Großes Geheimnis endlich enthüllt

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Antonia verließ TV-Show vorzeitig – das ist der wahre Grund

Antonia Hemmer verließ die 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ vorzeitig. Nun offenbart das 20-jährige Model den wahren Grund für das Hofwochen-Aus.

  • In der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ waren Antonia, Sofia und Julia die Hofdamen von Jungbauer Patrick aus Baden-Württemberg.
  • Schon in Folge 3 von „Bauer sucht Frau“ 2020 verließ Antonia Hemmer die Hofwoche in Baden-Württemberg vorzeitig.
  • Nun verrät Antonia, warum sie die TV-Show von RTL bereits in Folge 3 verließ. Am Ende der 16. Staffel gab es trotzdem ein Happy End.

Das Hofwochen-Aus von Antonia Hemmer* in Folge 3 der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ schockierte so manchen Fan sehr. In Folge eins und zwei der TV-Show von RTL* hatte das 20-jährige Model noch tapfer um das Herz von Jungbauer Patrick gekämpft. Doch der Druck durch ihre beiden Konkurrentinnen Julia und Sofia sei in der TV-Show mit Inka Bause* einfach zu groß geworden, erzählte Antonia im exklusiven Interview mit Jason Blaschke von echo24.de* zur ihrer vorzeitigen Abreise.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Antonias Hofwochen-Aus: Das ist der wahre Grund

Aber war der Druck von außen wirklich der einzige Grund? Erst kürzlich wurde bekannt, dass Antonia bereits vor ihrer Teilnahme in der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ an Depressionen litt. „Ich war am Ende, der Druck war zu hoch. Ich bekam wieder Depressionen“, erzählt das 20-jährige Model im Interview mit südkurier.de zu ihrer vorzeitigen Abreise. Viele Jahre lang hatte Antonia mit ihrer psychischen Erkrankung zu kämpfen. Zeitweise musste sie sogar klinisch behandelt werden.

Ich war am Ende, der Druck war zu hoch. Ich bekam wieder Depressionen.

Antonia Hemmer, Kandidatin von „Bauer sucht Frau“ 2020

Heute ist das Model aus der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“* wieder gesund. Über Antonias Depressionen und ihre Genesung hatte echo24.de* bereits berichtet. Wie schlimm ihre Seelenleiden waren, erzählte Antonia ihren Fans kürzlich auf Instagram. „Ich habe jeden Tag geweint und wollte einfach nur, dass es zu Ende geht. Ich habe nicht mehr wirklich einen Sinn oder Ausweg gesehen.“ Ihre Eltern seien in der schwierigen Zeit eine wichtige Stütze für sie gewesen, so das 20-jährige Model heute.

NameAntonia Hemmer (20)
WohnortKonstanz, Baden-Württemberg
Bekannt aus16. Staffel von Bauer sucht Frau
SenderRTL Television
ModerationInka Bause

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Nach Hofwochen-Aus spricht Antonia nun Klartext

Nach ihrer klinischen Behandlung Anfang 2020 war die 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“* im Sommer letzten Jahres eine der nächsten großen Haltestellen im Leben von Antonia. Doch der Druck, der mit der Teilnahme an der TV-Show von RTL verbunden war, brachte erneut negative Gefühle in der ehemaligen Hofdame von Jungbauer Patrick hervor, weswegen sie die Sendung mit Inka Bause vorzeitig verließ. Das berichtet das Portal Promiflash in Berufung auf ein Interview mit Antonia.

Insofern war der Druck durch ihre Konkurrentinnen Julia und Sofia schon der Grund, weshalb Antonia die 16. Staffel in der dritten Folge verließ. Antonias Vorgeschichte offenbart aber, warum der Druck für sie vielleicht größer war, als für andere Kandidaten aus der TV-Show von RTL. Und am Ende der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ hatte es für Antonia doch noch das große Happy End gegeben. Im Staffel-Finale mit Inka Bause* verkündete Patrick, dass er und Antonia in der „Kennlernphase“ seien.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Trotz Hofwochen-Aus gibt es ein Happy End

Wenige Tage nach Ende der TV-Show von RTL machten es die beiden ehemaligen Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ offiziell. Patrick und Antonia wurden ein Paar. Dass sie bis heute glücklich sind, zeigen die beiden fast täglich auf Instagram. Gemeinsame Fotos oder Storys erreichen die Fans regelmäßig. Auch sogenannte Frage- und Antwort-Runden veranstaltet das Paar aus der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ für ihre Fans regelmäßig. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Gerog Wendt/dpa/Screenshot: Instagram/Antonia Hemmer/Collage: echo24.de

Auch interessant:

Kommentare