Ist das noch witzig?

ESC 2021: Skandal-Vergleich! Comedian Ricky Gervais twittert, Jendrik sei schlimmer als Hitler

Comedian Ricky Gervais und ESC-Kandidat Jendrik Sigwart vor der Eurovision Song Contest-Arena in Rotterdam (Fotomontage)
+
„Hitler ist jetzt das Zweitschlimmste, das Deutschland hervorgebracht hat“, twittere Ricky Gervais über Jendriks Auftritt beim Eurovision Song Contest 2021 - ein übler Scherz! (Fotomontage)

Beim Eurovision Song Contest 2021 landete Jendrik auf Platz 25, nur Großbritannien schnitt schlechter ab. Sein ESC-Auftritt sorgte online für allerhand Diskussionen. Star-Comedian Ricky Gervais schoss dabei allerdings übers Ziel hinaus: Er verglich den Sänger mit Adolf Hitler.

Rotterdam - Auch beim diesjährigen Eurovision Song Contest* lief es für Deutschland nicht gerade rosig: Wieder einmal erreichte die Bundesrepublik - diesmal repräsentiert von Jendrik Sigwart (26) und seiner Gute-Laune-Hymne „I Don‘t Feel Hate“ - keine gute Wertung, sammelte am Ende lachhafte drei Punkte, die den Popsänger* wenigstens auf den vorletzten Platz hievten. Die Performance des gebürtigen Hamburgers* gefiel nicht allen Zuschauer:innen. Auf Twitter wurde heftig der 26-Jährige heftig diskutiert und kritisiert. Auch der britische Star-Comedian Ricky Gervais (59) schaltete sich ein, teilte mit einem Hitler-Vergleich, über den man hierzulande wohl nicht wirklich lachen kann, gegen Jendrik aus. Extratipp.com* berichtet.

Mit seiner Gute-Laune-Hymne „I Don‘t Feel Hate“ holte Jendrik beim Eurovision Song Contest 2021 gerade einmal drei Punkte - im Netz wurde der 26-Jährige scharf kritisiert, musste bei Star-Comedian Ricky Gervais sogar für einen geschmacklosen Hitler-Vergleich herhalten

ESC 2021: Deutschland wird Vorletzter - Ricky Gervais stichelt mit Hitler-Tweet gegen Jendrik

Was für ein bitterer Abend für Jendrik Sigwart und die deutschen ESC-Zuschauer:innen: Am Ende erreichte der Musical-Darsteller gerade einmal Platz 25, war damit lediglich besser als Großbritannien, die komplett leer ausgingen. „Ehrlich gesagt, habe ich mir schon gedacht, dass das passieren kann“, kommentierte der 26-Jährige seine schlechte Platzierung am frühen Sonntagmorgen (23. Mai 2021) auf Instagram*. An der Spitze dominierte indes die italienische Rockband* Måneskin, die sich während des Wartens auf die Entscheidung noch prompt wilde Drogengerüchte einhandelte*. Der Eurovision Song Contest* 2021 bot dementsprechend einiges an Diskussionsstoff. Doch man blieb nicht immer sachlich.

„Hitler ist jetzt das Zweitschlimmste, das Deutschland hervorgebracht hat“, twitterte etwa der Comedian Ricky Gervais kurz nach Jendriks ESC-Auftritt. Der 59-jährige Brite ist für seinen scharfzüngigen, nicht unumstrittenen Humor bekannt, gilt auch außerhalb seiner Heimat als Star. Stolze fünfmal moderierte er beispielsweise die Golden Globe Awards, eine der wichtigsten Auszeichnungen der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie. Sein Post zum deutschen Eurovision-Beitrag empfanden einige Nutzer:innen allerdings als gar nicht unterhaltsam. „Überhaupt nicht lustig“, antwortete ihm ein Nutzer, ein anderer schrieb: „Erstens: Er war [Adolf Hitler; Anm.d.Red.] Österreicher. Zweitens: Brit:innen können einfach nicht aufhören, Witze über Deutschland zu machen, oder?“

Ein deutscher Twitter-User konterte geschickt mit Humor, ging direkt auf den Eurovision Song Contest 2021 ein und kommentierte: „Aber wenigstens ist das Schlimmste aus Deutschland noch immer besser als der britische ESC-Beitrag.“ Ricky Gervais dürfte dieser Tweet allerdings nur bedingt treffen: Der 59-Jährige liebt die Provokation, lässt sich hin und wieder gerne zu derartigen Aussagen hinreißen. Dass es nun Jendrik mit einem ganz üblen Vergleich erwischt hat, empfinden viele Nutzer:innen allerdings gerade angesichts seines musikalischen Engagements gegen Hass als ungerechtfertigt.

ESC 2021: Trotz Chancenlosigkeit bleibt Jendrik optimistisch - „Mein Ziel war es, hierherzukommen“

Jendrik selber hatte bereits im Vorfeld angekündigt, negative Kommentare komplett auszublenden. „Ich trage Hass wie Schmuck. Entschuldigung, dass ich mein Leben voll auskoste“, hatte der ESC-Kandidat noch am Tag seines Eurovision-Auftritts bei Instagram geschrieben und dazu ein glitzerndes Kettchen gepostet, auf welchem ‚Annoying‘ (zu Deutsch: nervig) steht. Auch nach der Niederlage und dem insgesamt schlechten Abschneiden erklärte der 26-Jährige bei seinem Pressestatement, er sei „happy“: „Mein Ziel war es, hierherzukommen.“ Ein schlechter Verlierer ist der „I Don‘t Feel Hate“-Sänger jedenfalls nicht: „Die sind geil“, bescheinigte er der italienischen Gewinner:innen von Måneskin.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut*, Rammstein* oder Sarah Connor* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Meistgelesen

Claudia Obert nimmt vier Kilo nach Alkoholverzicht ab - „Das bekommt mir richtig gut.“
STARS
Claudia Obert nimmt vier Kilo nach Alkoholverzicht ab - „Das bekommt mir richtig gut.“
Claudia Obert nimmt vier Kilo nach Alkoholverzicht ab - „Das bekommt mir richtig gut.“
Pati Valpati: Schwester von Shirin David ("Gib ihm") schockt mit Alkohol-Beichte
STARS
Pati Valpati: Schwester von Shirin David ("Gib ihm") schockt mit Alkohol-Beichte
Pati Valpati: Schwester von Shirin David ("Gib ihm") schockt mit Alkohol-Beichte
Kampf der Realitystars: RTL2 zeigt einige Szenen nicht im TV
STARS
Kampf der Realitystars: RTL2 zeigt einige Szenen nicht im TV
Kampf der Realitystars: RTL2 zeigt einige Szenen nicht im TV
Wegen Sommerhaus-Mobbing: Andrej Mangold bricht bei Kampf der Realitystars in Tränen aus
STARS
Wegen Sommerhaus-Mobbing: Andrej Mangold bricht bei Kampf der Realitystars in Tränen aus
Wegen Sommerhaus-Mobbing: Andrej Mangold bricht bei Kampf der Realitystars in Tränen aus

Kommentare