Zwei Rennen am Sonntag

Biathlon: Deutsche Herren laufen aufs Podest, Preuß mit guter Leistung

Biathlon: Philipp Horn brachte als Schlussläufer das Podest für Deutschland ins Ziel.
+
Biathlon: Philipp Horn brachte als Schlussläufer das Podest für Deutschland ins Ziel.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Sonntag mit zwei Rennen in Hochfilzen fortgesetzt. Der erste von zwei Weltcups in Österreich endete mit einem Podestplatz für die deutschen Herren.

Hochfilzen - Der Weltcup 2020/21 im Biathlon machte ein drittes Mal Station in Hochfilzen, zwei weitere Wettbewerbe in Tirol standen an. In der Verfolgung der Damen lief Franziska Preuß in die Top Ten, die Staffel der Herren erreichte das Podest.

Schweden hat die zweite Staffel im Weltcup 2020/21 im Biathlon gewonnen. In der Besetzung Pepe Femling, Jesper Nelin, Martin Ponsilouma und Sebastian Samuelsson setzten sich die Skandinavier über 4x7,5 Kilometer bei je zwei Schießeinheiten mit 15 Sekunden vor Norwegen und Deutschland durch.

Biathlon im Liveticker: Der Sprint der Herren in Hochfilzen am Donnerstag

Für Deutschland ging das Quartett Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Horn an den Start und hatte im Ziel 45 Sekunden Rückstand auf Schweden.

Biathlon heute: Rees zeigt bärenstarke Leistung

Startläufer Lesser brauchte zwar vier Nachlader, hielt das deutsche Team aber in der Spitzengruppe und übergab nach einer soliden Vorstellung an Rees.

Der Schwarzwälder zeigte eine phänomenale Vorstellung. Läuferisch hielt Rees mit der Elite mit und traf als einziger Athlet aus der Spitzengruppe alle zehn Scheiben.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Als Führender übergab er an Doll, der nach dem Liegendschießen mit einem Nachlader etwas abreißen lassen musste und als Dritter zum Stehendanschlag kam. Dort räumte er alle Scheiben ab und ging gemeinsam mit Norwegen und Schweden auf die Schlussrunde, wo er zehn Sekunden einbüßte.

Biathlon in Hochfilzen: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Deutschlands Schlussläufer Philipp Horn fiel nach dem Liegendschießen zurück, er brauchte zwei Nachlader. Stehend aber traf er alles, sicherte so den dritten Platz für das deutsche Team ab und sorgte für ein versöhnliches Ende des ersten Weltcup-Wochenendes in Hochfilzen.

Biathlon: Das Ergebnis zur Staffel der Herren

1. Schweden1:16:31.5 / 0 Strafrunden / 8 Nachlader
2. Norwegen+ 5.7 Sekunden / 1 / 11
3. Deutschland+ 44.1 / 0 / 7
4. Russland+ 1:13.5 Minuten / 1 / 9
5. Tschechien+ 1:35.1 / 0 / 6

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Das nächste Rennen der Herren wird ebenfalls in Hochfilzen ausgetragen. Dann wird der Weltcup-Kalender 2020/21 mit einem weiteren Wochenende in Tirol fortgesetzt. Am Donnerstag starten die Herren mit einem Sprint in den vierten Weltcup der Saison 2020/21 im Biathlon.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Hochfilzen

Biathlon jetzt im Liveticker: Preuß vergibt das Verfolgungs-Podest beim letzten Schießen

Marte Olsbu Roeiseland hat den Verfolger in Hochfilzen und damit ihr erstes Rennen im Weltcup 2020/21 im Biathlon gewonnen. Damit übernimmt sie auch die Führung im Gesamtweltcup.

Die Norwegerin schoss bei vier Schießeinheiten zwar zwei Strafrunden, war aber auf der 10 Kilometer langen Strecke schnell unterwegs und gewann mit 13,9 Sekunden Vorsprung vor der Sprint-Siegerin Dzinara Alimbekava aus Belarus. Dicht dahinter lief die Französin Julia Simon ein und damit erstmals aufs Podest in dieser Saison.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den zweiten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon heute im Liveticker: Franziska Preuß zeigt solide Vorstellung

Franziska Preuß lag bis zum letzten Schießen auf Podestkurs, schoss dann aber zwei Strafrunden und kam als Achte ins Ziel. Damit war sie beste Deutsche und auch zufrieden.

Biathlon: Alle Infos zum zweiten Weltcup in Hochfilzen

„Man muss im Weltcup mit einem Top-Ten-Platz zufrieden sein. Das letzte Schießen ärgert mich, aber ich nehme einige Punkte aus dem ersten Wochenende in Hochfilzen mit“, sagte sie im Ziel.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin in der Verfolgung 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16.
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79.
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66.
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86.
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa

Nicht ganz so gut lief es für Janina Hettich, die zwei Fehler schoss und 24. wurde. Denise Herrmann leistete sich gar vier Fehler und kam direkt hinter Hettich ins Ziel. Maren Hammerschmidt wurde mit drei Fehlern 38.

Biathlon: Das Ergebnis zum Verfolger der Damen

1. Marte Olsbu Roeiseland (Norwegen)29:04.6 Minuten / 2 Strafrunden
2. Dzinara Alimbekava (Belarus)+ 13.9 Sekunden / 0
3. Julia Simon (Frankreich)+ 17.8 / 3
4. Hanna Öberg (Schweden)+ 21.4 / 0
5. Karoline Offigstad Knotten (Norwegen)+ 52.6 / 0
8. Franziska Preuß (Deutschland)+ 1:13.9 Minuten / 3

Hier geht es zum gesamten Ergebnis

Das nächste Rennen der Damen wird ebenfalls in Hochfilzen ausgetragen. Dann wird der Weltcup-Kalender 2020/21 mit einem weiteren Wochenende in Tirol fortgesetzt. Am Freitag laufen die Damen ab 14:15 Uhr einen Sprint, am Donnerstag starten bereits die Herren in den Weltcup.

Biathlon: Die Staffel der Herren im Liveticker

15:16: Im zweiten Rennen ist es also das zweite Podest für die deutsche Herren-Staffel. Und das ohne den Top-Athleten Arnd Peiffer.

15:14: 30 Sekunden hat Horn auf Loginow, das lässt er sich nicht mehr nehmen. Samuelsson hat 15 Sekunden auf Boe, das bringt der Schwede ins Ziel. Schweden gewinnt vor Norwegen und Deutschland.

15:12: Philipp Horn mit einer herausragenden Leistung. Er trifft als einziger aus der Spitzengruppe alle Scheiben und geht als Dritter wieder raus. Loginow musste in die Strafrunde. Das schaut sehr gut aus mit dem Podest.

15:11: Boe und Samuelsson haben Probleme. Beide müssen mehrmals nachladen. Boe muss sogar in die Strafrunde und Samuelsson hat Probleme mit der Patrone. Der Schwede geht trotzdem als Führender weg.

15:09: So, wir nähern uns der Entscheidung. Wer gewinnt diese Staffel hier in Hochfilzen?

15:07: Boe hat aufgeschlossen, Norwegen und Schweden werden gemeinsam zum letzten Schießen kommen. Loginow ist 32 Sekunden zurück, Horn weiter 40.

15:05: Fünf Sekunden liegt Samuelsson vor Boe. 35 Sekunden dahinter kommt Russland mit Loginow, Horn ist wenige Sekunden hinter dem Russen.

15:03: Fällt schon liegend hier die Vorentscheidung? Samuelsson trifft alles, Boe braucht einen Nachlader. Horn macht zwei Fehler, das kostet viel Zeit. Beide Nachlader sitzen, aber Deutschland fällt auf den vierten Platz zurück.

15:01: Boe und Samuelsson geben im Gleichschritt das Tempo vor. Horn ist 13,3 Sekunden zurück, gleich sind wir beim Liegendschießen.

14:59: Zehn Sekunden hat Doll verloren, Horn ist jetzt also Dritter. Noch 7,5 Kilometer und zwei Schießeinheiten.

14:57: Gleich also der letzte Wechsel in diesem Rennen. Für Deutschland geht Philipp Horn auf die Strecke, für Norwegen Johannes Thingnes Boe und für Schweden Sebastian Samuelsson.

14:55: Boe setzt sich an die Spitze, Ponsilouma direkt dahinter. Doll verliert ein paar Sekunden, das ist aber alles noch im Rahmen.

14:53: Doll, Tarjei Boe und Martin Ponsilouma liegen gemeinsam an der Spitze. Jetzt geht es in die Schlussrunde, dann kommen die letzten Läufer.

14:51: Jetzt kommt das vorletzte Stehendschießen. Wow, Doll trifft alles und geht hier in Führung. Norwegen und Schweden haben Probleme, vermeiden aber die Strafrunde. Ganz starke Leistung des Deutschen!

14:49: Gute Nachrichten gibt es von der Strecke, Doll kann mit der Spitzengruppe mithalten und verliert keine Zeit.

14:47: Schweden und Norwegen laufen an der Spitze, Ponsilouma und Boe sind exzellente Läufer. Doll ist Dritter, 15 Sekunden zurück.

14:45: Norwegen trifft alles und geht gemeinsam mit Schweden an die Spitze. Doll braucht einen Nachlader und fällt zurück.

14:43: So, wir nähern uns dem fünften Schießen. Es geht weiterhin sehr eng zu, hier ist noch alles möglich.

14:41: Zu Dritt macht sich die Spitzengruppe auf die inzwischen sehr tiefe Strecke.

14:39: Der zweite Wechsel ist erfolgt. Rees hat als Führender auf Doll übergeben. Österreich ist gleichauf, Schweden nur zwei Sekunden zurück. Norwegen hat 15 Sekunden Rückstand, Frankreich eine Minute.

14:37: Rees wird gleich als Führender auf Benedikt Doll übergeben. Schweden ist schon fast gleichauf, auch Norwegen kommt näher. Gleich ist Halbzeit bei dieser Staffel.

14:35: Rees geht als Führender auf die Schlussrunde. Österreich liegt direkt dahinter, Schweden ist mit zehn Sekunden Rückstand Dritter. Norwegen hat 35 Sekunden Rückstand, Frankreich schon über eine Minute.

14:33: Rees trifft wieder alles, das ist ja Wahnsinn. Frankreich bricht völlig ein und muss zwei Strafrunden laufen. Die sind raus aus der Verlosung. Norwegen braucht zwei Nachlader.

14:31: Sieben Teams kommen zeitgleich an. Jetzt wird es spannend.

14:29: Gleich geht es dann wieder zum Stehendschießen. Das war vorhin deutlich selektiver als die Liegendeinheit.

14:27: Deutschland, Schweden, Frankreich, Russland und Österreich liegen an der Spitze. Norwegen ist gut zehn Sekunden zurück, das ist ein Nachlader.

14:25: Liegend wird geschossen, vorhin gab es kaum Fehler. Rees bärenstark, er trifft alles. Frankreich ebenfalls fehlerfrei, Norwegen hat Probleme.

14:23: Sechs Teams sind es jetzt an der Spitze, die Strecke wird immer stumpfer. Bis zum ersten Schießen, das gleich ansteht, wird hier nichts entscheidendes passieren.

14:21: Für Rees wird das jetzt eine extrem harte Runde. Für Frankreich läuft Emilien Jacquelin und für Norwegen Johannes Dale. Das ist eine ganz starke Konkurrenz.

14:19: Vier Teams liegen nach dem Wechsel an der Spitze, Roman Rees ist jetzt im Rennen.

14:17: Lesser ist schon an der Spitze, läuferisch ist das ein ganz starkes Rennen. Gleich kommt der erste Wechsel.

14:15: Russland führt sechs Sekunden vor der Schweiz, Norwegen ist knapp dahinter. Lesser ist mit den Franzosen 13 Sekunden zurück, hier ist alles noch sehr eng beisammen.

14:13: Lesser beginnt mit einem Fehler. Aber auch die anderen Nationen patzen. Lesser hat große Probleme, braucht insgesamt drei Nachlader, vermeidet aber die Strafrunde.

14:11: Lesser ist läuferisch top dabei und ist jetzt Teil der Spitzengruppe. Gleich kommt das Stehendschießen.

14:09: Lesser ist Fünfter, alles ist hier noch sehr dicht beisammen. Norwegen, Schweden und Frankreich sind vorne.

14:07: Frankreich und Norwegen ohne Fehler, Lesser braucht einen Nachlader. Das kostet ca. 10 Sekunden Zeit. Die Bedingungen sind gut am Schießstand.

14:06: Es geht gleich zum ersten Mal an den Schießstand. Zunächst wird liegend geschossen, dann stehend.

14:04: Drei Runden à 2,5 Kilometer sind zu laufen, Laegreid gibt für Norwegen vorne den Takt an.

14:02: Die Favoriten geben vorne den Takt an, es schneit jetzt stärker als noch vorhin bei den Damen.

14:00: Der Start ist erfolgt, jetzt heißt es volle Konzentration. 25 Athleten zeitgleich auf der Strecke, da ist die Sturzgefahr hoch.

Vor dem Rennen: 25 Nationen machen sich bereit, gleich geht es los.

Vor dem Rennen: Norwegen geht in der Besetzung Sturla Holm Laegreid, Johannes Dale, Tarjei Boe und Johannes Thingnes Boe ins Rennen. Für Frankreich starten Antonin Guigonnat, Emilien Jacquelin, Fabien Claude und Quentin Fillon Maillet.

Vor dem Rennen: Die Favoritenrolle ist klar verteilt. Im Verfolger am Samstag dominierten Frankreich und Norwegen die internationale Konkurrenz nach Belieben. Drei Franzosen und vier Norweger kamen unter die besten Sieben, auch den Gesamtweltcup prägen beide Nationen.

Vor dem Rennen: Den deutschen Herren bleibt nach der enttäuschenden Leistung vom Samstag nur die Außenseiterrolle. Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Horn nehmen das Rennen für den DSV in Angriff.

Vor dem Rennen: 4x7,5 Kilometer werden gleich gelaufen, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand. Dort stehen acht Patronen zur Verfügung, um fünf Scheiben zu treffen. Jede Scheibe die stehen bleibt, hat eine Strafrunde über 150 Meter zur Folge.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Hochfilzen. Die Staffel der Herren beschließt den ersten von zwei Weltcups hier in Tirol.

Biathlon: Der Verfolger der Damen im Liveticker

Nach dem Rennen: „Man muss im Weltcup mit einem Top-Ten-Platz zufrieden sein. Das letzte Schießen ärgert mich, aber ich nehme einige Punkte aus dem ersten Wochenende in Hochfilzen mit“, sagt eine zufriedene Preuß im Ziel.

12:18: Janina Hettich kommt als 24. ins Ziel und damit direkt vor Denise Herrmann. Maren Hammerschmidt beendet den Verfolger als 38.

12:15: Roieseland gewinnt dieses Rennen vor Alimbekava und Simon. Öberg wird Vierte. Franziska Preuß beendet das Rennen auf dem achten Rang.

12:12: Der dritte Platz ist aber wieder weg, Julia Simon aus Frankreich ist vorbeigezogen. Preuß reiht sich auf dem neunten Platz ein, das wird wieder ein gutes Resultat.

12:10: Roeiseland bleibt trotz der Strafrunde vor Alimbekava und wird sich das hier nicht nehmen lassen. Hanna Öberg hat sich mit null Fehlern vom 29. auf den dritten Platz nach vorne gelaufen.

12:09: Roieseland muss eine Strafrunde laufen, Alimbekava hingegen trifft alles. Aber Roieseland hatte Vorsprung und ist die schnellere Läuferin. Preuß wird das Podest nicht erreichen, sie schießt zwei Fehler.

12:08: Ein Schießen steht noch an, hier ist noch nichts entschieden. Gleich geht es an den Schießstand, das wird eine ganz spannende Angelegenheit.

12:07: Hammerschmidt trifft alles und schiebt sich weiter nach vorne. Preuß ist Fünfte, zehn Sekunden fehlen ihr aufs Podest, 40 sind es nach ganz vorne.

12:05: Hettich schießt ihre erste Strafrunde und fällt damit zurück. Das Rennen von Denise Herrmann ist gelaufen, sie schießt drei Strafrunden.

12:03: Roieseland und Alimbekava bleiben fehlerfrei und setzen sich von Öberg und Wierer ab, die in die Strafrunde müssen. Preuß hingegen trifft alles und bleibt auf Podestkurs.

12:01: Roeiseland, Wierer, Öberg und Alimbekava laufen vorne weg und kommen gleich zum ersten von zwei Stehendschießen.

12:00: Maren Hammerschmidt macht es jetzt deutlich besser und trifft alles. Hettich ist 13. mit 40 Sekunden auf die Spitze, Herrmann ist 30. mit 1:20 Minuten Rückstand.

11:58: Hettich trifft schon wieder alles, Herrmann muss eine Strafrunde laufen. Preuß ist jetzt Siebte, 30 Sekunden beträgt ihr Rückstand.

11:57: Das zweite Schießen steht an. Wieder wird liegend geschossen. Davidova muss in die Strafrunde, auch Preuß macht einen Fehler. Alimbekava, Wierer, Roieseland und Elvira Öberg übernehmen die Spitze.

11:56: Janina Hettich ist Elfte, 40 Sekunden hinter der Spitze. Denise Herrmann ist auf 21 vorgelaufen und eine knappe Minute hinter der Spitzengruppe um Preuß.

11:55: Alimbekava ist gestürzt. Sie kann das Rennen fortsetzen, fällt aber zurück. Damit führt Marketa Davidova das Rennen vor Franziska Preuß an. Alimbekava ist Vierte.

11:53: Hettich und Herrmann treffen auch alles und schieben sich hier weiter nach vorne. Hammerschmidt muss zwei Strafrunden drehen.

11:51: Alimbekava schießt fehlerfrei und geht vorne weg. Eckhoff muss drei Strafrunden laufen, Roieseland eine. Preuß trifft alles und ist jetzt Zweite!

11:50: Gleich geht es zum Schießen. Alimbekava führt vor Eckhoff und der Gruppe um Preuß.

11:49: Preuß lässt sich etwas zurückfallen und läuft gemeinsam mit Marte Olsbu Roieseland, Marketa Davidova, Julia Simon und Lisa Vittozzi.

11:47: Es schneit auch heute in Hochfilzen, die Loipe ist in gutem und schnellen Zustand.

11:45 Uhr: Der Startschuss ist erfolgt, Alimbekava, Eckhoff und Preuß sind schon auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die Damen machen sich bereit, gleich beginnt das Rennen.

Vor dem Rennen: Neben Preuß sind aus deutscher Sicht Janina Hettich (Rückstand 42.0 Sekunden), Denise Herrmann (1:21.2 Minuten) und Maren Hammerschmidt (1:24.0) am Start. Vanessa Hinz als 62. und Sophia Schneider als 80. verpassten den Verfolger der besten 60.

Vor dem Rennen: Ausgangsbasis sind die Ergebnisse des Sprints vom Freitag. Dzinara Alimbekava aus Belarus geht somit als Erste auf die Strecke, dicht gefolgt von Tirili Eckhoff und Franziska Preuß, die beide weniger als zehn Sekunden Rückstand haben.

Vor dem Rennen: Der zweite Verfolger der Saison steht an. 10 Kilometer werden gelaufen, vier Mal geht es an den Schießstand. Bei jedem Fehler geht es in die Strafrunde über 150 Meter.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Hochfilzen. Der Verfolger der Frauen steht gleich auf dem Programm.

Biathlon heute im Liveticker: Preuß mit Siegchancen im Verfolger, deutsche Herren wollen Steigerung

Franziska Preuß hat den ersten Sieg für die deutsche Biathlon-Nationalmannschaft in der Weltcup-Saison 2020/21 im Visier. Beim Verfolgungsrennen im österreichischen Hochfilzen geht Preuß als dritte Läuferin ins Rennen und startet nur zehn Sekunden hinter der weißrussischen Sprint-Siegerin Dzinara Alimbekava.

Biathlon heute im Liveticker: Nur vier deutsche Damen sind am Start

Ausgangsbasis des Verfolgers, der über 10 Kilometer gelaufen wird und bei dem jede Athletin vier Mal an den Schießstand muss, sind die Ergebnisse des Sprints vom Freitag.

Biathlon in Hochfilzen: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Neben Preuß sind aus deutscher Sicht Janina Hettich (Rückstand 42.0 Sekunden), Denise Herrmann (1:21.2 Minuten) und Maren Hammerschmidt (1:24.0) am Start. Vanessa Hinz als 62. und Sophia Schneider als 80. verpassten den Verfolger der besten 60. Hier geht es zur Startliste

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin in der Verfolgung 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16.
Vanessa Hinz: Geburtsdatum: 24.03.1992; Skiclub: SC Schliersee; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin im Einzel 2020, Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017, Weltmeisterin in der Mixed-Staffel 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 16. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79.
Maren Hammerschmidt: Geburtsdatum: 24.10.1989; Skiclub: SK Winterberg; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2017, IBU-Gesamtweltcupsiegerin 2012; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 79. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66.
Janina Hettich: Geburtsdatum: 16.06.1996; Skiclub: Ski Club Schönwald; Größte Erfolge: Vize-Europameisterin in der Staffel 2019, Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Meisterschaften 2019; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 66. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86.
Franziska Hildebrand: Geburtsdatum 24.03.1987; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Staffel 2015, 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 86. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa

Die Konkurrenz für Preuß ist aber groß. Neben Alimbekava zählt die Norwegerin Tiril Eckhoff zu den Top-Favoritinnen. Auch die Gesamtweltcup-Führende Hanna Öberg, Eckhoffs Landsfrau Marte Olsbu Roieseland und die Tschechin Marketa Davidova haben gute Chancen auf den Sieg im zweiten Verfolger des Weltcup-Kalenders 2020/21 im Biathlon.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon im Liveticker: Frankreich und Norwegen in der Favoritenrolle

Den ersten von zwei Weltcups in Hochfilzen beschließen ab 14:00 Uhr die Herren. In der Staffel über 4x7,5 Kilometer bei zwei Schießeinheiten pro Athlet ist die Favoritenrolle klar verteilt.

Im Verfolger am Samstag dominierten Frankreich und Norwegen die internationale Konkurrenz nach Belieben. Drei Franzosen und vier Norweger kamen unter die besten Sieben, auch den Gesamtweltcup prägen beide Nationen.

Den deutschen Herren bleibt nach der enttäuschenden Leistung vom Samstag nur die Außenseiterrolle. Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Horn nehmen das Rennen für den DSV in Angriff. Hier gibt es alle Aufstellungen

Arnd Peiffer, der in der Regel in der Staffel gesetzt ist, reiste schon am Freitag aus privaten Gründen aus Hochfilzen ab und verzichtet auch auf die Staffel am Sonntag.

Die Wettkämpfe beginnen um 11:45 Uhr, chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding
Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding
Corona-Alarm bei Nordischer Ski-WM! Weltverband vermeldet drei positive Tests in Oberstdorf
Corona-Alarm bei Nordischer Ski-WM! Weltverband vermeldet drei positive Tests in Oberstdorf

Kommentare