BVB-Spielerfrau sauer

„Ich schlag es euch um die Ohren“ – Bürki-Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz mit Corona-Drohung

BVB-Torwart Roman Bürki und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz
+
Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki, hält nicht viel von Hamsterkäufen während der Corona-Pandemie.

Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki, wütet auf Instagram. Der Grund: Sie hat kein Toilettenpapier mehr bekommen.

Dortmund - Die Coronavirus-Zahlen steigen immer weiter an. Eine Situation, die nicht leicht ist. Doch nicht nur die strengen Auflagen der NRW-Landesregierung hat die zweite Pandemie-Welle zur Folge, sondern auch erneute Hamsterkäufe im gesamten Bundesgebiet. Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Fußballer Roman Bürki (29), kann das nicht verstehen und droht nun den Hamstern, berichtet RUHR24.de*.

NameMarlen Valderrama-Alvaréz
WohnortDortmund
PartnerRoman Bürki
BerufInfluencerin, Designerin

Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki steht vor leeren Regalen

„Ich muss nur kurz Toilettenpapier besorgen gehen“ ist seit einigen Wochen wieder zu einer kleinen Herausforderung geworden. Immer leerer sind die Regale in den Drogerie – und Supermärkten. Auch wenn die Bundesregierung versichert hat, dass es keine Toilettenpapier-Knappheit geben wird, gleicht das Finden einer Packung des weißen Papiers einer kleinen Detektivjagd.

Davon sind auch die BVB-Spielerfrauen nicht ausgenommen. Auf Instagram macht jetzt Marlen Valderrama-Alvaréz ihren Ärger Luft. Sie wollte eigentlich nur in den Drogeriemarkt, um eine neue Packung Toilettenpapier zu kaufen – und stand vor leeren Regalen, wie sie in einem Video auf Instagram zeigt (alle Artikel aus Dortmund* auf RUHR24.de).

Zweite Corona-Welle ist angekommen: Hamsterkäufe auch im Risikogebiet Dortmund

In der DM-Filiale an der Stadtkrone in Dortmund ist jede einzelne Packung ausverkauft. Für Marlen eine Situation, die einfach gar nicht geht. „Sorry, so etwas verstehe ich einfach nicht. Das habe ich damals nicht verstanden und ich verstehe auch jetzt nicht, wieso die Leute wieder aus dem Nichts anfangen“, so die Brünette in ihrer Instagram-Story.

Video: Erneute Hamsterkäufe? Es wird wieder mehr Klopapier gekauft

Der hauptsächliche Grund werden die hohen Fallzahlen der zweiten Pandemie-Welle sein. Bei Teilweise über 7.000 Neuinfektionen pro Tag, überschreiten die Infektionen mittlerweile auch die Fallzahlen aus dem April. Alle Städte in der Nähe, sowie Marlens Heimatstadt Dortmund, gelten als Risikogebiet – Maskenpflicht in den Innenstädten und Sperrstunden in der Gastronomie* inklusive. Viele Menschen fühlen sich in den problematischen April zurückversetzt und fangen nun wieder an, die Toilettenpapier- und Nudelregale zu plündern.

Marlen Valderrama-Alvaréz ohne Toilettenpapier dank Hamsterkäufe: Taschentücher als Alternative

„2020 war wirklich weltbewegend – und zwar negativ. Einer fängt an und sagt ‚Hey Leute, hier fängt schon jemand an zu bunkern‘ und alle ziehen nach, obwohl wir es eigentlich nie gebraucht haben. Die Menschen haben diese Reichweite und ich frage mich, wieso es nicht bei anderen Dingen so schnell geht. Wenn sich jeder eine Scheibe von jemand anderen abschneiden würde, würden wir in einer ganz anderen Welt leben“, mutmaßt Marlen Valderrama-Alvaréz, die neben ihrer Tätigkeit als Influencerin auch Designerin* ist.

Doch all das ändert nichts daran, dass Marlen keine Packung Toilettenpapier mehr bekommen hat. Dafür aber eine Alternative: „Es waren noch ein paar Taschentücher-Packungen da. Von denen habe ich jetzt was mitgenommen, was anderes hatten sie nicht mehr. Es ist einfach nur unsozial.“

Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von Roman Bürki droht Hamsterkäufern

Dass Marlen Valderrama-Alvaréz ein sehr direkter Mensch ist, hat sie schon oft in der Vergangenheit bewiesen. So sagt sie von sich selbst, dass sie selten ihren Mund hält und immer sagt, was sie denken würde.

Verwunderlich ist es also nicht, dass sie ihren Followern auf Instagram nun ein Versprechen der besonderen Art macht: „Ich schwöre euch, so wahr ich hier stehe, wenn ich einen Menschen sehe, der mehr als eine Packung Klopapier hat, dem hau ich sie so hart um die Ohren, dass er nicht mehr weiß, wo oben und unten ist. Ohne Spaß – ich habe mich schon im März in jeder Stadt, in der ich war, mit mindestens einer Person angelegt.“ *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wotan Wilke Möhring schockt auf Facebook
Wotan Wilke Möhring schockt auf Facebook
Nach Meghans tragischer Fehlgeburt: Harry kontaktierte Bruder William - Verhältnis änderte sich schlagartig
Nach Meghans tragischer Fehlgeburt: Harry kontaktierte Bruder William - Verhältnis änderte sich schlagartig

Kommentare