Emotionales Konzert in Wien

George Michael dankt Lebensrettern

+
George Michael bedankte sich mit einem Konzert bei den Mitarbeitern des Krankenhauses.

Wien - Bühne statt Intensivstation: George Michael hat seine im vergangenen Jahr in Wien abgebrochene Tour unter großem Jubel der Fans wiederaufgenommen. Für ihn waren die echten Stars andere.

Superstars gab es beim George-Michael-Konzert in Wien gleich Hunderte. „The people who saved my life“ (Meinen Lebensrettern) dankte der britische Popstar am Dienstagabend gleich mehrfach, fast ein Jahr nach seiner schweren Krankheit mit Nahtod-Erfahrung. Er applaudierte ihnen, verneigte sich und sang speziell für sie zum Abschluss seine neue Single „White Light“.

300 Mitarbeiter des Wiener Allgemeinen Krankenhauses - vom Arzt bis zur Putzfrau - jubelten ihrem berühmten Patienten von den ersten Reihen aus zu. Eine schwere Lungenentzündung hatte Michael im November seine Tour in Wien abbrechen lassen. Es folgten Wochen auf der Intensivstation, tagelang lag er im Koma.

Nun feierte der Wiederauferstandene den furiosen Auftakt seiner Tour „Symphonica“ in der österreichischen Hauptstadt. Mit starker Stimme, aber weder bei den Songs noch seinen Danksagungen mit übertriebenem Pathos, riss er die Fans von den Sitzen.

Promis und ihre Krankheiten

Promis und ihre Krankheiten

Ein Orchester mit 41 Musikern begleitete den 49-Jährigen, auf der schlicht gehaltenen Bühne dominierte eine riesige Videowand mit teils abstrakten Animationen im Hintergrund.

„Okay, Wien, ich muss das jetzt fragen: Ist es nicht großartig, zu leben?“, fragte Michael unter dem Jubel seiner Fans nach den ersten beiden Liedern („My Baby Just Cares For Me“ und „Father Figure“).

Wenige Stunden vor dem Konzert hatte er via Twitter über den schönen Tag in Wien geschwärmt und geschrieben: „Hey, es ist wieder diese Zeit! Und ich starte die Tour singend vor den Männern und Frauen, die mein Leben gerettet haben.“

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Die Jennifer-Lopez-Wachsfigur erfreut sich größter Beliebtheit. © dpa
Ein Verehrer posiert mit einer Rose. © dpa
Lady Gaga aus Wachs (Berlin) trägt einen schwarzen Slip, Netzstrumpfhosen, eine schwarze Sonnenbrille, ein schwarzes Jackett und beigefarbene Stiefel. © dpa
In sieben weiteren Städte können Fans die Figur bewundern: London, Amsterdam, New York, Hollywood, Las Vegas, Shanghai und Hongkong. © dpa
Für die Anfertigung von Hape Kerkelings Figur waren 150 Fotos nötig. © dpa
Die österreichische Sängerin Christina Stürmer präsentiert bei einem Pressetermin "ihre" Wachsfigur. © dpa
Neben Frauenschwarm George Clooney können Besucherinnen als "Braut auf Probe" Platz nehmen. © dpa
Den Angestellten des Museums wäre der echte Clooney sicher lieber. © dpa
Täuschend echt: Sexy Heidi im Wachsfigurenmuseum. © dpa
Wer von beiden ist die Echte? © dpa
Die 1992 verstorbene Schauspielerin Marlene Dietrich in Berlin. © dpa
Ein Kameramann filmt Rihannas Wachsfigur. © dpa
Berlins Bürgermeister und stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD Klaus Wowereit neben seiner Wachsfigur im Empfangsbereich des Kabinetts. © dpa
Der in Aachen geborene Star-Geiger David Garrett braucht natürlich auch in Wachs ein Instrument. © dpa
Der Queen-Sänger Freddie Mercury starb an der Immunschwäche-Krankheit Aids. Seine Figur befindet sich im Berliner Wachsfigurenkabinett. © dpa
30_diana_hh
Prinzessin Diana im Panoptikum in Hamburg © dpa
01_kahn_b
Sie zwinkern nicht, reden nicht und feiern auch keine rauschenden Partys. Auf Fotos sehen sie aber ihren echten Vorbildern täuschend ähnlich: die Wachsfiguren der Stars in den weltweiten Kabinetten. Sehen Sie den Originalen ähnlich? Entscheiden Sie selbst! Foto: Oliver Kahn bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
02_franz_b
Sehen Sie hier eine Auswahl der World Wide Wachsfiguren - ohne Ihren Stuhl verlassen oder auch nur einen Cent Eintritt bezahlen zu müssen. Und vergleichen Sie mit den Originalen. Foto: Franz Beckenbauer bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
Stefan Raab wurde zu Ehren des zehnten Jubiläums seiner Sendung TV Total in Berlin verewigt.
Stefan Raab wurde zu Ehren des zehnten Jubiläums seiner Sendung TV Total in Berlin verewigt. © dpa
Auch aus der Nähe ist die Ähnlichkeit verblüffend.
Auch aus der Nähe ist die Ähnlichkeit verblüffend. © dpa
03_charlescamilla_l
Charles und Camilla bei Madame Tussauds in London © dpa
04_papst_hh
Wer hat den besten Papst? Das Panoptikum in Hamburg? © dpa
05_papst_madrid
Oder das Madrider Museum? © dpa
29_amy_l
Die echten Eltern von Amy Winehouse, Mitch (l) und Janis, mit ihrer falschen Tochter bei Madame Tussauds in London © dpa
06_bill_b
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
07_britney_l
Britney Spears bei Madame Tussauds in London © dpa
07_gorbi_b
Michail Sergejewitsch Gorbatschow bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
22_saddam_l
Saddam Hussein bei Madame Tussauds in London © dpa
10_jlo_london
Jennifer "The Butt" Lopez bei Madame Tussauds in London © dpa
25_robbie_l
Wer hat den besten Robbie? Madame Tussauds in London? © dpa
26_robbie_hh
Das Panoptikum in Hamburg? © dpa
27_robbie_b
Oder Madame Tussauds in Berlin? Dieser Robbie wird von einer heiratswilligen Verehrerin umschwärmt. © dpa
12_hitler_b
Wer hat den originalgetreusten Hitler? Madame Tussauds in Berlin? © dpa
13_hitler_l
Oder Madame Tussauds in London? © dpa
28_paris_ny
Paris Hilton in einem vorübergehenden Sonder-Outfit anlässlich ihres Gefängsnisaufenthalts bei Madame Tussauds in New York © dpa
28_paris_ny_2
Die echte Paris Hilton mit der falschen in normalem Outfit bei Madame Tussauds in New York © dpa
14_merkel_b
Wer hat die beste Kanzlerin? Madame Tussauds in Berlin? © dpa
15_merkel_hh
Das Panoptikum in Hamburg? © dpa
16_merkel_l
Oder Madame Tussauds in London? © dpa
17_bitt_b
Wer hat die besten Pitts? Madame Tussauds in Berlin? © dpa
18_pitt_ny
Oder Madame Tussauds in New York? © dpa
19_pele
Der echte Pele mit dem falschen bei der Ausstellung "Pelestation" in Berlin © dpa
20_genscherkohl_hh
Hans-Dietrich Genscher mit einem kopflosen Helmut Kohl im Panoptikum in Hamburg © dpa
20_groene_hh
Herbert Grönemeyer im Panoptikum in Hamburg © dpa
11_gott
Der echte Karel Gott mit dem falschen im Karel-Gott-Museum in Jevany bei Prag © dpa
21_schroeder_b
Wer hat den besten Altkanzler? Madame Tussauds in Berlin? © dpa
21_schroeder_hh
Oder das Panoptikum in Hamburg? © dpa
22_beatles_b
Die Beatles bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
22_beckham_l
David Beckham bei Madame Tussauds in London © dpa
22_beyonce_london
Beyoncé bei Madame Tussauds in London © dpa
22_bully_b
Michael "Bully" Herbig bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
22_elton_l
Elton John von seiner Schokoladenseite bei Madame Tussauds in London © dpa
22_geri_l
Geri Halliwell bei Madame Tussauds in London © dpa
22_kylie
Kylie Minogue bei Madame Tussauds in London © dpa
23_jfk_b
John F. Kennedy bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
23_romy_b
Wer hat die beste Romy Schneider? Madame Tussauds in Berlin? © `dpa
23_romy_hh
Oder das Panoptikum in Hamburg? © dpa
24_schumi_hh
Michael Schumacher im Panoptikum in Hamburg © dpa
08_scholl_b
Sophie Scholl bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
09_maske_b
Henry Maske bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
10_hagen_b
Nina Hagen bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
29_honecker_brandt_b
Erich Honecker und Willi Brandt bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
30_bush_brezel_l
George W. Bush mit Brezn bei Madame Tussauds in London © dpa
30_chirac_paris
Jacques Chirac in Paris © dpa
30_cruz_l
Penelope Cruz bei Madame Tussauds in London © dpa
30_grass_bn
Günter Grass bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
30_wowi_berlin
Der echte Klaus Wowereit mit dem falschen bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
31_schwarzer_b
Alice Schwarzer bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
32_maffay_b
Der echte Peter Maffay mit dem falschen bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
33_elvis_l
Elvis Presley bei Madame Tussauds in London © dpa
33_graf_b
Steffi Graf bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
34_boris_b
Boris Becker bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
35_harry_l
Prinz Harry bei Madame Tussauds in London © dpa
35_kohl_b
Helmut Kohl bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
36_dietrich_b
Marlene Dietrich bei Madame Tussauds in Berlin © dpa
37_phelps_pek
Michael Phelps in Peking © dpa
38_klinsi
Ein etwas antiquierter Jürgen Klinsmann 1999 bei der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin © dpa
40_jacko_hh
Fast wie der echte: Michael Jackson im Panoptikum in Hamburg braucht mal wieder neue Ersatzteile. © dpa

„Den schlimmsten Monat meines Lebens“ nannte der ehemalige Wham!-Sänger seine Zeit in der Klinik einmal. Er sei fast gestorben. Als Dank für seine Heilung schenkte er dem Krankenhauspersonal 1000 Freikarten für das Sonderkonzert. 300 Mitarbeiter kamen, der Rest der Tickets wurde für einen guten Zweck verkauft.

„Zu meiner Linken sind einige der Menschen, ohne die keiner von uns heute hier wäre“, stellte er seine Lebensretter vor. Besonders für sie - „ein Arzt hat sich das Lied gewünscht“ - sang der Star im dunklen Anzug „Feeling Good“. Auch sonst setzte er stark auf fein arrangierte Cover-Versionen, wie etwa den The-Police-Hit „Roxanne“.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Bauer sucht Frau“: Carina Wiedl zeigt sich lasziv - doch alle gaffen nur auf Frau an ihrer Seite
„Bauer sucht Frau“: Carina Wiedl zeigt sich lasziv - doch alle gaffen nur auf Frau an ihrer Seite
DSDS (RTL): Dieter Bohlen nimmt Pietro Lombardi auseinander
DSDS (RTL): Dieter Bohlen nimmt Pietro Lombardi auseinander
Moderatorin zieht sich frech die Hose runter - Fans kommen auf blöde Gedanken - „Ha ha ha du ziehst ja durch, geil“
Moderatorin zieht sich frech die Hose runter - Fans kommen auf blöde Gedanken - „Ha ha ha du ziehst ja durch, geil“
Dschungelcamp: Marco Cerullo will RTL übers Ohr hauen - wie wird der Sender reagieren?
Dschungelcamp: Marco Cerullo will RTL übers Ohr hauen - wie wird der Sender reagieren?

Kommentare