Und plötzlich waren‘s drei

„Schwiegertochter gesucht“: Bewerberinnen eröffnen Kampf um Kandidat - „Es ist am Kriseln“

„Schwiegertochter gesucht“-Kandidat Philipp, hier mit seinen Eltern Angela und Jürgen, scheint bei seinen Bewerberinnen heiß begehrt.
+
„Schwiegertochter gesucht“-Kandidat Philipp, hier mit seinen Eltern Angela und Jürgen, scheint bei seinen Bewerberinnen heiß begehrt.

Langsam wird es ernst bei „Schwiegertochter gesucht“, denn gleich mehrere Bewerberinnen kämpfen um die Gunst von Kandidat Philipp. Wie lange kann das gutgehen?

  • In der ersten Folge „Schwiegertochter gesucht“ waren Kandidat Philipp und seine erste Bewerberin Michelle noch unter sich.
  • Wenig später sollte sich das aber ändern, als die Kuppel-Chefin des RTL-Formats, Vera Int-Veen, weitere Damen in die Runde bringt.
  • Schon bald ist die Lage mehr als nur angespannt.

Schleswig-Holstein - Gekommen sind sie alle eigentlich der Liebe wegen, aber stattdessen riecht es eher nach Krieg: Als sich „Schwiegertochter gesucht“-Kandidat Philipp langsam über immer mehr Bewerberinnen freuen darf, die ihn kennenlernen wollen, scheinen die Damen ihre Krallen bereits auszufahren. Tatsächlich droht die anfangs noch verhalten harmonische Stimmung bald zu kippen.

„Schwiegertochter gesucht“ (RTL): Kandidat Philipp und seine Michelle werden von Vera Int-Veen überrascht

Begonnen hat alles - zumindest für Philipps erste Bewerberin Michelle - noch wunderbar, als sie der „Schwiegertochter gesucht“-Kandidat in ihrer Unterkunft besucht. Mit im Gepäck: ein romantisches Frühstück mit Croissants, Butter, Zwiebeln, Mett und Eiersalat. Liebe geht eben einfach durch den Magen. Diese von Philipp organisiert morgendliche Stärkung dürften er und seine erste Bewerberin auch gut gebraucht haben, denn es sollte ihnen noch eine große Überraschung bevorstehen. Während die beiden noch entspannt schlemmen, hat „Schwiegertochter gesucht“-Moderatorin Vera Int-Veen eine weitere Bewerberin zu Philipps Eltern nach Hause geschickt, damit die ihre vermeintliche Schwiegertochter in Spe schon mal in Ruhe beschnuppern können: „Ich heiße Siljia, bin 34 Jahre alt, komme aus der Nähe von Hamburg und arbeite im Kindergarten“, stellt sich die nächste im Bunde selbst vor. 

„Schwiegertochter gesucht“-Bewerberin Michelle freut sich wenig über ihre Konkurrenz im Kampf um Zeitsoldat Philipp

Damit seine zweite Bewerberin Philipp endlich persönlich kennenlernen kann, wird der auch prompt von seinen Eltern nach Hause zitiert. Als der Michelle dann verkündet, sie müssten nach ihrem reichhaltigen Mett-Frühstück zum Mittagessen nach Hause, weil dort eine neue Bewerberin auf die beiden - respektive ihn - warte, ist die Stimmung schnell getrübt. „Gefallen tut‘s mir nicht“, gesteht Michelle im RTL-Interview und befürchtet: „Siljia könnte vielleicht ne schicke, braungebrannte, junge Lady sein - also gegen braungebrannt komm ich ja jetzt nicht an.“ Ähnlich wenig begeistert zeigt sich auch der „Schwiegertochter gesucht“-Neuankömmling, als Philipp mit Michelle im Schlepptau in seinem Elternhaus eintrifft: „Dann kam er nicht alleine und das fand ich sehr doof.“ Wie doof es für die beiden potenziellen Schwiegertöchter aber erst noch werden sollte, ahnen die offenbar noch nicht.

„Schwiegertochter gesucht“: Michelle und Silja haben den Kampf um Kandidat Philipp bereits eröffnet

Denn langsam könnte die Stimmung tatsächlich kippen: „Es ist auf jeden Fall schon bisschen am Kriseln“, stellt Michelle schnell fest, nachdem auch sie ein paar Worte mit ihrer plötzlich aufgetauchten Konkurrentin Silja gewechselt hat. Auch Philipp scheint das bereits zu spüren, erklärt aber, so gar nicht auf dieses „Augenauskratzen“ zu stehen, das womöglich bevorstehen könnte. „Lasst euch gegenseitig heile“, weist er seine beiden Bewerberinnen noch an, bevor er sie abends wieder in ihre Unterkunft in der Nähe seines Elternhauses zurückbringt. Ganz scheinen die sich aber nicht daran halten zu wollen: „Ich werd auf jeden Fall nicht so ganz kampflos ihn überlassen“, stellt Michelle ihre Prinzipien gleich klar, worauf Silja trocken entgegnet: „Ich auch nicht.“ Zumindest darin scheinen sich die beiden Damen schon mal einig zu sein. 

„Schwiegertochter gesucht“(RTL): Vera Int-Veen schickt noch eine Bewerberin ins Rennen um Kandidat Philipps Herz

Einig dürften sie sich auch sein, wenn es um ihr Gefühl nach der nächsten Überraschung geht, die bei „Schwiegertochter gesucht“ auf sie wartet. Michelle und Silja sind nämlich immer noch nicht die Einzigen, die ein Auge auf Zeitsoldat Philipp geworfen haben. So bringt Vera Int-Veen kurz darauf zum gemeinsamen Strandausflug die Dritte im Damen-Bunde mit: die 19-jährige Fiona aus Darmstadt. „Ich mag es super gerne, wenn die Aufmerksamkeit auf mir liegt“, kündigt die schon bei ihrer Vorstellung an. Klingt fast so, als könnte es bei Kandidat Philipp in den nächsten Folgen „Schwiegertochter gesucht“ noch richtig heiß hergehen. Das war es zuletzt auch schon bei Kandidat Meik in Ungarn, wo eine Kandidatin schon zum Staffelauftakt schwer eifersüchtig zu werden schien, sich dann noch mit Meiks Mutter anlegte (sieh Video) und die nächste „Schwiegertochter gesucht“-Kandidatin freiwillig das Handtuch warf(lros)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Schlager-Star wird Nachfolger von Carmen Nebel - Er macht nun Florian Silbereisen Konkurrenz
Dieser Schlager-Star wird Nachfolger von Carmen Nebel - Er macht nun Florian Silbereisen Konkurrenz
„Sommerhaus der Stars“ 2020: Harte Konsequenzen für Promi-Paar - Skandal-Auftritt hat ernste Folgen
„Sommerhaus der Stars“ 2020: Harte Konsequenzen für Promi-Paar - Skandal-Auftritt hat ernste Folgen
„Big Bang Theory“: Im kommenden Jahr soll Schluss sein - mit einem „epischen Ende“
„Big Bang Theory“: Im kommenden Jahr soll Schluss sein - mit einem „epischen Ende“
Herzlicher Abschied von Renate Herzberg
Herzlicher Abschied von Renate Herzberg

Kommentare