1. hallo-muenchen-de
  2. Stars

„Hängt leblos runter“: Große Sorge um Silvia Wollny - ihr rechter Arm ist gelähmt 

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Silvia Wollny wirkt angeschlagen: Im Schulterbereich verspürt die Großfamilienmama einen „Riesenschmerz“, der sich bis in den Arm und Brust ausbreitet. Doch statt einen Arzt zu konsultieren, fragt sie ihre Instagram-Follower nach einer Diagnose.

Side – So hat sich Silvia Wollny (57) ihren Aufenthalt fernab der kalten Heimat bestimmt nicht vorgestellt: Die Großfamilienmama verweilt derzeit einmal mehr im türkischen Ferienparadies Side, doch genießen kann das „Die Wollnys“-Oberhaupt ihre Zeit dort nicht. Sie plagen schlimme Schmerzen.

Silvia Wollny klagt über starke Schmerzen – und hofft auf Hilfe via Instagram

Silvia Wollny kann einem leidtun: Abgekämpft und mit müdem Blick wendet sich die 57-Jährige am Freitagabend (18. November) via Instagram an über 475.000 Follower – und fragt diese Hilfe suchend nach Rat: Als sie sich schlafen legte, habe sie „einen kleinen Stich im rechten Oberarm gespürt“. Weil dieser schnell zu jucken begann, verdächtigte die elffache Mutter zunächst eine Mücke.

Silvia Wollny klagt über starke Schmerzen (Fotomontage)
„Der Arm hängt leblos nur noch so runter“, klagt Silvia Wollny bei Instagram unter großen Schmerzen. Doch weil sie derzeit in der Türkei verweilt, möchte der Sprachbarriere wegen nicht zum Arzt. Stattdessen fragt sie ihre Fans nach einer möglichen Diagnose (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/Silvia Wollny

Doch nur wenig später ging es bergab: „[Ich] spürte einen Riesenschmerz in der oberen Schulter, der komplett runterging bis nach innen, und auf die ganze rechte Seite bis unter den Arm und in die Brust“, schildert Silvia Wollny ihr Leid mit schmerzverzerrter Miene. Gerade mit derartigen Symptomen im Brustbereich ist nicht zu spaßen – doch einen Arzt möchte die aus dem nordrhein-westfälischen Neuss stammende Reality-TV-Teilnehmerin offenbar nicht konsultieren.

Starke Schmerzen – ab wann sollte man zum Arzt?

Schmerzen können sich ganz unterschiedlich äußern und treten häufig recht unerwartet und unregelmäßig auf. Ein starker, aber kurz andauernder Schmerz ist in den meisten Fällen nicht behandlungsbedürftig. Anders verhält es sich mit hartnäckigen, anhaltenden Schmerzen: Wenn etwa Schmerzmittel nicht anschlagen oder der Schmerz in Kombination mit Begleitsymptomen (Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe) auftritt, sollte auf ärztlichen Rat vertraut werden. Selbiges gilt, wenn Schmerzen nach drei Tagen nicht wieder verschwinden.

Trotz erheblicher Beschwerden – Silvia Wollny will nicht zum Arzt, sondern fragt Fans nach Diagnose

Dabei klang das, was der „Die Wollnys“-Star berichtet, ganz und gar nicht gesund: „Der Arm hängt leblos nur noch so runter“, so die 57-Jährige über die Begleiterscheinungen ihres mysteriösen Martyriums. In medizinische Obhut begibt sich Silvia Wollny vor Ort allerdings (noch) nicht: „Weil ich den nicht verstehe“, gibt das Oberhaupt des Wollny-Clans immerhin offen zu. Nun sollen ihre Instagram-Follower Abhilfe schaffen: „Habt ihr eine Idee, was es sein könnte“, befragt sie ihre Fans.

Ob der TV-Berühmtheit mit einer Fan- beziehungsweise Ferndiagnose tatsächlich geholfen werden kann, ist allerdings fraglich, immerhin sind ihre Schilderungen doch zumindest ein wenig besorgniserregend. Keine Sorgen, dafür große Wut herrscht derzeit wegen anderer Auswanderer: Weil Vox nur noch Influencer auf Mallorca zeigt, sind viele „Goodbye Deutschland“-Fans sauer. Verwendete Quellen: instagram.com/wollnysilvia

Auch interessant

Kommentare