Maßlos enttäuscht

Nach Lola Weipperts „Let‘s Dance“-Aus: Christian Polanc mit klaren Worten an die RTL-Jury - „Sag ich selten“

Kurz vor dem Viertelfinale muss Lola Weippert „Let‘s Dance“ verlassen. Ihr Tanzpartner Christian Polanc kann diese Entscheidung ganz und gar nicht verstehen.

  • Lola Weippert ist mit Christian Polanc in der 14. Staffel „Let‘s Dance“ angetreten.
  • Nach ihrem Auftritt zum Thema „Magic Moments“ muss die Moderatorin die RTL-Show allerdings verlassen.
  • Ihr Profi-Partner sieht diese Entscheidung aber völlig unbegründet und meldet sich mit einer unmissverständlichen Aussage zu Wort.

Köln - Gerade durfte Lola Weippert bei „Let‘s Dance“ noch ihren „Magic Moment“ vertanzen, doch besonders magisch sollte der Abend nicht für sie enden. So musste die Moderatorin die RTL-Show nach ihrem Tanz und vergleichsweise mageren 19 Jurypunkten in der letzten Runde verlassen, was nicht nur bei ihr selbst für Unverständnis sorgt. Auch ihr Tanzpartner Christian Polanc hat sich inzwischen zu Wort gemeldet und dabei aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Stattdessen spricht der Profi ganz deutlich aus, was er von der Bewertung der RTL-Juroren hält - und zwar offenbar nichts Gutes.

„Let‘s Dance“: So enttäuscht ist Christian Polanc nach Lola Weipperts Show-Aus

Denn Christian Polanc sieht alles ganz anders als Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi. Zwar könnten die alle ihre Meinung haben, räumt der der Profitänzer ein, aber ihnen zustimmen kann er offenbar ganz und gar nicht: „Ich sag sowas selten, aber ich kann mit dem Jury-Urteil 0,0 heute anfangen“, gibt sich Christian im RTL-Interview kurz nach seinem und Lolas Ausscheiden verständnislos. Er sei „sehr geschockt“ nach der knallharten Bewertung gewesen, „weil ich bin gegenüber und ich seh es auch und ich bin lang genug im Geschäft, ich mach das auch schon eine Weile und ich hab schon ein Gefühl, ob da jetzt jemand gerade gut performt hat oder nicht.“ Genau das habe Lola in seinen Augen in jedem Fall getan. „Deshalb tut es mir auch super leid für Lola, denn ich fand, es war einer ihrer besten Tänze“, so der gebürtige Bayer.

Das sagt Lola Weippert nach ihrem Ausscheiden bei „Let‘s Dance“

Seine Promi-Partnerin ist da der gleichen Meinung. So war sich auch Lola Weippert sicher, dass es ihre emotionalste Performance werden würde, da sie noch nie zuvor soviel in einen Tanz investiert habe wie für ihren „Magic Moment“. Demnach kamen ihr manche Jury-Kommentare, die beispielsweise fehlende Gefühle bemängelten, „ein bisschen suspekt“ vor. Aber nachdem die Wertungsrichter die Experten seien, würde sie ihnen ihre Worte „zumindest ein bisschen“ glauben.

Besonders überrascht dürften dabei die strengen Worte des sonst so wohlwollenden Jorge Gonzalez haben. In vielen Stilrichtungen habe Lola zwar zumindest technisch gut getanzt, „aber was mir noch fehlt ist diese Connection mit deiner Seele“, kritisierte der Kubaner. Stattdessen sei ihre Darbietung für ihn ein wenig „mechanisch“ gewesen und er habe wegen ihres stets ähnlichen Gesichtsausdrucks nicht gewusst, ob sie leide oder lache.

„Let‘s Dance“ (RTL): Christian Polanc spricht Klartext nach Lola Weipperts Rauswurf

Christian Polanc hat inzwischen aber eine ganz andere Erklärung für die mageren Jurypunkte gefunden: „Jorge hat heute eine sehr dunkle Sonnenbrille auf, vielleicht hätte er die absetzen sollen“, witzelt der Profi-Tänzer direkt nach der Show. In seinem „Let‘s Dance“-Frühstück am darauffolgenden Morgen legt der 41-Jährige dann aber via Instagram deutlich ernsthafter nach: Er sei absolut nicht einverstanden mit dem Jury-Urteil, betont er erneut, und könne es keineswegs nachvollziehen. Seines Erachtens nach habe Lola einen großen Schritt nach vorne gemacht, was die Jury jedoch leider nicht gesehen habe oder nicht sehen wollen habe. „Man hat sich ein bisschen ungewünscht gefühlt“, auch wenn dem vielleicht gar nicht so war, meint Christian.

Mit einem solchen Gefühl sei es aber immerhin eher okay, zu sagen „jetzt sind wir raus, wir sind zumindest mit unserer Leistung fein.“ So sei er „super stolz“ auf Lola und blickt trotzdem wohlwollend auf ihre gemeinsame „Let‘s Dance“-Erfahrung zurück: „Es war eine tolle und unglaublich intensive Zeit schon wieder“, resümiert Christian Polanc. So darf er mit seiner Partnerin zum Beispiel auf einen besonders riskanten Moment im Training zurückblicken, während Lola Weippert kürzlich ein privates Liebes-Geheimnis lüftete. (lros)

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare