Nur ein Kombinierer-Weltcup in Deutschland

Antalya - Nun ist es amtlich: Deutschland richtet im kommenden Winter nur noch einen Weltcup in der Nordischen Kombination aus. Der Grund: Es lässt sich nicht genug Geld damit verdienen.

Aus dem am Mittwoch vom Kongress des Weltverbandes FIS verabschiedeten Wettkampfkalender für die nächste Saison geht hervor, dass die Schwarzwald-Gemeinde Schonach am 8. und 9. Januar Gastgeber des einzigen noch verbliebenen Weltcups in Deutschland ist.

Der Deutsche Skiverband (DSV) begründete den Verzicht auf weitere Veranstaltungen damit, dass in der Nordischen Kombination im kommenden Winter keine zusätzlichen Einnahmen aus internationalen TV- Lizenzgebühren und Vermarktungserlösen zu erwirtschaften seien. “So sehr wir die Entscheidung aus sportlicher Sicht auch bedauern - kaufmännisch betrachtet ist sie absolut sinnvoll“, betonte DSV- Marketing-Chef Stefan Krauss.

Als Trostpflaster wird der gesamte Sommer-Grand-Prix in der Nordischen Kombination in Deutschland ausgetragen. Am 7. und 8. August ist Oberstdorf Gastgeber, am 10. und 11. August gibt der Tross in Oberwiesenthal seine Visitenkarte ab, um am 14. August in Klingenthal das Finale der kurzen Wettkampftour zu bestreiten.

dpa

Auch interessant:

Kommentare