„Komisch vorgekommen...“

Hartz und herzlich: Trauriger Verdacht – Wusste Heiko, dass er bald sterben wird?

  • Fabienne Schimbeno
    VonFabienne Schimbeno
    schließen

„Hartz und herzlich“ - Noch immer kommt Petra nach Heikos Tod nicht zur Ruhe. In der neuen Folge stellt sie sich die Frage, ob er sein baldiges Ableben bereits vorhergesehen hatte:

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken ist DIE Sozial-Doku im deutschen Fernsehen. Seit 2017 begleiten die Zuschauer die Protagonisten bei ihren alltäglichen Hürden im sozialen Brennpunkt von Mannheim*. Ob Jobsuche, eine neue Wohnung oder das Leben mit Hartz IV – in den Mannheimer Benz-Baracken gibt es immer etwas zu erzählen. In der Vergangenheit mussten die Bewohner bereits den ein oder anderen Todesfall* verarbeiten: Im November 2021 verstirbt Dagmar, die „gute Seele der Benz-Baracken“, unerwartet*.

Auch „Hartz und herzlich“-Protagonistin Petra musste sich in der Vergangenheit von einem geliebten Menschen verabschieden: Ihr Verlobter Heiko starb an Herzversagen*. Auch wenn der gebürtige Berliner bereits an einer Krebserkrankung litt und Herz-Probleme hatte, kam sein Tod unerwartet. In Folge 48 von „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken“ fragt sich Petra nun, ob Heiko von seinem baldigen Ableben wusste – und nur deshalb so schnell zu ihr nach Mannheim gezogen ist.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim, Benz-Baracken

„Hartz und herzlich“: Vor seinem Tod – Heiko zog zu Petra nach Mannheim

Wie MANNHEIM24* bereits berichtete, lernten sich Petra und Heiko über Petras Job bei einem Web-Radio kennen. Danach ging alles ganz schnell: In den Oktober-Folgen von „Hartz und herzlich“ aus dem Jahr 2021 zog Heiko zu Petra nach Mannheim. Am Rande der Benz-Baracken richtetete sich das Paar sein gemeinsames Liebes-Nest ein. Petras Kinder, Selina und Pascal, unterstützten die frisch Verliebten dabei. Sie freuten sich für die neue Liebe ihrer Mutter.

Heiko hatte in der Vergangenheit schwer mit seiner Gesundheit zu kämpfen: Der gebürtige Berliner erlitt insgesamt drei Herzinfarkte und erkrankte an Krebs. Täglich nahm er über 30 Medikamente ein. Aufgrund seines prekären Gesundheitszustands lebet Heiko in einem Pflegeheim in Berlin. Der Umzug zu Petra nach Mannheim war nicht nur aus medizinischer Hinsicht ein Neustart, sondern auch aus psychischer. Dank Petra sammelte er wieder neuen Lebensmut – und machte der Mannheimerin bald einen Heiratsantrag*.

„Hartz und herzlich“: Heiko verstirbt unerwartet – Petra hat viele Zweifel

Dann die Schock-Nachricht: Petras Verlobter Heiko ist tot. „Am Tag haben wir noch zusammen gekocht mit Heiko. Wir hatten gegessen und Heiko hatte sich dann danach in das Zimmer rüber gehockt und Musik [zusammengeschnitten]“, sagte Petra in einer Oktober-Folge von „Hartz und herzlich“. Nach dem Tod ihres Geliebten kümmerte sich Petra um eine geeignete Ruhestätte*. Immer wieder kommen der Mannheimerin dabei Zweifel an Heikos plötzlichem Ableben. Erst kürzlich beschäftigte sie sich mit seiner wahren Todesursache*.

Petra sucht nach einem passenden Friedhof für ihren verstorbenen Verlobten.

In Folge 48 von „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken“ kommt Petra noch immer nicht zur Ruhe. Neben der Sorge, wie sie die Bestattung von Heiko bezahlen soll, setzt sie sich mit der Frage auseinander, ob Heiko wusste, dass er sterben wird und nur deshalb so schnell zu ihr nach Mannheim gezogen ist: „Uns allen ist das halt komisch vorgekommen: Warum will er jetzt unbedingt schnell hierher?“, fragt sich Petra in Folge 48. Als möglichen Grund nennt sie die Sehnsucht nacheinander, doch das kann nicht alles gewesen sein. „Ich vermute, Heiko wusste mehr“, spekuliert die Mannheimerin über Heikos Vorahnung von seinem Tod.

„Hartz und herzlich“: Petra vermutet Vorahnung von Heikos Tod – auch Sohn Pascal ist skeptisch

Auch Petras Sohn Pascal kommt die ganze Sache komisch vor: „Ich hab ja von vornherein gesagt, das ist alles zu schnell gewesen“, so der 20-Jährige. Petra und Heiko haben sich im Dezember 2020 kennengelernt. Eigentlich wollte er erst im Mai 2021 zu Petra nach Mannheim ziehen. Nachdem allerdings seine zwei Tumore diagnostiziert worden sind, wollte der gebürtige Berliner so schnell es geht nach Mannheim kommen, erzählt Pascal bei „Hartz und herzlich“.

Heiko habe immer wieder betont, was für eine tolle Familie Petra und ihre Kinder doch seien und habe Sätze gesagt wie „Danke, dass ich bei euch sein durfte“. „Das war immer so wie wenn ich mich verabschieden tu, irgendwie“, erklärt Petra in der TV-Sendung. Die Mannheimerin habe ihn immer wieder darauf hingewiesen, nicht so zu reden. Aber Heiko soll seine Dankbarkeit jeden Tag aufs Neue zum Ausdruck gebracht haben.

„Wenn du dir jeden Tag das anhörst und er dann auch noch gestorben ist, dann hat er sich ja praktisch damals bedankt“, meint Petra. „Also hat er ja irgendwas gewusst“, schließt die Mannheimerin daraus. Ob Heiko tatsächlich von seinem Tod wusste, bleibt bislang ein Rätsel. Auch die anderen Benz-Barackler sind derzeit von Sorgen geplagt: Ex Bewohner Michael, zum Beispiel, hat erneut mit seinem Nabelbruch zu kämpfen*. (fas) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © RTLZWEI/MANNHEIM24/Celine Burghart/Fotomontage

Meistgelesen

„Die Geissens“ tanken für 100.000 Euro
Kino & TV
„Die Geissens“ tanken für 100.000 Euro
„Die Geissens“ tanken für 100.000 Euro
Heidi Klums Liebling: Ihr GNTM-Schützling schwebt wegen einer Frage im siebten Himmel
KINO + TV
Heidi Klums Liebling: Ihr GNTM-Schützling schwebt wegen einer Frage im siebten Himmel
Heidi Klums Liebling: Ihr GNTM-Schützling schwebt wegen einer Frage im siebten Himmel

Kommentare