.41 Uhr: Das Alpaka darf jetzt also nachziehen. In seiner Vorstellung inszeniert sich das weibliche Alpaka als Influencer mit Selfie-Stick. Auf der Bühne gibt das Alpaka dann „Say So“ von Doja Cat zum Besten. Gesanglich hört sich das jedoch deutlich geübter an, als noch beim Erdmännchen. Joko Winterscheidt der als heißer Tipp gehandelt wurde, scheidet damit wohl als möglicher Kandidat aus - oder hat seine Stimme einfach extrem verstellt.

Was sagt das Rate-Team? Bülent Ceylan tippt auf Influencerin und Spielerfrau Caty Hummels. Sonja Zietlow schwankt zwischen US-Schauspielerin Hayden Panettiere und Moderatorin Sylvie Meis. Hallervorden konstatiert nur trocken: „Das ist auf jeden Fall kein Mann“.

„The Masked Singer“: Wer steckt hinterm dem Erdmännchen-Paar? Juju oder Ina Müller?

Update vom 20. Oktober, 20.36 Uhr: Auch das Rate-Team ist sichtlich überrascht und gibt auch gleich die ersten Tipps ab. Rate-Gast Didi Hallervorden tippt auf Rapper Bausa und Rapperin Juju unter den Erdmännchen-Kostümen. Sonja Zietlow tippt auf Moderatorin Ina Müller und Sänger Johannes Oerding. Bülent Ceylan geht derweil auf TV-Koch Alexander Hermann und Model Angelina Kirsch.

„The Masked Singer“: Erdmännchen sorgt gleich für Novum - erstes Partnerkostüm überhaupt

Update vom 20. Oktober, 20.30 Uhr: Das Erdmännchen - das eigentlich ein „Erdweibchen“ ist - legt vor und startet mit einem Song-Medley aus dem Film „Dirty Dancing“. Natürlich darf da auch „The Time of my Life“ nicht fehlen. Und bei diesem Song, der ja ein Duett ist, kommt es zur Riesen-Überraschung. Ein zweiter Teilnehmer - ein männliches Erdmännchen - betritt die Bühne und steigt in den Gesang mit ein. In der dritten Staffel scheint es also erstmals ein Kandidaten-Paar zu geben.

„Tha Masked Singer“: Erste Duell sorgt gleich für eine Überraschung

Update vom 20. Oktober, 20.25 Uhr: ProSieben fackelt nicht lange und legt gleich mit dem ersten Duell der dritten Staffel los. Das Erdmännchen tritt gegen das Alpaka an. Wie schon in der vergangenen Staffel können die Fernsehzuschauer im Anschluss an die Duelle für ihren Favoriten abstimmen. Der Sieger des Duells qualifiziert sich automatisch für die nächste Show. Der Verlierer muss bis zum Ende der Sendung zittern, wenn die Zuschauer erneut abstimmen können, welcher Kandidat tatsächlich rausfliegt und enthüllt wird.

„The Masked Singer“: Opdenhövel kündigt Stars an - „17 goldene Schallplatten und ein Bundesverdienstkreuz“

Update vom 20. Oktober, 20.23 Uhr: 17 goldenen Schallplatten, sowie Bambis, Echos und ein Bundesverdienstkreuz verstecken sich hinter den Masken, kündigt Moderator Opdenhövel an. Das hebt natürlich die Erwartungen für die Enthüllungen der Promis, die am Ende jeder Sendung stattfinden werden.

Update vom 20. Oktober, 20.15 Uhr: Los geht‘s! Matthias Opdenhövel begrüßt die knapp 70 Zuschauer im Studio in Köln und empfängt auch die zwei festen Rate-Teammitglieder Bülent Ceylan und Sonja Zietlow. In einem kurzen Einspieler telefonieren die zwei Promis mit ihren Vorgängern Ruth Moschner und Rea Garvey. Letzterer kündigt dabei an, selbst vorbeizukommen. Wurde damit schon ein weiterer Rate-Gast für die kommenden Sendungen verraten?

Update vom 20. Oktober, 20.14 Uhr: Jetzt ist es so weit. Der Vorspann läuft und die dritte Staffel von „The Masked Singer“ beginnt!

„The Masked Singer“: Staffel drei steht in den Startöchern - Frosch groovt sich ein

Update vom 20. Oktober, 20.08 Uhr: Zehn Minuten noch bis zum Start von „The Masked Singer“. Neben dem Fernsehzuschauer darf wie immer auch ein Rate-Team im Studio über die Identitäten der maskierten Sänger und Sängerinnen grübeln. Zwei Drittel des Teams - Bülent Ceylan und Sonja Zietlow - dürfen kurz vor dem Startschuss auf ProSieben noch Fragen zu den teilnehmenden Tieren beantworten. Geheime Tipps, wer sich hinter den Kostümen verstecken könnte, gibt es dabei aber leider nicht.

Update vom 20. Oktober, 19.25 Uhr: Der Endspurt bis zum Beginn der dritten Staffel von „The Masked Singer“ beginnt. In weniger als einer Stunde wird Moderator Matthias Opdenhövel den Startschuss geben, ehe sich die zehn maskierten Kandidaten ein erstes Mal dem Publikum präsentieren dürfen. Einer dieser zehn - der Frosch - tanzt sich auf Twitter schon einmal warm für die Live-Show. Wer sich hinter der tanzbeinschwingenden Amphibie verstecken könnte, haben wir hier schon einmal analysiert.

„The Masked Singer“: Diese Promis sind nicht dabei - ProSieben-Chef packt aus

Update vom 20. Oktober, 18.50 Uhr: In weniger als eineinhalb Stunden befinden sich diverse deutsche Wohnzimmer wieder im Rate-Fieber. Denn dann geht es endlich los mit der dritten Staffel von The Masked Singer. Schon anhand der Kostüme werden in den sozialen Netzwerken bereits die ersten Tipps abgegeben, welche Promis sich unter den Masken verstecken könnten. Und das ohne, dass die Kandidaten überhaupt auch nur einen Ton von sich gegeben haben.

Die Identität ist ein gut geschütztes Geheimnis, das nur wenige ausgewählte Mitarbeiter von ProSieben kennen. Umso überraschender also, dass ProSieben-Chef Daniel Rosemann vorab einen Teil dieses Geheimnis verraten hat. Wie DerWesten berichtet, nannte Rosemann drei Promis, die dieses Jahr definitiv nicht dabei sein werden. It-Girl Evelyn Burdecki wurde vom ProSieben-Chef schon fast aus Tradition ausgeschlossen. Aber auch Vegan-Koch Attila Hildmann und Schlagersänger Michael Wendler werden aufgrund ihrer verbalen Entgleisungen im Bezug auf die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten als Kandidten ausgeschlossen.

„The Masked Singer“: Fans unzufrieden mit Kostümen - „einfallslos“ und „unkreativ“

Update vom 20. Oktober, 17.27 Uhr: Nur noch wenige Stunden bis die dritte Staffel beginnt. Alle Kostüme sind bekannt - doch genau da liegt das Problem: Die Fans sind nicht restlos happy. Vielen sind es zu viele Tiere, die auf niedlich getrimmt sind. Das empfinden einige als „einfallslos“ oder auch „unkreativ“. Zu viel „Plüsch“ sei dabei, „als wären das alles nur Maskottchen“ kritisieren andere - auch wenn die Umsetzung als „super“ bezeichnet wird. Andere Fans wünschen sich mehr Kostüme wie in den USA. Warum so viele Tiere - und auch noch niedliche - dabei sind, erklären sich die Fans durch die kürzere Zeit. Immerhin fand die letzte „The Masked Singer“-Staffel erst im Frühjahr statt. Andere TMS-Fans denken, dass der „Niedlichkeitsbonus“ eine Rolle spielt: „Liegt aber wahrscheinlich daran, dass diese Kostüme es in den letzten Staffeln weit geschafft haben, wenn man an den Hasen oder an Fauli denkt“, schreibt ein Fan.

Doch ganz egal, welche Kostüme dieses Mal bei „The Masked Singer“ dabei sind - die Vorfreude der Fans ist groß und alle freuen sich aufs Rätselraten. Doch ein Wunsch bleibt noch. „Ich hoffe einfach, dass diesmal die Indizien halbwegs Sinn ergeben, die vom letzten Mal hab ich bis heute zu 90% nicht verstanden. Können ja gerne schwierig sein, aber wenn man sie am Ende, wenn’s aufgelöst wird, wenigstens erklären kann, wärs cool“, schreibt eine Userin auf Instagram. Mal abwarten.

„The Masked Singer“: Die dritte Staffel steht in den Startlöchern

Erstmeldung vom 19. Oktober: Köln - Kaum jemand hat von der ProSieben-Erfolgsserie „The Masked Singer“ noch nichts gehört. In sechs Folgen versuchen die maskierten Kandidaten und Kandidatinnen gegeneinander zu bestehen und trotzdem ihre Identität geheim zu halten. Dieses Unterfangen ist meist schwerer als man glaubt, obwohl Zuschauer und Rate-Team ein paar Hinweise als Hilfestellung erhalten.

ProSieben: Wer ist das Team der dritten „The Masked Singer“-Staffel 2020?

Doch die Herbst-Staffel der beliebten ProSieben-Serie zeigt bereits jetzt einige bekannte Gesichter. Bülent Ceylan und Sonja Zietlow werden das Rate-Team bilden. Beide waren zuvor als Teilnehmer bei „The Masked Singer“ dabei (Engel und Hase).

Auch das Monsterchen ist wieder als „Reporter der Herzen“ am Set unterwegs, während Matthias Opdenhövel der Moderator der dritten Staffel ist. In jeder Live-Show wird das Rate-Team von einem Rate-Gast bei der Demaskierung der Kandidaten und Kandidatinnen unterstützt.

TV-Legende als Rate-Gast bei ProSieben - Gesicht aus „The Masked Singer“ Staffel zwei ist wieder da

In der ersten Folge der Herbst-Staffel 2020 von „The Masked Singer“ wird dies ein bekanntes Gesicht sein: Dieter Hallervorden. Die TV-Legende war letztes Jahr Teilnehmer der Show und verbarg sich unter der Maske des Chamäleons.

„The Masked Singer“ bei ProSieben: Wer sind die Kandidaten der Herbst-Staffel 2020?

Die Kostüme der Herbst-Staffel 2020 von „The Masked Singer“ sorgen, wie schon zuvor, für reichlich Gesprächsstoff in den sozialen Medien. Fans der Serie sind sich sicher, den ein oder anderen Promi schon demaskiert zu haben - andere wollen den wichtigsten Teil der ProSieben-Show abwarten: den Gesang.

  • Der Hummer ist ein Lebe-Lobster, Party-Tier und anscheinend sogar ein Yacht-Besitzer.
  • Die Biene wird als Mama mit Baby beschrieben, die ihre Umwelt aktiv mitgestaltet.
  • Das Alien ist nicht nur geräuschempfindlich, sondern auch auf einem Schrottplatz gestrandet.
  • Das Nilpferd zeigt sich Bühnen begeistert und hegt seit langem einen Ballerina-Traum.
  • Das Skelett ist bei jeder Party am Start, immer in Feierlaune und ein 1-A-Party-Gänger.
  • Der Frosch liebt seinen Pool und wird als muskulöser Club-Animateur charakterisiert.
  • Das Alpaka ist ein Social-Star und Influencer.
  • Der Anubis ist ein Musik- und Pop-Art-Liebhaber, möglicherweise mit eigener Ausstellung in einem Museum.
  • Das Erdmännchen betreibt einen klassischen Kiosk namens „Frau Erdmann“.
  • Die Katze wird als verschmuste Modedesignerin beschrieben.

Was vielen Zuschauern bereits vor dem Start von „The Masked Singer“ aufgefallen ist? Sieben von zehn Kostüme stellen Tiere dar. Grund für Kritik scheint das bei den Wenigsten zu sein, so schreibt eine Userin auf Facebook: „Bis jetzt sind alle Kostüme super schön. Chapeau für die Schneider/in.“

Wo kann man die beliebte Serie sehen? „The Masked Singer“ 2020 bei ProSieben und Joyn

Am 20. Oktober startet die dritte Staffel um 20.15 Uhr live in Köln. Sie kann sowohl im Fernsehen bei ProSieben als auch online über Joyn mitverfolgt werden. Auch die darauffolgenden Folgen von „The Masked Singer“ können bei ProSieben und Joyn angeschaut werden - so sollte dem Rätsel-Spaß nichts mehr entgegenstehen. (jey)

Rubriklistenbild: © Willi Weber/ ProSieben

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Let‘s Dance“ 2020: Sorgt Lili Paul-Roncalli für die TV-Sensation? Gerüchte um Paukenschlag in anderer Show
„Let‘s Dance“ 2020: Sorgt Lili Paul-Roncalli für die TV-Sensation? Gerüchte um Paukenschlag in anderer Show
Jammer für TV-Zuschauer: Beliebte ARD-Kult-Serie nach fast 20 Jahren eingestampft - Schauspieler findet es „befremdlich“
Jammer für TV-Zuschauer: Beliebte ARD-Kult-Serie nach fast 20 Jahren eingestampft - Schauspieler findet es „befremdlich“

Kommentare