Glücklich verheiratet mit Ex-Nationalspieler - Model Alena mit drastischer Änderung

Glücklich verheiratet mit Ex-Nationalspieler - Model Alena mit drastischer Änderung

Glücklich verheiratet mit Ex-Nationalspieler - Model Alena mit drastischer Änderung

Ehe-Aus bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth - Scheidung bereits eingereicht

Ehe-Aus bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth - Scheidung bereits eingereicht

Ehe-Aus bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth - Scheidung bereits eingereicht

Nach dem Ehe-Aus mit Lilly 

Boris Becker: Neue Liebe? Jetzt spricht er Klartext 

+
Boris Becker scheint nach der Trennung von Ehefrau Lilly keine neue Liebe an seiner Seite zu haben. 

Ist Boris Becker nach der Trennung von Ehefrau Lilly frisch verliebt? Nun spricht die Tennis-Legende Klartext. 

Update vom 1. April 2019: Ist Boris Becker nun frisch verliebt oder nicht? Diese Frage beantwortete die Tennis-Legende endlich selbst. Seit Wochen spekulieren Fans des 51-Jährigen über den aktuellen Beziehungsstatus des Ex-Sportlers. Nach einem recht innigen Treffen mit der Britin Layla Powell vermuteten viele Außenstehende eine frische Liebe bei dem 51-Jährigen. Wie Bilder in der Closer zeigen, stellte Boris Becker dem hübschen Model bei einem Restaurant-Besuch sogar seinen Sohn Elias vor. Eine Beziehung wurde trotz recht eindeutiger Fotos nie öffentlich bestätigt, nun kommt das ganz klare Statement des Sportlers selbst. 

Obwohl Layla Powell rein optisch den Ex-Frauen Boris Beckers ähnlich sieht, scheinen die beiden doch nicht verliebt zu sein. „Ich bin solo“ und „Ich bin noch zu haben“ erklärte der 51-Jährige offenbar gegenüber Bild bei der Verleihung des Deutschen Kosmetikpreises. Eine Beziehung mit dem hübschen Model ist demnach wohl vom Tisch. In dem Interview plaudert Boris dann jedoch noch weiter. Wie der ehemalige Sportler nämlich weiter verrät, scheint der Kontakt zu Ex-Frau Barbara Becker durchaus positiv zu sein: „Ich habe Barbara Samstag zum Essen im Hyatt Düsseldorf getroffen. Wir haben uns gut unterhalten.“

Ein neues Selfie von Boris Becker vor Notre-Dame aus dem Mai 2019 bereitet seinen Fans Sorgen.

Und auch einem anderen royalen Paar soll das Ehe-Aus bevorstehen. So wird bereits über eine Trennung der Queen von Prinz Philip spekuliert. 

Boris Becker: Gibt es eine Versöhnung mit Ehefrau Lilly?

Update vom 18. Dezember 2018: Boris Becker (51) und seine Noch-Ehefrau Lilly (42) wollten sich im Guten nach 13 Jahren Beziehung trennen. Seit der Bekanntgabe des Ehe-Aus‘ im Mai 2018 ist einige Zeit vergangen. Statt Harmonie herrscht mittlerweile eher feindselige Stimmung zwischen dem ehemaligen Glamour-Paar. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Amadeus (8).

Boris Becker hat sich nun erstmals im Interview mit Bunte über seine gescheiterte Ehe mit Lilly geäußert. Die Tennis-Legende sprach offen über den Konflikt und die Gründe der Trennung. „In unserer Ehe ging es schon länger auf und ab“, sagte Boris Becker im Interview gegenüber dem Magazin

„Leider kam bei mir und Lilly der Punkt, wo es nicht mehr zusammen ging – auch im Sinne der Kinder“, erklärte der 51-Jährige im Bunte-Interview. 

Der dreifache Wimbledon-Sieger sei demnach ein Familienmensch und gerne mit seiner Liebe, seinen Kindern und der ganzen Familie zusammen. Lilly habe scheinbar Probleme mit seinen großen Söhnen Noah und Elias gehabt. Das Verhältnis sei laut Boris Becker „nicht immer spannungsfrei“ gewesen. Auch mit Anna soll Lilly nicht zurechtgekommen sein. Für ihn als Vater wäre es extrem schwierig gewesen, zu vermitteln.

Boris Becker schließt eine Versöhnung mit seiner Noch-Frau Lilly über die Weihnachtsfeiertage aus, wie er gegenüber dem Magazin bestätigt.

Allerdings betont er weiter, er habe die Hoffnung, eine Lösung im Sinne seines Sohnes Amadeus zu finden. „Wir lieben beide unseren Sohn und versuchen, ihm eine schöne Zeit zu bieten“, so Boris Becker. Und weiter: „Ich habe Vertrauen in Lilly und mich, dass wir die richtige Lösung für Amadeus finden.“

 „Spielen wir mal ein Mixed?“ Boris Becker baggert vor laufender Kamera

Update vom 17. Dezember 2018: Bei der Wahl zum  „Sportler des Jahres 2018“ wurde Tennis-Star Angelique Kerber ausgezeichnet. Kerber gewann mit 1732 Punkten denkbar knapp gegen Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel (1704), die nach einem schweren Trainingsunfall querschnittgelähmt ist, und Vorjahressiegerin Laura Dahlmeier (Biathlon/1358), die in Südkorea zwei Goldmedaillen gewonnen hatte.

Überreicht wurde ihr die Trophäe von Tennis-Legende Boris Becker, der der 30-Jährigen bei der Preisübergabe beim Küsschen auf die Wange recht nahe kam. Dabei machte der dreifache Wimbledon-Sieger ein Angebot an Angelique Kerber. Er baggerte laut Focus: „Ich schlage vor, wir spielen mal ein Mixed“, sagte Becker und fügte hinzu: „Wir müssen unser Wohnzimmer teilen.“ Denn Kerber steht dank ihres Wimbledon-Triumphs nun in einer Reihe mit Becker ebenso wie mit Michael Stich und Steffi Graf.

Scheidung von Boris und Lilly Becker: Familiengericht plant Anhörung

Update vom 9. Dezember 2018: Zur Scheidung von Boris und Lilly Becker plant das Londoner Familiengericht am Montag (11.00 Uhr MEZ) eine Anhörung. Ob der 51 Jahre alte Ex-Tennisstar und seine 42 Jahre alte Noch-Ehefrau bei dem Termin persönlich anwesend sein werden, blieb bisher unklar.

Das Paar hatte im vergangenen Mai verkündet, sich „einvernehmlich und freundschaftlich“ getrennt zu haben. In den vergangenen Monaten wurden allerdings viele Probleme öffentlich ausgetragen. Model Lilly Becker hält ein Liebes-Comeback inzwischen für ausgeschlossen.

Für Boris Becker läuft es derzeit nicht rund. Neben seiner Scheidung steckt er auch mitten in einem Insolvenzverfahren in London.

Becker spricht erstmals über Ehe-Aus mit Lilly: „Ich kann nur das bezahlen, was ich habe“

Berlin - Sport-Legende Boris Becker (50) geht von einer sauberen Scheidung von Ehefrau Lilly aus. „Der Hoffnungsschimmer ist, dass wir uns als Eltern fair unserem Sohn gegenüber verhalten“, sagte der Ex-Tennisstar am Montag im neuen Sat.1-Magazin „Endlich Feierabend!“.

Seine Hoffnung sei auch, „dass man die 13 Jahre nicht einfach so abhakt“. Becker betonte: „Ich bin ja fast ein Vorreiter der Patchworkfamilie mit meiner Ex-Frau Barbara haben wir das gut hinbekommen, wenn wir eben beide zusammenhalten und beide realisieren, es geht um das Wohl des Kindes. Das ist in dem Fall auch so. Wir haben beide den Amadeus, und da muss eben eine Lösung gefunden werden.“ Zu Gerüchten und Berichten, er und seine Frau redeten nicht mehr miteinander, sagte er: „Wir kommunizieren noch jeden Tag“, wenn auch „nicht mehr ganz so liebevoll“ wie früher.

Boris Becker: „Natürlich haben wir Anwälte eingeschaltet“ 

Ende Mai hatten Becker und seine Frau nach 13 Jahren Beziehung und neun Ehejahren die Trennung bekannt gegeben. Lilly Becker sprach anschließend von einem „langen Kampf um ihre Ehe“ und zeigte sich tief traurig über das Aus. Der Tennisstar und die Niederländerin hatten sich 2005 kennengelernt und am 12. Juni 2009 geheiratet.

24.09Lilly Becker packt über Boris aus - der feiert mit unbekannter Schönheit auf dem Oktoberfest, wie extratipp.com* berichtet.

Boris Becker sagte nun im TV-Interview: „Natürlich haben wir Anwälte eingeschaltet, das muss man heute machen“, allerdings gehe es nicht darum, dass seine Frau kein Geld bekommen solle. „Sicherlich wird auch meine Frau gut wegkommen, aber es muss natürlich alles fair zugehen. Und ich kann nur das bezahlen, was ich habe.“

Becker: „Wie Sie alle wissen, habe ich eine sehr temperamentvolle Frau ...“

Auf die Frage, wie viel er denn noch habe, sagte Becker: „Ein paar Mark oder Euro oder Pfund habe ich schon, aber vielleicht nicht mehr ganz so viel wie vor zehn Jahren.“ Zum laufenden Insolvenzverfahren wolle und könne er sich nicht im Fernsehen äußern.

Zuletzt hatten Medien darüber berichtet, dass es in der Villa von Boris und Lilly Becker zu einem Polizeieinsatz gekommen sei. Becker: „Wie Sie alle wissen, habe ich eine sehr temperamentvolle Frau und die kann schon mal lauter werden. Das ist auch alles passiert, als ich live Roger Federer gegen Kevin Anderson in Wimbledon kommentiert habe. Mein Sohn Elias war im Haus und rief mich an und sagte ‚Papa komm nach Haus!‘ Und ich meinte ‚Ich kann gerade nicht, ich bin gerade live dabei!‘ Da haben sich die Gemüter wieder beruhigt, und ich hoffe, dass wir jetzt auch bald das Ende finden.“

dpa

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weltberühmte Sängerin taucht privat bei Konzert auf - doch keiner scheint sie zu bemerken
Weltberühmte Sängerin taucht privat bei Konzert auf - doch keiner scheint sie zu bemerken
Adels-Expertin enthüllt: Deshalb wusste jeder, dass es mit William und Herzogin Kate ernst wird
Adels-Expertin enthüllt: Deshalb wusste jeder, dass es mit William und Herzogin Kate ernst wird
Heißeste Stewardess Deutschlands: Flying Evi aus Regensburg verdreht Passagieren den Kopf
Heißeste Stewardess Deutschlands: Flying Evi aus Regensburg verdreht Passagieren den Kopf
Heiße Liebes-Gerüchte um Emma Watson: Was läuft mit einem „Harry-Potter“-Kollegen?
Heiße Liebes-Gerüchte um Emma Watson: Was läuft mit einem „Harry-Potter“-Kollegen?

Kommentare