„Wenn das so stimmt, ist er ein...“

DSDS-Topstar rechnet 13 Jahre nach der Sendung mit RTL ab - Bohlen-Spruch zerstörte alles

Ein bekannter DSDS-Star ist 13 Jahre nach seiner Teilnahme nicht wiederzuerkennen. Jetzt ist offenbar der Zeitpunkt für ihn gekommen, um mit RTL abzurechnen.

  • 13 Jahre nach seiner „DSDS"-Teilnahme rechnet Max Buskohl endgültig mit RTL ab.
  • Es kam zu einem Desaster wegen eines Bohlen-Spruchs.
  • Dieser zerstörte alles.

München - Er ist einer der „Deutschland sucht den Superstar“-Stars, der vielen im Gedächtnis geblieben ist. Vor allem sein Abgang sorgte vor 13 Jahren für extremes Aufsehen. Doch wie steht es heute um ihn? Äußerlich ist Max Buskohl kaum mehr wiederzuerkennen, der ehemalige Teilnehmer hat sich komplett verändert. Und erstmals nach dieser langen Zeit rechnet er mit dem Sender RTL ab.

Buskohl nahm 2007 an der vierten Staffel von „DSDS“ teil. Damals galt er als Anwärter auf den Sieg. Doch plötzlich kam es zum Komplett-Desaster: RTL soll den damals 19-Jährigen nach eigenen Angaben aus der Show geschmissen haben. Viele Fans waren total entsetzt. Laut Buskohl soll es jedoch keinen Rausschmiss gegeben haben - er habe „DSDS“ vielmehr freiwillig verlassen. Während der Sendung sei er bereits immer wieder aus der Kandidaten-Villa „ausgebüxt“. Eine Solokarriere und die Show waren einfach nicht das Richtige für ihn.

Wie der heute 31-Jährige gegenüber express.de erklärt: „Im Nachhinein war das schon alles richtig, scheiße war natürlich wie RTL das umgedreht hat, dass ich gefeuert worden wäre. Da wurde man eher zum Opfer. Aber ich habe daraus gelernt.“ Und dann kam es noch zu einem Eklat - wie soll es anders sein - mit Juror Dieter Bohlen. Der hatte damals wie immer mit kritischen Bewertungen gegen den Kandidaten ausgeholt. Diese hatten diesen zum Teil zutiefst getroffen.

Heute - mit der Weisheit eines über 30-Jährigen - kann Buskohl die Situation jedoch viel besser einordnen: Das handelte sich eben um „die Narrative des Ganzen. Im Nachhinein habe ich das ein bisschen verstanden. Damals gar nicht. Anfangs war er auch nett, privat hinter der Bühne mal angesprochen. Irgendwann gar nicht mehr gesehen und dann kamen diese Kritiken", so der Sänger. Denn durch einen vom Sender verschuldeten Vorfall soll Buskohl alle Sympathiepunkte bei Bohlen verloren haben.

„DSDS" (RTL): Topstar nach 13 Jahren Sendung nicht mehr der Alte

Der Pop-Titan soll sich nämlich über behinderte Menschen lustig gemacht und dafür Kritik erhalten haben. Buskohl wurde daraufhin während eines Drehs für die Sendung von RTL gefragt, was er von Bohlens Äußerung halte. „Wenn das so stimmt, ist er ein Arschloch“, habe er damals geantwortet. Der Sender drehte das Ganze jedoch so, dass Bohlen nur von der angeblichen Beleidigung Wind bekam. Die war jedoch völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Das reichte jedoch aus, um das Verhältnis der beiden kaputt zu machen.

Inzwischen hat der ehemalige DSDS-Star jedoch seine Musikkarriere vorangetrieben. Denn mit der Musik hat er nie Schluss gemacht. Kurz vor einem neuen Plattenvertrag soll er sogar mit seiner aktuellen Band stehen. Auf seinem Instagram-Account zeigt er außerdem, dass er sich nicht nur innerlich weiterentwickelt hat und erwachsen geworden ist. Auch äußerlich würden ihn viele vermutlich nicht mehr erkennen. Inzwischen trägt er Bart und Tatoos. Die Haare hat er blond gefärbt. Aus dem Popsternchen ist ein Rock-Star geworden. Und selbst wenn es in seiner neuen Single „Fuck-o-mio“ darum geht, „das richtige Talent zu haben immer Mist zu bauen“, sind Umwege ja nicht immer unbedingt das Schlechteste. So erhält man wenigstens Ortskenntnis, wie TV-Star Jenny Elvers kürzlich bei „Promi Shopping Queen" verriet. Und sie muss es ja schließlich wissen. (jbr)

Kürzlich flog Bohlen im Vertrauenstest mit Freundin Carina durch. Dieses Video lässt tief blicken.

Rubriklistenbild: © picture alliance

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Kampf der Realitystars“: Wer ist schon raus? Wer überzeugt und bleibt bis zum Schluss?
„Kampf der Realitystars“: Wer ist schon raus? Wer überzeugt und bleibt bis zum Schluss?
Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Promi Big Brother“ 2020: Im August startet die neue Staffel mit vielen Überraschungen - Alle Infos
„Promi Big Brother“ 2020: Im August startet die neue Staffel mit vielen Überraschungen - Alle Infos

Kommentare