1. hallo-muenchen-de
  2. Kino & TV

Ochsenknecht rechnet mit Dschungelcamp-Teilnehmerin ab - „Das macht sie in jeder Show mit jedem Typen“

Erstellt:

Von: Anna Lehmer

Kommentare

Die Moderatorin Natascha Ochsenknecht posiert am 02.09.2016 in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei der Sat1 Fernsehshow „Promi Big Brother 2016“.
Natascha Ochsenknecht bei „Promi Big Brother“ © picture alliance / dpa | Henning Kaiser

Tara-Drama im Dschungelcamp: Die Influencerin schwebte gerade auf Wolke sieben, als Filip Pavlović den Dschungel-Flirt beendete. Für Natascha Ochsenknecht ist klar: Das ist alles „gespielt“.

Krüger-Nationalpark - Erst verlor Tara Tabitha einen Zahn* und dann noch ihre kleine Dschungelcamp-Liebelei: Zwischen der Österreicherin und Reality-TV-Darsteller Filip Pavlović* hat es sich ausgeknistert. Auch am Tag 7 im Dschungelcamp* gibt es wieder Drama, Tränen und ganz viel Liebeskummer. Zumindest aufseiten der Influencerin, denn Bachelorette-Sunnyboy Filip verstand die Welt nicht mehr und machte Schluss, bevor eine Beziehung überhaupt entstehen konnte. Ex-Dschungelcampkandidatin Natascha Ochsenknecht (57) findet bei „Die Stunde danach“ klare Worte für das Verhalten der „Ex on the Beach“-Kandidatin.

Dschungelcamp 2022: Tara Tabitha auf Wolke sieben, dann folgte der Absturz

Sie hätten das neue IBES-Liebespaar* werden können und als Nachfolger von Indira Weis und Jay Khan in die Geschichte des Dschungelcamps eingehen können. Reality-Sternchen Tara Tabitha und Filip Pavlovic flirteten*, kuschelten und neckten sich ab Tag 1 des Dschungelcamps, doch schon wenige Tage später ist das zarte Band ihrer gerade aufblühenden Liebe gerissen. Der Grund: Filip streichelte seine Angebetete zu wenig und schenkte ihr generell zu wenig Aufmerksamkeit: „Er fasst mich nicht so viel an. Er legt schon mal seine Hand auf meinen Oberschenkel, aber nicht so viel.“

Filip Pavlović macht Schluss mit Tara: „Ich glaube, das passt einfach nicht“

Für Filip war das Ganze etwas zu viel und wollte ihre Romanze „drei, vier Gänge runterfahren“. Allerdings schien Tara Tabitha das mit der Gangschaltung nicht verstanden zu haben und legte einen Zahn zu. Nur wenig später brach ihr dieser bei der Pflege ab. Ein Wink des Schicksals? Vielleicht, schließlich sprach ihr Loverboy am siebten Tag Tacheles: „Ich glaube, das passt einfach nicht.“ Autsch! Zuvor hatte die Österreicherin noch ihr Herz im Dschungelcamp-Telefon ausgeschüttet und den Entschluss gefasst, Filip zur Rede zu stellen. Dass sie eine derartige Klatsche erfahren würde, hatte sie wohl nicht erwartet.

Natascha Ochsenknecht über Tara Tabitha: „Alles gespielt. Alles Show“

Filip fand für ihren Dschungelcamp-Flirt unmissverständliche Worte, die auch bei Tara ankamen: „Daten ist hier natürlich schwierig. Ich weiß nicht, was du dachtest, wie weit das war. Wir sind in keiner Beziehung. Ich glaube, dass wir zu verschieden sind.“ Und schob hinterher: „Ich merke doch, wie abgefuckt du auf mich bist. Ich weiß aber nicht, was ich dir getan habe. Du hast dich da viel zu sehr in etwas reingesteigert!“ Damit war endgültig Schluss zwischen den beiden. Es schien, als ob Tara ihre große Liebe verloren zu haben, doch das sei alles nur „gespielt“, wie Ex-Dschungelcamperin Natascha Ochsenknecht nun bekannt gab.

Dschungelcamp-Liebelei gespielt? „Das macht sie in jeder Show mit jedem Typen“

„Er schnallt halt nicht, dass es ihre Masche ist. Wie sie es halt schon immer tut“, haute sie bei „Die Stunde danach“ raus. „Das macht sie in jeder Show mit jedem Typen“. Es sei alles gespielt, „alles Show“, um „Aufmerksamkeit“ zu erhalten, so die 57-Jährige. Auf die Frage, warum Filip nicht von Anfang an klargestellt hat, dass er nur Freundschaft suche, antwortete Ochsenknecht: „Er hatte Angst, dass ihn dann alle hassen. Sie stellt es so dar, als ob er der Boo-Mann ist“. Tara sei überhaupt nicht so „harmlos“, wie sie im Dschungelcamp wirke. „Geh mal auf Instagram“, dort würde sie ein ganz anderes Ich zeigen.

„Teenie-Drama“ bei Tara Tabitha: Ex-Dschungelcamper rechnen mit Österreicherin ab

Auch Ex-Camper Froonck (54), der ebenfalls zu Gast in „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach“ war, unterstützte Filip in seiner Entscheidung: „Das war ein Teenie-Drama für mich. Diese Unterhaltung von den zwei, da hab ich wirklich Mitleid mit Filip gehabt. Der arme Junge, der weiß gar nicht, wie ihm geschieht. Tara macht das Riesen-Drama.“ Tara habe ein „beziehungstechnisches Problem“. Man könne nicht einfach zu jemanden gehen und fordern: „Gib mir das, was ich dir gebe“, so Froonk.

Tara-Drama nicht inszeniert: Bester Freund verteidigt Verhalten

Taras bester Freund Alex verteidigt ihr Verhalten. „Ich denke mal, sie hat schon Gefühle für ihn, aber ich sehe nicht, dass das weitergeht“, erklärt er im Interview mit RTL*. „Sie ist in einer Extrem-Situation. Alles wurde ihr weggenommen – Champagner, Essen, Handy. Sie sind jetzt 24/7 auf einem Punkt und da müssen sie jetzt miteinander klarkommen. Wenn sie eine Bezugsperson hat, dann wird sie sich auch an die krallen in dem Moment.“ Sie würde das alles nicht inszenieren, um Aufmerksamkeit und extra Sendezeit zu bekommen. (ale)

*tz.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare