TV-Show am Pranger

Dschungelcamp droht großer Ärger: Polizei ermittelt wegen der Prüfungen

Beim Dschungelcamp müssen die prominenten Kandidaten harte Prüfungen durchleben. Dabei spielen Tiere oft eine entscheidende Rolle. Zum Ärger der britischen Polizei.

  • In Großbritannien läuft derzeit das Dschungelcamp.
  • Zahlreiche Krabbeltiere sind wie gewohnt mit von der Partie.
  • Doch denen droht nun Ungemach.

Wales - Unter Fernsehzuschauern zählt das Dschungelcamp seit Jahren zu den beliebtesten TV-Formaten. Eigentlich drehen die Promis ihren Kampf mit den Tücken der Natur in Australien.

Die kommende Staffel des deutschen Ablegers der weltweit ausgestrahlten Reality-TV-Show muss umziehen. „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ wird 2021 von RTL wegen der Corona-Pandemie in heimischen Gefilden gedreht.

Statt australischer Hitze gibt es europäische Kälte für die IBES-Kandidaten. Auch in Großbritannien wurde unterdessen umdisponiert. Und das könnte Folgen haben - jetzt ermittelt die Polizei.

Dschungelcamp: Britische Ausgabe in Wales - Polizei ermittelt wegen Kakerlaken

Während in Deutschland der Termin und Kandidaten des Dschungelcamps noch offen sind, startete bei den Briten die Reality-TV-Show bereits. In Wales werden die prominenten Teilnehmer auf einer Burg mit unangenehmen Challenges gequält.

Dabei geriet das Produktionsteam des Spektakels auf Gwrych Castle ins Visier der örtlichen Behörden. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Mitarbeiter des britischen TV-Senders ITV aufgenommen. Stein des Anstoßes: Krabbeltiere.

Bei den Dschungelprüfungen werden die Camp-Bewohner seit jeher mit Kleingetier wie Maden oder Kakerlaken konfrontiert. Das Leid der Promis, wenn man sie mit allerlei Krabbelviechern überschüttet, amüsiert Jahr für Jahr das TV-Publikum. Die britische Polizei ist allerdings „not amused“.

Dschungelcamp in Großbritannien: Dreh in Wales - Stören Riesen-Kakerlaken das Ökosystem?

Zwar kommen Kakerlaken auch auf britischem Boden vor. Jedoch unterscheiden sich diese Tiere sehr von der in Australien verbreiteten Spezies. Die australischen Schaben sind mit bis zu 44 cm Länge fast dreimal so groß wie europäische Artgenossen.

„Ich weiß nicht, welche Spezies sie da freilassen, aber ich kann Ihnen sagen, das ist nichts Einheimisches“, schimpfte Umweltexperte Iolo Williams beim Guardian. „Wir haben diese Kakerlaken nicht in Großbritannien und schon gar nicht in Wales“, fügte er hinzu. Das Wiedereinfangen der flinken, flugfähigen Tiere sei nahezu unmöglich.

Deswegen nahm die Polizei vor Ort die Ermittlungen gegen das TV-Team auf. Das walisische Ökosystem könnte durch die vermeintliche Unachtsamkeit der Dschungelcamp-Produzenten gestört werden.

Dschungelcamp in Großbritannien: TV-Sender streitet Vorwürfe ab

Unterdessen streitet der verantwortliche Sender ITV jegliches Fehlverhalten ab. Man hab zu keinem Zeitpunkt der Produktion illegales Getier freigelassen. „All unsere Insekten bleiben innerhalb des Filmgeländes. Wir haben ein Gittersystem, durch das die Käfer nach dem Dreh fallen“, ließ man in einem offiziellen Statement verlauten.

Zudem würden beim Dschungelcamp-Dreh keine Tiere verwendet, die zu invasiven Arten gehören. Von Eindringlingen ins heimische Ökosystem könne also keine Rede sein. Schließlich habe man die Tiere in Großbritannien erworben. (kh)

Rubriklistenbild: © Stefan Menne/RTL/picture alliance/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Dschungelcamp-Kandidaten 2021: Wer ist raus? Zwei weitere Teilnehmer stehen im Halbfinale
Dschungelcamp-Kandidaten 2021: Wer ist raus? Zwei weitere Teilnehmer stehen im Halbfinale
Liebes-Überraschung! Hofdamen buhlten bei „Bauer sucht Frau“ um den selben Mann - nun das unerwartete Outing
Liebes-Überraschung! Hofdamen buhlten bei „Bauer sucht Frau“ um den selben Mann - nun das unerwartete Outing
Dschungelcamp 2021: Moderatoren können sich nicht beherrschen - Jetzt ist klar, was in der Live-Show passierte
Dschungelcamp 2021: Moderatoren können sich nicht beherrschen - Jetzt ist klar, was in der Live-Show passierte
„Kevin - Allein zu Haus“: Extreme Verwandlung! So hat sich Ex-Kinderstar Macaulay Culkin verändert
„Kevin - Allein zu Haus“: Extreme Verwandlung! So hat sich Ex-Kinderstar Macaulay Culkin verändert

Kommentare