WM-Tagebuch von Chrissy Theiss: Volles Programm bis zum Kampf

+
Kickbox-Königin Chrissy Theiss (31) aus München verteidigt ihren Titel am Samstag, 28. Mai, in ihrer Heimatstadt.

München - Kickbox-Königin Chrissy Theiss (31) aus München kämpft wieder um die WM – dieses Mal in ihrer Heimatstadt. In der tz lesen Sie ihr Tagebuch. Heute: So sieht ihr tägliches Programm bis zum Fight aus!

So sehr ich meinen Job auch liebe: In der heißen Vorbereitungszeit kurz vor dem Kampf sind meine Tage ziemlich -durchorganisiert. Persönlicher Freiraum sieht anders aus!

Lesen Sie dazu:

WM-Tagebuch von Chrissy Theiss - Heute: Aufgetaucht!

Ich werde zum richtigen „Early Bird“ und stehe um 5 Uhr morgens auf. Nach dem Frühstück geht es dann sofort ins -Studio. Hier absolviere ich meine erste Trainingseinheit von 6.00 bis 7.30 Uhr. -Danach trifft man mich -meistens im Englischen -Garten, wo ich mit meiner Boxer-Hündin Tiffany einen ausgedehnten Spaziergang mache. Spätestens gegen 11 Uhr knurrt aber mein Magen und es gibt viele Kohlehydrate zu Mittag.

Am frühen Nachmittag erledige ich das, was ansteht: Ich gehe einkaufen, erledige meine E-Mail-Post von Fans und Freunden, nehme Pressetermine wahr oder bringe unseren Haushalt auf Vordermann. Bevor ich das zweite Mal mit dem Hund rausgehe, lege ich einen kleinen -Mittagsschlaf ein - auch Regeneration ist für einen Sportler schließlich sehr wichtig.

Christine Theiss: Schön, klug und knallhart

Sie ist schön, klug und knallhart: Dr. Christine Theiss ist das sympathische Aushängeschild des Kickboxens in Deutschland. Wir stellen die Weltmeisterin und Ärztin vor. © fkn
Die 30-jährige Powerfrau passt in kein gängiges Klischee. Eine Intellektuelle, die auch noch die Herzlichkeit in Person ist, soll Champion im Kickboxen sein? Das passt doch gar nicht zusammen, oder? Keineswegs. Theiss ist eine Powerfrau der Superlative. © Sampics
2007 wurde sie Profi-Weltmeisterin im Kickboxen. Den Titel hat die Münchnerin seitdem 11-mal verteidigt. das Bild zeigt Theiss (rechts) beim Kampf gegen die Belgierin Kate Mintiens im Dezember 2009. © dpa
Die Kickboxerin stammt aus einer Mediziner-Familie: Theiss' Eltern sind beide Ärzte. Sie selbst beendete 2007 das Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit dem Staatsexamen. Im Dezember 2008 promovierte sie zur Dr. med. © Sampics
Das Thema ihrer Doktorarbeit: "G-CSF-Therapie zur adjuvanten Behandlung des verzögert revaskularisierten Myokardinfarktes." Um das gleich festzuhalten: Dabei geht es nicht um Kieferbrüche, sondern um Herzinfarkte. © dpa
Seit 2003 tariniert Theiss im Kampfsportzentrum Steko in München. Zur Wiesn-Zeit entstehen dort auch schon mal Promo-Fotos wie dieses, das sie beim Kämpfen im Dirndl zeigen - mit Profi-Weltmeister Besim Kabashi.  © dpa
Links auf dem Bild ist Theiss' Trainer Mladen Steko - er trug ebenfalls jahrelang den Weltmeister-Gürtel im Kickboxen. In der Mitte steht Rocksängerin Kim Wilde. Deren Song "Lights down low" läuft am Samstag, 4. September 2010, vor Theiss' WM-Kampf in der Kölner Lanxess-Arena gegen die Spanierin Imam Chaoub Chairi (26). © fkn
Theiss Trainingspensum ist wirklich weltmeisterlich: Sechsmal in der Woche absolviert sie zwei Trainingseinheiten. Was sich auch in Form einer Top-Figur auszahlt. © fkn
Bei einer Größe von 1,75 Metern bringt die 30-Jährige (links) 60 Kilogramm auf die Waage. © Sampics
Im Laufe ihrer Karriere holte Theiss 26 Siege und kassierte lediglich eine Niederlage. © Sampics
Neun ihrer Kämpfe beendete die Weltmeisterin (links) vorzeitig per Knockout. © Sampics
Auf diesem Foto liefert Theiss sich in Steko's Sportcenter eine Sparringsrunde im Abendkleid gegen Weltmeister Besim Kabashi. Der trägt Anzug. © dpa
Und auf diesem Bild trainiert Theiss ihre hammerharten Kicks im Unterwasserbecken. © dpa
2008 gewann Theiss den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Hochleistungssportler plus“. © Getty
Bei der Preisverleihung zeigte sie dem damaligen Kultusminister Siegfried Schneider gleich mal, wie ein perfekter Kinnhaken angesetzt wird. © Getty
Neben ihrer Karriere als Kickboxerin und Ärztin ist Theiss auch als Model erfolgreich. © Sampics
Momentan liegt ihr Hauptaugenmerk beim Kämpfen. Sie will ihren Weltmeister-Gürtel noch möglichst lange verteidigen.  © dpa
Sport-Frauen unter sich: Theiss (links) mit Katrin-Müller Hohenstein, der Moderatorin des "Aktuellen Sportstudios". © Getty

Nach einem kleinen Snack starte ich gegen 19 Uhr mit meiner zweiten täglichen -Sporteinheit. Wenn ich gegen 21.00 Uhr dann das Kampfsportzentrum Steko -verlasse, ist für mich der Tag gelaufen. -Spätestens gegen 22.30 Uhr mache ich das Licht aus. Und wünsche mir manchmal, der Kampf läge bereits hinter mir…

Viele Grüße,

Eure Chrissy

Die Deutsche Ärztin und Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss verteidigt am Samstag, 28. Mai, im Olympia-Eisstadion in München ihren Kickbox-WM-Titel gegen Su Jeong Lim aus Süd-Korea. Der WM-Fight wird - gleich nach dem Champions-League-Finale - live im TV-Sender Sat.1 gezeigt.

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Schockierende Bilder: Käfig-Kämpfer übel zugerichtet - Kampf-Abbruch vor Trumps Augen
Schockierende Bilder: Käfig-Kämpfer übel zugerichtet - Kampf-Abbruch vor Trumps Augen
Warmer Empfang für Donald Trump beim College Football in Alabama
Warmer Empfang für Donald Trump beim College Football in Alabama
Gina-Maria Schumacher postet berührendes Foto von Papa Michael Schumacher
Gina-Maria Schumacher postet berührendes Foto von Papa Michael Schumacher
Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 
Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Kommentare