Erinnerungen an Loriot-Sketche

Wer wird Millionär: Sie ist die Horrorkandidatin schlechthin - sogar Günther Jauch verzweifelt

Wer wird Millionär: Moderator Günther Jauch und Kandidatin Ellen Marquardt
+
wer wird millionär günther jauch ellen marquardt.jpg

Ellen Marquardt geht als eine der härtesten Kandidatinnen in die Geschichte von „Wer wird Millionär?“ ein. Selbst RTL-Moderator Günther Jauch verzweifelte an ihrer schwierigen Art.

Köln - Im Mai 2019 dürften sich viele Zuschauer von „Wer wird Millionär?“ wie im falschen Film gefühlt haben. Sehen sie etwa gerade einen der berühmten Sketche von Loriot? Nein, es war schlichtweg Kandidatin Ellen Marquardt, die Günther Jauch* zum Verzweifeln brachte und sich als ganze harte Nuss darstellte, wie extratipp.com* berichtet. Eine Horrorkandidatin für den TV-Moderator*. Ihr trockener Humor, ihre einsilbigen Antworten, als das erinnerte an die Sketche mit Vicco von Bülow und Evelyn Hamann. (Lesen Sie hier: Wer wird Millionär? (RTL): Von Nullnummern bis hin zu Millionen-Gewinnern bei Günther Jauch*)

Erwies sich für Günther Jauch als ganz harte Nuss: Ellen Marquardt im Mai 2019 bei „Wer wird Millionär?“

Doch sowohl für Günther Jauch als auch Ellen Marquardt sollte dieser Abend bei „Wer wird Millionär?“ alles andere als lustig werden. Schon bei der Vorstellung der Kandidatin dürfte der Gastgeber gemerkt haben, dass die nächsten Minuten ganz schwierig werden. Marquardt entschied sich für die Sicherheitsvariante und nahm drei Joker, da sie das Geld benötigt. Sie wolle sich einen hochgestellten Backofen kaufen und hätte noch andere Wünsche. Nachdem Günther Jauch gesagt hatte, dass „wir dann ja in zwei Minuten fertig sind, weil das nicht teuer ist“, erntete der Moderator böse Blicke (Wer wird Millionär (RTL): Diese Kandidaten von Günther Jauch scheiterten an der ersten Frage*).

Wer wird Millionär: Günther Jauch beißt sich an Ellen Marquardt die Zähne aus

Dieser „Dialog“ war der Auftakt zu einem sehr merkwürdigen Abend bei „Wer wird Millionär“ am 27. Mai 2019. Auch der gewisse Small Talk, den Günther Jauch mit seinen Kandidaten zwischen den Fragen pflegt, wird zur Meisterprüfung für den Moderator. Wie ihr Kater heißt, wollte er von Ellen Marquardt wissen, doch sie wollte nicht mit der Antwort herausrücken. Auf deren Nachfrage erklärt Jauch: „Weil ich wissen möchte, ob es ein Männchen oder Weibchen ist.“

Da war es schon zu spät. Bevor Jauch selbst diesen Fauxpas bemerkte, fügte die WWM-Kandidatin (Wer wird Millionär (RTL): Die witzigsten Fragen aller Zeiten mit Günther Jauch) nur hinzu: „Ein Kater ist immer ein Männchen!“ Doch den Namen wollte Ellen Marquardt dennoch noch preisgeben. Zu groß ist ihre Angst. „Nachher wissen die Leute Bescheid, brechen bei mir ein und klauen ihn ... Ich sage den Namen nicht, Feierabend.“

Wer wird Millionär: Kandidatin sorgt für heftige Reaktionen

Die Witwe aus Neuss steht zu ihrer Art, sie ist selbstbewusst, weiß, was sie will und redet nicht lange um den heißen Brei herum. Auch bei ihren Antworten nannte sie immer nur den richtigen Buchstaben. Daraufhin der Moderator: „Es spricht ja nichts dagegen, wenn sie mir immer nur den Buchstaben sagen. Aber sind sie sonst gesprächiger?“ Ihre Antwort: „Ja!“

Es spielte keine Rolle, welches Thema Günther Jauch ansprach, es führte zu Nichts. Ellen Marquardt war bei „Wer wird Millionär?“, um Geld zu gewinnen und nicht für Small Talk. Am Ende erspielte sich die Kandidatin 32.000 Euro. Viele Herzen der RTL-Zuschauer dürfte sie aber nicht gewonnen haben.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Kommentare