Hunderte Fans trauern um Peter Alexander

Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
1 von 20
Hunderte Fans verabschieden sich seit Samstagmorgen in Wien von dem verstorbenen Entertainer und Showmaster
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
2 von 20
Vor der Halle auf dem Wiener Zentralfriedhof, in der der Sarg aufgebahrt war, bildeten sich lange Menschenschlangen.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
3 von 20
Viele Menschen hatten weiße und rote Rosen mitgebracht.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
4 von 20
Bis 16.00 Uhr sollte die Bevölkerung von dem Showstar Abschied nehmen können. Das Begräbnis Alexanders soll Medienberichten zufolge am Montag (21. Februar) im engsten Familienkreis stattfinden.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
5 von 20
Demnach soll er im Familiengrab neben seiner Frau Hilde und Tochter Susanne Neumayer-Haidinger auf dem Grinzinger Friedhof bestattet werden.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
6 von 20
Der Showstar starb am 12. Februar im Alter von 84 Jahren in Wien.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
7 von 20
Alexander war nicht nur in seiner Heimat Österreich, sondern vor allem in Deutschland sehr populär.
Peter Alexander Trauerfeier Beerdigung
8 von 20
Er war seit den 50er Jahren in rund 50 Filmkomödien zu sehen und nahm mehr als 120 Platten auf.

Hunderte Fans trauern um Peter Alexander

Auch interessant:

Meistgelesen

Meghan Markle schockt erneut mit unroyalem BH-Blitzer
Meghan Markle schockt erneut mit unroyalem BH-Blitzer
Cathy Hummels entzückt ihre Fans mit heißem Bikini-Foto aus dem Ibiza-Urlaub
Cathy Hummels entzückt ihre Fans mit heißem Bikini-Foto aus dem Ibiza-Urlaub
Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.