King of Pop

Michael Jackson: Pikante Aussage seiner Tochter Paris rückt Tod in neues Licht

Der Tod von Michael Jackson wurde auf der ganzen Welt zum Gesprächsthema. Einige Aussagen seiner Tochter Paris Jackson rücken den Tod des King Of Pop in ein ganz neues Licht.

  • Michael Jackson (†50) und seine Songs sind auf der ganzen Welt bekannt
  • Nach seinem Tod im Jahr 2009 wurde sein Leibarzt Conrad Murray wegen fahrlässiger Tötung verurteilt
  • Aussagen von Paris Jackson rücken den Tod des King of Pops in ein ganz neues Licht

Los Angeles - Egal ob man seine Musik und ihn als Künstler mochte: Der Tod von Michael Jackson* sorgte auf der ganzen Welt für Gesprächsstoff. Immerhin gilt der King Of Pop als der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten und hatte bereits im Alter von elf Jahren seinen großen Durchbruch (Michael Jackson - seine größten Konzerte aller Zeiten*). Sein Tod wurde von der Gerichtsmedizin am 28. Juni 2009 als Tötungsdelikt beschrieben - doch Aussagen seiner Tochter Paris Jackson (21) rücken den Tod ihres Vaters in ein ganz anderes Licht, wie extratipp.com* berichtet.

Michael Jackson: 20.000 Menschen nahmen an seiner Trauerfeier teil

Es war der 25. Juni 2009 als Michael Jackson im Alter von nur 50 Jahren in Los Angeles starb. „Für seine Fans war er der King Of Pop, der größte Musiker aller Zeiten. Michael Jackson ist überraschend gestorben. (...) Er schrieb Musikgeschichte“, hörte man den Nachrichtensprecher Thorsten Schröder in der Tagesschau damals sagen. Auch die Missbrauchsvorwürfe gegen ihn* wurden seit seinem Tod lauter. An der Trauerfeier für den King Of Pop nahmen 20.000 Fans und Freunde im Staples Center teil - bei der kurzen Rede seiner damals elfjährigen Tochter Paris Jackson (21) konnte sich wohl kaum ein Michael Jackson Fan eine Träne verdrücken.

King Of Pop: Michael Jackson starb an einer Überdosis Propofol

„Seitdem ich geboren wurde, war Daddy der beste Vater, den man sich nur vorstellen kann. Und ich wollte nur sagen, ich liebe ihn. So sehr“, sagte Paris Jackson, die ein gut gehütetes Kindheits-Geheimnis lüftete, damals unter Tränen. Was den Tod ihres Vaters angeht, äußerte das heute 21-jährige Model einen düsteren Verdacht - der alles, was bisher bekannt ist, in ein neues Licht rückt. Fakt ist: Michael Jackson starb an einer akuten Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol. Andere Medikamente und Beruhigungsmittel wie Diazepam (Valium) wurden ihm ebenfalls verabreicht.

Trotz Erschöpfung: Michael Jackson litt unter Schlafproblemen. 

Michael Jacksons Leibarzt verurteilt - doch Tochter Paris hat andere Vermutung

Sein Leibarzt Conrad Murray verabreichte ihm aufgrund dieser Probleme über viele Wochen hinweg Propofol - was in hohen Mengen zum Tod führen kann. So wie es bei Michael Jackson der Fall war. Zwei Jahre nach dem Tod des Musikers wurde Conrad Murray zu vier Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Er habe Michael Jackson, der bis zu seinem Tod eine heimliche Freundin hatte*, im Stich gelassen und seinen medizinischen Eid für Ruhm und Geld verletzt.

Conrad Murray verabreichte Michael Jackson das für ihn tödliche Narkosemittel.

Aussagen von Michael Jacksons Tochter rücken Tod in ganz anderes Licht

In einem Interview mit rollingstone.com sagte Paris Jackson 2017, sie mache den Arzt für die Abhängigkeit ihres Vaters von Propopfol verantwortlich. Doch was den Tod von Michael Jackson angeht, hat sie eine dunklere Vermutung. „Er hat Hinweise darüber fallen lassen, dass Leute hinter ihm her sind“, so die 21-Jährige. Michael Jackson habe sogar gesagt: „Sie werden mich eines Tages töten.“ Die Tochter des King Of Pops ist überzeugt, dass ihr Vater ermordet wurde. „Es ist offensichtlich. Es klingt wie eine totale Verschwörungstheorie und nach Schwachsinn, aber alle echten Fans und jeder in der Familie wissen es. Es war eine Falle“, ist sie sich sicher. 

Diese Aussagen rücken den Tod von Michael Jackson in ein ganz neues Licht. Wer hätte den Tod des King of Pops gewollt? „Viele Leute“, denkt seine Tochter.

Die Putzfrauen von Michael Jackson enthüllten einst abartige Details über die Neverland-Ranch* - so eklig lebte der King of Pop wirklich.

Michael Jackson gilt als King of Pop. Um den Superstar gibt es aber auch schlimme Gerüchte*. Kindesmissbrauch ist im Spiel. Doch ein Fall soll erfunden worden sein, nun sind Beweise aufgetaucht.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © epa Weisberg/picture alliance/Pa/PA Wire/dpa (Fotomontage)

Auch interessant:

Meistgelesen

Hochzeit auf den ersten Blick: Zerstört Norberts Eifersucht die Beziehung zu Wiebke?
Hochzeit auf den ersten Blick: Zerstört Norberts Eifersucht die Beziehung zu Wiebke?
DSDS: Riesige Lüge von Sarah Lombardi fliegt auf - sie hat alle belogen
DSDS: Riesige Lüge von Sarah Lombardi fliegt auf - sie hat alle belogen
Bauer sucht Frau (RTL): Sind Antonia und Patrick doch ein Paar? Eindeutige Hinweise bei Instagram aufgetaucht
Bauer sucht Frau (RTL): Sind Antonia und Patrick doch ein Paar? Eindeutige Hinweise bei Instagram aufgetaucht
GZSZ-Hammer: Ex-Zuschauerliebling und Miss Tuning sind ein Paar
GZSZ-Hammer: Ex-Zuschauerliebling und Miss Tuning sind ein Paar

Kommentare