Musik-Preis in Los Angeles verliehen

Grammys: Dieser Rapper sahnt Preis für besten Song des Jahres ab

+
Rapper Childish Gambino hat einen Grammy gewonnen - allerdings war er nicht bei der Veranstaltung.

In Los Angeles hat in der Nacht auf Montag die Grammy-Verleihung stattgefunden. Ein Rapper gewann die Auszeichnung für den besten Song - doch annehmen konnte er den Preis nicht persönlich.

Los Angeles - Der Rapper Childish Gambino ist mit dem Grammy für den besten Song des Jahres ausgezeichnet worden. Den US-Musikpreis bekam er am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles für sein politisch aufgeladenes Stück "This Is America" verliehen. Mit dem Preis für den Song des Jahres wird die Leistung des Komponisten geehrt - es handelt sich um einen der begehrtesten der insgesamt 84 Grammys.

"This Is America" ist stilistisch ein Mix aus Gospel und Trap, inhaltlich setzen sich der Song und das dazugehörige Video mit Rassismus und Schusswaffengewalt in den USA auseinander. Auch für den Clip wurde Childish Gambino geehrt - mit dem Preis für das beste Musikvideo des Jahres. Das Video wurde bereits fast 500 Millionen Mal auf der Onlineplattform YouTube angeklickt.

Video: Die wichtigsten Gewinner des Grammy 2019

Childish Gambino - das Rap-Pseudonym des Schauspielers Donald Glover - war allerdings bei der Grammy-Show nicht anwesend. Es war möglicherweise ein Zeichen für die schwierige Beziehung zwischen den Grammy-Veranstaltern und der Rap- und Hip-Hop-Szene, die sich in der Vergangenheit bei den Preisvergaben nicht genügend berücksichtigt fühlte.

Ludwig Göransson nahm den Grammy für Childish Gambino an.

Country-Star Kacey Musgraves gewinnt Grammy für bestes Album

Die Country-Sängerin Kacey Musgraves ist mit dem Grammy für das beste Album des Jahres geehrt worden. Die 30-Jährige setzte sich bei der Preisverleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles mit ihrem Werk "Golden Hour" gegen so starke Konkurrenten wie die Rapper Drake, Kendrick Lamar und Cardi B sowie die R&B-Sängerin Janelle Monáe durch.

Musgraves überschreitet in ihrem von der Kritik gepriesenen Album die Grenzen des Country-Genres und verbindet es mit Elementen der psychedelischen Musik. Sie gewann insgesamt vier Grammys. Ausgezeichnet wurde sie auch in der Country-Sparte für die beste Solo-Darbietung, den besten Song und das beste Album.

Kacey Musgraves nimmt die Auszeichnung für das Beste Album des Jahres für "Golden Hour" entgegen.

Grammy-Verleihung: Dua Lipa ist beste Newcomerin 

Die britische Sängerin und Songwriterin Dua Lipa ist mit dem Grammy für den besten Nachwuchskünstler geehrt worden. Die 23-Jährige setzte sich unter anderen gegen die ebenfalls aus London kommende Sängerin Jorja Smith und die kalifornische R&B-Sensation H.E.R. durch.

Dua Lipa begann ihre musikalische Karriere im Alter von 14 Jahren und schaffte 2016 mit ihrem Welthit "Hotter Than Hell" den Durchbruch, danach folgte mit "Blow Your Mind (Mwah)" ein weiterer großer Erfolg. Dua Lipas Eltern sind aus dem Kosovo. Ihr Vater war dort Sänger in einer Rockband.

Unterdessen hat Ariana Grandes kurzfristige Absage ihres Auftritts bei der Grammy-Verleihung für Diskussionen und Kritik an der Sängerin gesorgt.

afp

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Höhner-Sänger ist kaum wiederzuerkennen - Neuer Look bei Henning Krautmacher
Höhner-Sänger ist kaum wiederzuerkennen - Neuer Look bei Henning Krautmacher
Metal-Star mit 42 Jahren gestorben - Band erfährt es kurz vor Konzert
Metal-Star mit 42 Jahren gestorben - Band erfährt es kurz vor Konzert
Gzuz von 187 Straßenbande: Kollege Bonez MC trauert - Schock nach brutalem Mord
Gzuz von 187 Straßenbande: Kollege Bonez MC trauert - Schock nach brutalem Mord
„Das bringt mich echt zum Brechen!“ - Es kracht zwischen Yeliz Koc und Johannes Haller
„Das bringt mich echt zum Brechen!“ - Es kracht zwischen Yeliz Koc und Johannes Haller

Kommentare