Ehrliches Geständnis

Ann-Kathrin Götze verrät Kilo-Geheimnis: Spielerfrau noch nicht am Ziel 

Ann-Kathrin Götze ist nach der Geburt von Baby Rome längst wieder in Topform. Nun spricht sie erstmals offen über ihr Gewicht nach der Schwangerschaft. 

Dortmund - Eigentlich fragt man eine Frau nicht nach ihrem Gewicht. Ein Instagram-Fan von Ann-Kathrin Götze (30) hat es trotzdem getan – und eine überraschend ehrliche Antwort von der Spielerfrau bekommen, berichtet RUHR24.de*

Influencerin

Ann-Kathrin Götze

Geboren

6. Dezember 1989 (Alter 30 Jahre), Emmerich am Rhein

Größe

1,70 m 

Ehepartner

Mario Götze (verh. 2018) 

Kinder

Rome Götze

Ann-Kathrin Götze ist nach Geburt von Baby Rome schon wieder in Topform 

Dass Ann-Kathrin Götze nach der Geburt von Baby Rome im Juni 2020 schon wieder in Topform ist, ist offensichtlich. Auf Instagram präsentiert sich die Ehefrau von Fußball-Profi Mario Götze (28) regelmäßig in körperbetonten und kurzen Outfits. Diese zeigen: Die Baby-Pfunde scheinen längst passé zu sein. 

Doch der Schein trügt offenbar – denn auf ihrem Instagram-Account, wo Ann-Kathrin Götze nur Englisch spricht*, hat die Influencerin nun zugegeben, noch nicht wieder die gleiche Zahl auf der Waage zu sehen wie vor der Schwangerschaft mit Rome

Ann-Kathrin Götze: In Schwangerschaft mit Baby Rome hat sie 21 Kilo zugenommen 

Auf die Frage eines Fans in einer Instagram-Fragerunde, ob die Spielerfrau bereits wieder ihr Ausgangsgewicht von vor der Schwangerschaft erreicht habe, schüttelte diese vehement den Kopf. Dazu schrieb sie: "Nein, noch nicht. Ich habe immer noch drei Kilo vor mir." 

Außerdem lüftete Ann-Kathrin Götze ein bisher gut gehütetes Kilo-Geheimnis: Demnach habe sie in der Schwangerschaft 21 Kilogramm zugenommen. "Ich bin mit 52 Kilogramm gestartet und habe am Ende der Schwangerschaft 73 Kilogramm gewogen", so die Influencerin aus Dortmund. (Mehr Artikel über Ann-Kathrin Götze auf RUHR24.de*).  

Ann-Kathrin Götze: Mama von Baby Rome kennt keinen Kilo-Stress

Kilo-Stress habe Ann-Kathrin Götze jetzt jedoch keinen. Sie wolle sich für die restlichen drei Kilogramm Zeit lassen, so die Influencerin  – denn: "der Sommer ist sowieso vorbei". 

Dass Ann-Kathrin Götze in den vergangenen vier Monaten seit der Geburt von Rome knapp 18 Kilogramm abgenommen hat, habe sie vor allem Baby Romes Appetit zu verdanken: Da Ann-Kathrin Götze Baby Rome bis vor kurzem noch gestillt hätte, seien die Kilos quasi wie von selbst gepurzelt*, verriet die junge Mutter vor kurzem ebenfalls in einer Instagram-Fragerunde. Inzwischen hätte sie Rome jedoch abgestillt.

Ann-Kathrin Götze ist seit 2012 mit dem Fußballer Mario Götze liiert. Im Mai 2018 hat das Paar standesamtlich in Düsseldorf geheiratet. 

Ann-Kathrin Götze hält nichts von Sport direkt nach der Schwangerschaft

Auch zum Thema Sport nach der Schwangerschaft hat Ann-Kathrin Götze eine klare Meinung: Sie selbst halte nichts davon, direkt nach der Geburt des Kindes sofort wieder mit einem straffen Trainingsplan anzufangen.

"Ich habe sechs Wochen gewartet, bis ich ganz kleine Workouts gemacht habe, mittlerweile mache ich wieder mehr – aber ich bin immer noch nicht ganz fit. Man muss seinem Körper einfach Zeit geben zu heilen", so die Spielerfrau

Ob nun drei Kilogramm mehr oder weniger: Das wichtigste ist doch, dass sich Ann-Kathrin Götze in ihrem eigenen Körper wohlfühlt – und das scheint sie auch mit ein paar Kilogramm mehr zu tun. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Neil Diamonds Ehefrau muss auf Abruf bereit sein
Neil Diamonds Ehefrau muss auf Abruf bereit sein
Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportikone aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportikone aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel auf neuem Foto entdeckt - so sieht Sportikone aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel auf neuem Foto entdeckt - so sieht Sportikone aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel gibt 2020 ihr Comeback - Trainingspartner verrät neue Informationen
Sophia Thiel gibt 2020 ihr Comeback - Trainingspartner verrät neue Informationen

Kommentare