Immunität als Schutz vor Insolvenzverfahren?

Boris Becker und sein Diplomatenpass: Offenbar gibt es eine überraschende Wende 

+
Boris Becker will sich nicht mehr auf seine Immunität berufen.

Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft hatte ermittelt - nun gibt es eine Kehrtwende.

Update vom 3. Dezember 2018:

Tennisidol Boris Becker pocht in dem gegen ihn laufenden Insolvenzverfahren in Großbritannien offenbar nicht mehr länger auf diplomatische Immunität. Bei einer gerichtlichen Anhörung in London erklärte Insolvenzverwalter Tony Beswetherick, Becker habe in einer E-Mail geschrieben, ihm bleibe keine andere Wahl, als auf den Verweis auf diplomatische Immunität zu verzichten. Der dreimalige Wimbledon-Sieger habe hinzugefügt, er sei finanziell nicht in der Lage, die Angelegenheit weiter vor Gericht auszutragen.

Wie die BBC berichtet, wird es ohne diplomatische Immunität zu einem Verkauf von Beckers Trophäen und Erinnerungsstücken seiner großen Karriere kommen. Der 51-Jährige hatte zuvor darauf gepocht, als Sport-Attache der Vertretung der Zentralafrikanischen Republik bei der EU in Brüssel einen Anspruch auf politische Immunität zu haben. Später behauptete der Büroleiter des Außenministers des afrikanischen Landes, dass es sich bei dem Dokument um eine Fälschung handele. Dies hatte Becker seinerzeit entschieden zurückgewiesen.

Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

London - Die Posse um Boris Beckers Diplomatenpass hat ein neues Kapitel. Nicht nur bestreitet die Zentralafrikanische Republik in Person von Außenminister Charles Armel Doubane (51) Beckers Diplomatenstatus - nun will er auch die Staatsanwaltschaft einschalten. Das sagte er im Radiosender Ndeke-Luka.

Ex-Tennis-Star Boris Becker hingegen besteht auf der Echtheit seines Diplomatenpasses  Zuvor hatten Vertreter des Landes von einer Fälschung gesprochen.

Lesen Sie auch auf extratipp.de: Lily Becker lässt die letzten Hüllen fallen

Becker besteht auf Echtheit

"Ich habe diesen Pass vom Botschafter bekommen", sagte Becker in der Andrew-Marr-Show des britischen Senders BBC. "Das war eine offizielle Amtseinführung." Der Diplomatenpass müsse daher wohl echt sein.

Der 50-Jährige ist demnach "Attaché für die Beschaffung von Mitteln für sportliche, kulturelle und humanitäre Angelegenheiten". Ein solcher Diplomatenstatus könnte Becker Immunität in einem laufenden Insolvenzverfahren in London verschaffen, meinen seine Anwälte.

Becker hatte kürzlich betont, dass "das eine nichts mit dem anderen zu tun hat", räumte aber Privilegien dank des Passes ein. Die BBC sendet das Interview mit dem dreifachen Wimbledon-Sieger am Sonntag.

BBC-Interview mit Boris Becker - Englisch

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Musik-Legende überraschend gestorben: Seinen größten Hit kennt jeder Punkrock-Fan - Verdacht zur Todesursache
Musik-Legende überraschend gestorben: Seinen größten Hit kennt jeder Punkrock-Fan - Verdacht zur Todesursache
BibisBeautyPalace hat die Schnauze voll - Julienco muss sich ändern
BibisBeautyPalace hat die Schnauze voll - Julienco muss sich ändern
Besetzungs-Sensation bei "Scooter": Er ist das neue Bandmitglied - Fans flippen aus
Besetzungs-Sensation bei "Scooter": Er ist das neue Bandmitglied - Fans flippen aus
Lena Gercke: Oben ohne bei "The Voice"? - Fans flippen bei Instagram aus
Lena Gercke: Oben ohne bei "The Voice"? - Fans flippen bei Instagram aus

Kommentare