tz-Experten-Kolumne

Ex-EHCler Buchwieser: „Wir wollen im Finale als rotes Tuch wirken“

+
Martin Buchwieser (l., hier mit Münchens Patrick Hager) spielte von 2008 bis 2013 für den EHC, läuft jetzt für Berlin auf.

Martin Buchwieser spielte einst für den EHC Red Bull München und trifft mit den Eisbären Berlin im Finale der Playoffs nun auf seinen Ex-Verein. Seine Gedanken vor der Serie.

Dahoam is dahoam – deshalb freue ich mich riesig auf die Finalspiele in München. Dort Meister werden wollte ich schon immer und wenn es mit den Eisbären klappt, umso besser. Mit dem EHC München bin ich damals aus der zweiten Liga in die DEL aufgestiegen. Es waren am Ende 250 Spiele, die ich für den EHC absolviert habe – eine sehr schöne Zeit! Viele Verbindungen habe ich aber nicht mehr in die Olympia-Eishalle, von unserem Team damals ist nur noch der Betreuer Heinzi dabei.

Inzwischen bin ich längst Berliner geworden und optimistisch, auch in den nächsten Jahren in der Hauptstadt zu bleiben. Meine Freundin und ich fühlen uns mit unserer Tochter Philomena in Berlin-Friedrichshain sehr wohl. Dazu sind die Eisbären ein echter Wohlfühl-Haufen.

Wir wollen für die Bullen im Finale durchaus als rotes Tuch wirken. Wir haben schließlich eine starke Hauptrunde (mit zwei Siegen gegen München) und bis jetzt schon spannende Playoffs hinter uns. Jetzt wollen wir den Meisterpokal! 

Natürlich weiß ich, dass München Titelverteidiger ist und die beste Mannschaft der Hauptrunde war. Ich weiß auch, wie schwer es wird, die Münchner mit ihren sieben Olympioniken zu schlagen. Aber wir werden den Jungs alles abverlangen. Zusätzliche Motivation gibt mir natürlich meine Familie, die mich mal wieder live in München verfolgen kann. Das Gefühl, wie schön sich so ein Meisterpokal anfühlt, kenne ich übrigens schon. 2015 holten wir mit den Adlern Mannheim den Cup. Es ist einfach sehr geil, wenn man das letzte Spiel der Saison gewinnt und wenn das gegen „Minga“ klappen könnte, wäre es natürlich noch geiler ...

Von Martin Buchwieser, ­Ex-Münchner im Trikot der Eisbären Berlin

Playoffs der DEL 2018:  Playoffs der DEL 2018: Alle Termine, Spielplan, Ergebnisse und Regeln im Überblick.

Auch interessant:

Kommentare