Scarlett Johansson 2017 in Comic-Verfilmung

Scarlett Johansson in der Manga-Welt. Foto: Facundo Arrizabalaga
+
Scarlett Johansson in der Manga-Welt. Foto: Facundo Arrizabalaga

Los Angeles (dpa) - Das Studio Paramount will im März 2017 die seit langem geplante Verfilmung des japanischen Comics "Ghost in the Shell" in die Kinos bringen.

"Variety" zufolge spielen Scarlett Johansson (31, "Avengers: Age of Ultron") und ihr dänischer Kollege Pilou Asbæk (33, "Borgen - Gefährliche Seilschaften") die Hauptrollen. Der britische Regisseur Rupert Sanders (44, "Snow White & The Huntsman") soll den futuristischen Live-Action-Film inszenieren. 

Vorlage sind japanische Manga-Comics. Regisseur Mamoru Oshii drehte 1995 bereits eine Zeichentrickversion des Science-Fiction-Stoffes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Goodbye Deutschland (Vox): Irre Transformation von Caro Robens - Früher sah sie völlig anders aus
Goodbye Deutschland (Vox): Irre Transformation von Caro Robens - Früher sah sie völlig anders aus
Goodbye Deutschland (Vox): Andreas Robens gibt seiner Caro zweites Eheversprechen
Goodbye Deutschland (Vox): Andreas Robens gibt seiner Caro zweites Eheversprechen
Ägyptischer Zoll beschmiert Gitarre von Bryan Adams
Ägyptischer Zoll beschmiert Gitarre von Bryan Adams
Sharon Stone: Mehr über psychische Krankheiten reden
Sharon Stone: Mehr über psychische Krankheiten reden

Kommentare